KI dient der Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine

Wie Banken zu intelligenten Unternehmen werden

Künstliche Intelligenz ist keine Science-Fiction mehr. Sie macht Banken und Sparkassen zu intelligenten Unternehmen. Um alle Vorteile auszuschöpfen, darf KI jedoch nicht länger als reines IT-Thema betrachtet werden.

Studien und Research zu Trends und Entwicklungen zum Einsatz von Technologie in der Finanzdienstleistung

Technologie ist nicht erst seit der Digitalisierung ein wichtiger Faktor für Finanzdienstleister. Im Bank Blog finden Sie Studien zu den wichtigsten Trends und Entwicklungen.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Partner des Bank Blogs

Adorsys ist Partner des Bank Blogs

Die Finanzbranche sieht sich in den letzten Jahren mit einer Vielfalt an komplexen Herausforderungen konfrontiert:

  • Die zunehmende Regulierung schränkt die Bewegungsspielräume ein.
  • Die anhaltende Niedrigzinsphase mindert die Zinserträge und zwingt dazu, neue Wachstumsfelder zu erschließen.
  • Völlig neue Kundenerwartungen durch digitale Technologien und eine neue Generation von anspruchsvollen „Digital Natives“ stellen bisherige Betreuungskonzepte in Frage.
  • Branchenfremde Wettbewerber, z.B. im Zahlungsverkehr, drängen in den Markt.
  • Veraltete IT-Systeme können mit den neuen Herausforderungen nicht mehr Schritt halten.

Der Veränderungsdruck ist stark wie nie zuvor und wird es voraussichtlich vorerst bleiben. Ganze Geschäftsmodelle stehen zur Disposition, kaum ein Institut kann sich der Veränderung entziehen. Es gilt nun, Wachstumschancen in einem schwierigen Umfeld zu erkennen und zu nutzen.

KI dringt in Alltag und Beruf vor

Künstliche Intelligenz begleitet bereits viele Menschen im Alltag: Siri, Alexa und Co. werden zwar bislang überwiegend „nur“ für kleinere Aufgaben, wie Musik abspielen oder den Wetter-bericht vorlesen genutzt, die Technologie dahinter kann aber viel mehr und die nächsten Ausbaustufen stehen bereits in den Startlöchern. KI ist nicht länger ein Nischenthema, die zukunftsweisende Technologie beherrscht inzwischen die Agenden der Führungsetagen unserer Wirtschaft.

Chancen für Kreditinstitute durch Künstliche Intelligenz

KI hat aber auch Auswirkungen auf Banken und ihre Belegschaft, wie die Unternehmensberatung Accenture in einer aktuellen Studie untersucht hat. Mit Technologien rund um die Künstlichen Intelligenzen stehe den Kreditinstituten demnach die nächste große Revolution bevor. KI wird nicht nur großen Einfluss auf die Wettbewerbsfähigkeit und das Wachstum der Finanzinstitute haben, sie wird zu einem der wichtigsten Bausteine digitaler Geschäftsprozesse und Vertriebskonzepte.

Die im Bankensektor anfallenden Datenmengen sind prädestiniert, um von intelligenten Technologien schneller analysiert, interpretiert und verarbeitet zu werden. Das Nutzungspotenzial von KI für die Finanzinstitute ist schier endlos und hört bei der Entwicklung innovativer Apps, Smart Services oder neuen Kundenerlebnissen nicht auf. KI bietet dem Bankensektor eine Reihe von Möglichkeiten, z.B.

  • die Wiederbelebung des Filialgeschäftes mit neuen, innovativen Konzepten,
  • Industrie 4.0 im Corporate Banking,
  • Personal Finance Management,
  • Zahlungsverkehr der Zukunft,
  • Perspektiven für das digitalisierte Private Banking und Wealth Management,
  • der Schritt zur agilen Bank oder
  • Partnerschaften mit FinTechs.

Durch den Einsatz von KI lässt sich die Wachstumsrate der deutschen Wirtschaft bis zum Jahr 2035 von 1,4 Prozent auf bis zu drei Prozent steigern. Banken könnten ihre Bruttowertschöpfung durch den Einsatz von KI bis 2035 sogar um jährlich 4,3 Prozent steigern.

Zusammenwirken von Mensch und Maschine entscheidend

KI wird in allen Geschäftsbereichen der Finanzinstitute zu finden sein. Interne Prozesse werden immer stärker durch KI unterstützt werden. In der Folge wird nahezu jeder Mitarbeiter in irgendeiner Form von Maschinen, KI und Algorithmen unterstützt werden.

Die Stärken von Menschen und Maschinen im Vergleich

Ein Vergleich der Stärken von Mensch und Maschine.

Doch Banken müssen auch in der Lage sein, dieses Potenzial zu heben. Die erhobenen Daten müssen richtig verwertet, analysiert und mit KI-Technologie kombiniert werden, damit Finanzinstitute erfolgreich sein können.

Um das Wachstumspotenzial von KI zu heben, ist vor allem eine effiziente Zusammenarbeit zwischen Menschen und Maschinen notwendig. Bankmitarbeiter müssen sich daher daran gewöhnen, sich in Sachen Digitalisierung und KI ständig weiterzubilden, um mit den technologischen Entwicklungen Schritt halten zu können. Ihre KI­-Skills werden zu einem der wichtigsten Erfolgsfaktoren im Wettbewerb.

Zum Downloadlink zur Studie gelangen Sie über Laterpay.

Sind Sie schon Premium-Leser?

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zur Studie. Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Jetzt kaufen für 1,95EUR

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 5 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wir freuen uns, dass Sie den Bank Blog schätzen. Die hohe Qualität der Beiträge weiterhin sicherzustellen, ist uns ein wichtiges Anliegen. Qualität kostet jedoch Geld und kann nicht nur über Werbung finanziert werden. Sie können uns unterstützen, indem Sie ein Premium Abonnement des Bank Blogs abschließen. Damit sind zahlreiche Vorteile für Sie verbunden, u.a. freier Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten, Werbefreiheit und schnellere Ladezeiten. Und Sie tragen dazu bei, dass wir den hohen Anspruch an unsere Arbeit auch in Zukunft halten können. Vielen Dank!

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren