Warum Zombie-Ideen nicht aufhören herumzuspuken

Fakten gegen wirtschaftspolitische Mythen

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Im Buch „Kampf den Zombies“ geht Nobelpreisträger Paul Krugman wirtschaftspolitischen Mythen auf den Grund. Klug, geistreich und bewaffnet mit Fakten geht er gegen verbreitete Irrtümer an. Bank Blog Leser haben die Chance, ein Exemplar zu gewinnen.

Buchtipps und Leseempfehlungen für Bankmanager und -mitarbeiter

Die Bereitschaft zu lebenslangem Lernen ist als Bestandteil einer Karriere in Zeiten der Veränderung allgemein akzeptiert. Dass „Lesen bildet“ weiß schon der Volksmund. Obwohl wir alle tagtäglich viel zu viel lesen „müssen“, lesen wir wohl alle gleichzeitig auch viel zu wenig. Im Bank Blog finden Sie daher Hinweise und Empfehlungen auf interessante Bücher, die Ihnen neue Erkenntnisse und Ideen vermitteln sollen.

Partner des Bank Blogs

BehavioSec ist Partner des Bank Blogs

Der mit dem Nobelpreis ausgezeichnete Ökonom und Kolumnist der New York Times Paul Krugman ist dafür bekannt, die wirtschaftlichen Probleme der USA pointiert und schonungslos zu benennen. Mittlerweile zählt er zu den Veteranen unter den Kolumnisten der New York Times – und wird entweder geliebt oder gehasst. Mit seinem neuen Buch „Kampf den Zombies“ ist nun eine eindrucksvolle Sammlung seiner besten Kolumnen erschienen, die eindrücklich beweist, dass tatsächliches Wissen und gesunder Menschenverstand leider nicht immer die bestimmenden Maximen sind, weder in der Politik, noch in der Berichterstattung.

Falsche Thesen, die nicht tot zu kriegen sind

Krugmans Zombies sind dabei Ideen, die trotz aller gegenteiligen Beweise nicht tot zu kriegen sind, darunter auch der Glaube, dass Haushaltsdefizite immer etwas schlechtes sind und die Vorstellung, dass Steuersenkungen für die Reichen jemals jedem anderen zugutekommen könnten, als denjenigen, die nie aufhören, für sie zu plädieren. Immer wieder wurden die gleichen Argumente für die Verhätschelung der Reichen angeführt, allen voran von republikanischen Präsidenten von Ronald Reagan bis Donald Trump, obwohl es nie auch nur den den Hauch ernsthafter Beweise dafür gab.

Buchtipp: Kampf den Zombies - Paul Krugman

Kampf den Zombies von Paul Krugman.

Diese unermüdlichen Bemühungen über fünf Jahrzehnte gipfelten in der Steuersenkung der Trump Regierung, die der Politikberater Rick Wilson mit deutlichen Worten als ein Meisterwerk von „gigantischen Werbegeschenken der Regierung, ungedeckten Ausgaben, massiven Schulden und Defiziten und einem Katalog kapitalistischer Werbegeschenke“ bezeichnete. Wilson identifizierte auch den Einfluss der Milliardäre auf die Regierung. Washington, schrieb er, sei „zur medikamentenresistenten Syphilis des politischen Klimas geworden, die für eine Behandlung weitgehend unempfindlich und hoch ansteckend ist“. Krugmans Kolumnen wirken wie ein Heilmittel für diese Politik, indem sie die Bedeutung der Wirtschaftswissenschaften wieder in den Vordergrund stellen, nachdem diese so erfolgreich von der republikanischen Ideologie verdrängt wurden.

Wahrheit und Brisanz bleiben aktuell

Nun mag man überlegen, wie lesenswert politische Kolumnen Jahre nach ihrer Entstehung noch sind. Aber Krugmans Buch beweist, dass manche Beiträge auch in der Retrospektive kein bisschen an Wahrheit und Brisanz eingebüßt haben, etwa wenn er schreibt: „Wenn Sie sich mit Argumenten auseinandersetzen, die in böser Absicht vorgebracht werden, sollte die Öffentlichkeit nicht nur erfahren, dass diese Argumente falsch sind, sondern auch, dass sie in böser Absicht angeführt werden.“ Krugman führt auch aus, warum es der Politik und dem Lobbyismus zuzuschreiben ist, dass viele der längst widerlegten Zombie-Ideen nicht aussterben: „In manchen Fällen gilt es schon als parteiisch, bestimmte Fragen zu stellen. Wenn Sie fragen, wie es um die Einkommensungleichheit bestellt ist, rechnen Sie damit, dass nicht wenige Konservative Sie als unamerikanisch anprangern werden.“

Politik und Ökonomie

In seinen Kolumnen wird immer wieder deutlich, wie stark das oberste ein Prozent der Amerikaner im letzten halben Jahrhundert die demokratischen Prozesse dominiert und das Narrativ in seinem Sinne beeinflusst hat. Für Krugman ist es dadurch fast unmöglich geworden, eine rationale Politik umzusetzen, die einer Mehrheit der Amerikaner zugutekommt. Ganz besonders sah er diese Meinung in der Regierung Trump bestätigt. „Das hängt nicht nur damit zusammen, dass sich Trump eine Regierung der Schlimmsten und Begriffsstutzigsten zusammengestellt hat. Vielmehr ist es so, dass die moderne Republikanische Partei nicht das geringste Interesse hat, sich irgendetwas von ernst zu nehmenden Ökonomen anzuhören, egal welcher politischer Couleur. Sie setzt lieber auf Scharlatane und Spinner, das ist ihre Art von Leuten.“

Argumente statt Fake News

Ob und wann zumindest die dominantesten Zombie-Theorien aussterben werden und ob die US-Regierung unter Joe Biden ihnen etwas entgegensetzen wird, muss sich zeigen. Doch ein Anliegen dürfte Krugman mit seinem Buch erreicht haben: Je mehr Menschen erkennen, dass es sich bei manchen Argumenten nicht etwa um eine wissenschaftlich erwiesene Tatsache handelt, sondern um das genaue Gegenteil, desto seltener wird die Politik in der Lage sein, ihre Entscheidungen mit ihnen zu begründen. Insofern lohnt sich die Lektüre dieser Kolumnen auch Jahre nach ihrem Erscheinen immer noch.

Über den Autor Paul Krugman

Paul Krugman ist Professor für Volkswirtschaftslehre an der Princeton University und lehrt außerdem an der London School of Economics. 2008 erhielt er den Wirtschaftsnobelpreis. Er ist Autor zahlreicher Bestseller und seit über 20 Jahren Kolumnist für die New York Times.

Kampf den Zombies kaufen oder gewinnen

Das Buch hat 528 Seiten. Sie erhalten es u.a. bei Amazon:

Leser des Bank Blogs haben die Chance, ein kostenloses Exemplar zu gewinnen. Schreiben Sie dazu bis zum 17. 12. 2021 in einem Kommentar unter den Artikel, was Sie an dem Buch besonders interessiert.

Das Buch wird unter allen Lesern, die einen Kommentar abgegeben haben verlost. Der Gewinner wird per E-Mail benachrichtigt und muss innerhalb einer Woche seine vollständige Adresse mitteilen. Der Buchgewinn wird dem Gewinner dann direkt zugesendet.

Mit Ihrem Kommentar stimmen Sie diesen Hinweisen/Teilnahmebedingungen zu.

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

33 Kommentare

  1. Avatar
    Norbert Wild am

    ich möchte die Wahrheit über die Unwahrheiten erfahren und daher das Buch gewinnen.

  2. Avatar

    Trump zu kritisieren ist recht einfach, ich bin mal gespannt, an welchen Stellen der Genius eines Nobelpreisträgers durchblitzt und ob ich dem dann auch folgen kann

  3. Avatar
    Carmen gepert am

    Dieses Buch würde ich gerne lesen wollen.der Titel und der Inhalt sind sehr interessant.
    Der Schriftsteller ein Preisträger Klasse.
    Lese viel.
    Würde mich sehr freuen.danke

  4. Avatar

    Ich würde das Buch gerne für meinen Mann gewinnen, der sich sehr für Wirtschaft und Bankwesen interessiert. Das wäre eine tolle Überraschung unter dem Weihnachtsbaum.

  5. Avatar

    Sehr spannendes Buch! Das Thema gesunder Menschenverstand und Fakten vs. Aberglaube, Misinformation und gezielte Propaganda/Manipulation sind ja seit Menschengedenken ein wichtiges Thema… aber es scheint nun doch noch etwas wichtiger geworden zu sein… soziale Medien bieten einen einfachen Zugang zu Menschen… sie können einfach manipuliert und dann in dieser Blase gehalten werden… zudem hat sich die Problematik der Kluft zwischen arm und reich und ins Irrsinnige vergrößert, das Klima droht uns auszurotten (die Blackbox für zukünftige Generationen, damit nachvollzogen werden kann, wie wir uns getötet haben dürfte das nochmal unterstreichen) und der Aufstieg rechter Terroristen machen die Suche für eine Lösung des Problems dringender den je… Ich hoffe in diesem Buch nicht nur Fakten zu lernen, die ich nicht kenne oder nur unzureichend verstehe oder einfach übersehen habe und vielleicht gibt es den ein oder anderen Ratschlag, wie man mit bestimmten Menschen umgehen kann, die sich Fakten einfach entziehen wollen- aus Angst, aus Bequemlichkeit, weil bereits so viel in die Lüge investiert wurde etc… ausserdem würde ich gerne einen besseren Blick in die Wirtschaft, die globalen Finanzen und der damit verbundenen Macht haben… denn natürlich findet man dort ein enormes Potenzial für Veränderung… ach… das Thema ist so groß und komplex und meine Fragen schier endlos… würde mir einfach wünschen, dass dieses Buch vielleicht auf einige eingeht… und man sich auch einfach nicht mehr so alleine fühlt… wenn man über Menschen liest, die daseben auch sehr beschäftigt

  6. Avatar
    Gerhard Range am

    Ich möchte hinter die Oberflächlichkeit mancher Berichterstattung blicken und in Ruhe die Meinung eines Experten lesen.

  7. Avatar

    „Je mehr Menschen erkennen, dass es sich bei manchen Argumenten nicht etwa um eine wissenschaftlich erwiesene Tatsache handelt, sondern um das genaue Gegenteil, desto seltener wird die Politik in der Lage sein, ihre Entscheidungen mit ihnen zu begründen“ – Würde auch gerne zu dieser Erkenntnis gelangen …

  8. Avatar

    Ich möchte mich gern zu diesen Thema weiterbilden und noch mehr Informationen erhalten. Daher finde ich, dass dieses Buch sehr passend ist.

  9. Avatar
    Tanja Hammerschmidt am

    mein therapeut meinte zu mir, ich soll aufhören immer auf andere zu schauen jetzt zieh ichs voll durch. ich möchte das geile teil für mich gewinnen, für niemanden sonst…ich habe zwar keinen vernünftigen grund, außer dass mein lesevorrat zuende geht und mich das buch sehr neugierig macht, aber ich finde das sollte reichen *kampfgeist, ich komme* :D

  10. Avatar

    Ich finde den Buchtitel super, man denkt sich sofort: „Okay, ähm was ist das?“ :-D

  11. Avatar

    Paul Krugman ist ein sehr kluger Kopf. Das Buch würde ich gerne lesen.

    Man stellt sich vielleicht manchmal die Frage, weshalb Wirtschaftswissenschaftler auch einen Nobelpreis erhalten können (war ja von Herrn Nobel glaube ich nicht vorgesehen), aber wenn Wirtschaft und Politik aufgrund wissenschaftlicher Erkenntnisse bessere Entscheidungen treffen, dann kommt es (im Idealfall) auch den Menschen zugute.

  12. Avatar
    Frank Großmann am

    Dieses Buch klingt sehr intelligent. Es würde mich freuen darin zu lesen.
    Vielleicht könnte man davon etwas profitieren….

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren