Drei Szenarien für das Bargeld der Zukunft

Wie wir im Jahr 2037 bezahlen werden

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Hat Bargeld in Zeiten der Digitalisierung und der Diskussionen um den digitalen Euro eine Zukunft? Dieser Frage geht eine aktuelle Studie nach und liefert drei unterschiedliche Szenarien für das zukünftige Bezahlen mit Bargeld.

Studien und Research zu Trends und Zukunftsszenarien

Banken und Sparkassen sind ein wichtiger Teil von Wirtschaft und Gesellschaft und als solche auch von allgemeinen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Trends und Entwicklungen betroffen. Wichtige Studien zu solchen Trends und Zukunftsszenarien finden Sie im Bank Blog.

Partner des Bank Blogs

Genesys ist Partner des Bank Blogs

Die Deutsche Bundesbank ist gesetzlich verpflichtet, in Deutschland jederzeit ausreichend hochwertiges Euro-Bargeld bereitzustellen. Doch in welchem gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Umfeld ist Bargeld zukünftig überhaupt noch relevant und integriert?

Die Bundesbank geht dieser Frage in einer aktuellen Studie nach und untersucht wie Bargeld in der Zukunft genutzt werden könnte. Sie will damit einen Beitrag dazu leisten, dass die richtigen Weichenstellungen vorgenommen werden, damit Bargeld auch künftig ein attraktives, allgemein verfügbares und akzeptiertes Zahlungs- und Wertaufbewahrungsmittel bleibt.

Drei Szenarien für das Bezahlen mit Bargeld im Jahr 2037

Die Studie skizziert drei verschiedene Szenarien für das Bezahlen mit Bargeld im Jahr 2037.

  1. Die hyperdigitale Bezahlwelt,
  2. Die Bezahlwelt in der Bargeld-Renaissance und
  3. Die verschwindende hybride Bezahlwelt.

1. Die hyperdigitale Bezahlwelt

Dieses Szenario beschreibt eine hochgradig digitalisierte Welt, in der Bargeld beinahe aus dem Alltag der meisten Menschen verschwunden ist. Es gibt nur noch wenige Bankfilialen oder Geldautomaten, und das Abheben von Bargeld an der Ladenkasse ist nicht mehr möglich, da im Handel kaum noch bar bezahlt wird.

2. Die Bezahlwelt in der Bargeld-Renaissance

Hier erfolgt eine teilweise Rückbesinnung auf das Bargeld und seine Vorzüge. Zwar ist die Bargeldnutzung in diesem Szenario zunächst gesunken, stabilisiert sich jedoch in den 2030er Jahren.

3. Die verschwindende hybride Bezahlwelt

Dieses Szenario spiegelt eine Umgebung wider, in der die Nutzung von Bargeld stark von den individuellen Lebensumständen der Menschen abhängt. Im Handel wird die Kundschaft vermehrt zur bargeldlosen Zahlung ermutigt. Der Zugang zu Bargeld verschlechtert sich kontinuierlich, und die Bargeldnutzung nimmt allmählich ab.

Bargeld ist kein Selbstläufer

Die drei Szenarien sind als mögliche Zukunftsbilder zu verstehen und nicht als Prognosen. In keinem der Szenarien verschwindet das Bargeld vollständig. Jedoch wären in zwei von drei Bezahlwelten der Zugang zu Bargeld und die Akzeptanz nicht vollständig gewährleistet. Dadurch würde die Wahlfreiheit praktisch eingeschränkt, und die stabilisierende Funktion von Bargeld in Krisenzeiten könnte gefährdet sein.

In einer repräsentativen Umfrage gaben jedoch 93 Prozent der Befragten an, dass sie auch in Zukunft selbst entscheiden möchten, ob sie bar oder elektronisch bezahlen. Die Studie verdeutlicht demnach, dass der Erhalt und die breite Verwendung von Bargeld nicht automatisch gegeben sind. Es erfordere daher Handeln seitens aller Akteure im Bargeldkreislauf und der Politik, um dem Wunsch nach Wahlfreiheit im Zahlungsverkehr gerecht zu werden.

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zu Studien und Whitepapern.

Sie sind bereits Abonnent? Hier geht es zum Login
 

Noch kein Premium-Leser?
Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Bank Blogs (Studienquellen, E-Books etc.) und viele weitere Vorteile.

>>> Hier anmelden <<<

Neu: Tagespass Studien
Sie wollen direkten Zugriff auf einzelne Studien, aber nicht gleich ein Premium-Abonnement abschließen? Dann ist der neue Tagespass Studien genau das richtige für Sie. Mit ihm erhalten Sie für 24 Stunden direkten Zugriff auf sämtliche Studienquellen.

>>> Tagespass Studien kaufen <<<


Ein Service des Bank Blogs
Der Bank Blog prüft für Sie regelmäßig eine Vielzahl von Studien/Whitepapern und stellt die relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Als Premium Abonnent unterstützen Sie diesen Service und die Berichterstattung im Bank Blog.

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Get Abstract: Zusammenfassungen interessanter Businessbücher

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren