Blockchain, Kryptowährungen, digitale Zentralbankwährungen und NFTs

Internationale Banking Trends KW 43-2021

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Kryptowährungen boomen und digitale Zentralbankwährungen sind im Kommen. Zusätzlich eröffnen Non-Fungible Tokens neue Geschäftsmöglichkeiten. Finanzinstitute müssen sich auf die neuen Trends einstellen.

Internationale Banking Top News und Trends

Internationale Top News und Trends rund ums Banking und Finanzdienstleistungen.

Partner des Bank Blogs

Die Fiducia & GAD IT AG ist Partner des Bank Blogs

Die meisten Finanzinstitute sind beim Thema Blockchain zurückhaltend. Nur wenige Institute haben bereits konkrete Pilotprojekte geplant oder gar umgesetzt. Es fehle an konkreten Monetarisierungsmöglichkeiten und nicht zuletzt auch an Ressourcen, um sich intensiv damit auseinanderzusetzen.

Möglicherweise wird diese Zurückhaltung bald aufgegeben werden müssen. Zum einen erleben Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum aktuell neue Höhenflüge, zum anderen denken die Zentralbanken weltweit über die Einführung von  digitalem Zentralbankgeld nach. Und Non-Fungible Tokens ermöglichen es plötzlich, bislang nicht fungible Anlageobjekte handelbar zu machen.

Krypto-Technologien erobern das Banking

Das Schwerpunktthema des heutigen Rückblicks auf interessante Beiträge aus der internationalen Finanzszene ist daher dem Thema Krypto-Technologien gewidmet.

Wie Banken vom Kryptoboom profitieren können

Kryptowährungen erfreuen sich einer steigenden Popularität und Akzeptanz. Dafür gibt es zahlreiche Gründe. Nie gab es einen besseren Zeitpunkt für Banken, die damit verbundenen Chancen zu erkunden und zu nutzen.

Mehr dazu hier: How banks can play in the booming crypto space

Lebhafte Debatte um digitale Zentralbankwährungen

Digitale Währungen der Zentralbanken (Central Bank Digital Currencies, CBCD) sind bereits in mehreren Ländern aktiv und weitere planen oder überlegen ihre Einführung. Die Einführung von CBDCs würde den Zahlungsverkehr revolutionieren, könnte aber auch die Rolle privater Institute in einem wichtigen Aspekt des Bankwesens dramatisch verändern.

Mehr dazu hier: Central Bank Cryptos and the Critical Issues Behind A High Stakes Debate

Wie Krypto-Wallets funktionieren

Die zunehmende Popularität von Kryptowährungen führte zu einem wachsenden Bedarf an Krypto-Wallets. Ein Leitfaden skizziert die wichtigsten Eigenschaften und Funktionen sowie den Prozess der Entwicklung von Kryptowährungs-Wallets

Mehr dazu hier: Cryptocurrency Wallet Development | A Quick Guide for Crypto Wallet Creation

EZB treibt digitalen Euro voran

Die Europäische Zentralbank lädt Technologieexperten ein, an technischen Online-Gesprächen teilzunehmen, um Optionen für die Gestaltung einer digitalen Zentralbankwährung zu erkunden. Dabei sollen vor allem vier Themen diskutiert werden.

Mehr dazu hier: ECB invites tech experts to join CBDC debate

Non-Fungible Tokens werden universell

Der MultiChain NFT ist definiert als die Entwicklung des Non-Fungible Token auf verschiedenen Plattformen basierend auf Blockchain-Netzwerken. Ziel ist die Funktionsfähigkeit auf unterschiedlichen Blockchains sicherzustellen und damit bestehende Beschränkungen zu beseitigen.

Mehr dazu hier: Multichain NFT platform, Limitations on NFTs are no more

Blockchain für Innovationen in der Wertpapierabwicklung

Eine erfolgreiche Demonstration des sofortigen Clearings und der Abwicklung von Wertpapieren mithilfe der Distributed-Ledger-Technologie (DLT) durch ein kanadisches Konsortium vor einigen Jahren zeigte bereits Möglichkeiten, die Bearbeitungskosten um ein Drittel zu reduzieren. Nun geht die Entwicklung durch ein Schweizer Projekt weiter.

Mehr dazu hier: Blockchain triggers a wave of innovations in Banking Settlements

Weitere interessante Themen der Finanzwoche

Es gab aber noch weitere interessante Beiträge:

Die bekanntesten Digitalbanken weltweit

Inzwischen gibt es Hunderte von Neobanken, und es werden fast jede Woche neue eröffnet. Alle sind bestrebt, den Bedarf von Verbrauchern und Unternehmen für digitales Banking zu befriedigen. Eine Übersicht zu den bekanntesten Digitalbanken weltweit nach Regionen und Ländern.

Mehr dazu hier: The Most Popular Digital-Only Banks in the World

Vier Schritte zur „grünen” Bank

70 Prozent der Zentralbanken und Aufsichtsbehörden betrachten den Klimawandel als eine große Bedrohung für die Finanzstabilität, und will Klimaaspekte in Stresstests für Banken und Finanzinstitute einbeziehen. Vier Themenfelder sind wichtig, um das ganze Thema des Klimawandels zu erfassen.

Mehr dazu hier: Becoming a green bank – four steps to a robust climate change programme

Diese 5 Funktionen sollte eine Mobile Banking App anbieten

Viele Banken bauen neue Funktionen in ihr digitales Angebot ein, um alte und neue Kunden besser zu erreichen. Fünf zusätzliche Tools, Funktionen und Analysen können potenziellen Kunden den Wert eines mobilen Angebots vor Augen führen.

Mehr dazu hier: 5 Banking App Features Worth Investing In

Aktive Hinweise für das finanzielle Wohlbefinden

Untersuchungen zeigen, wie die Anwendung von rechtzeitigen und gezielten digitalen Hinweisen an Kunden deren finanzielle Situation erheblich verbessern kann.

Mehr dazu hier: CBA trial demonstrates the use of digital nudges to improve financial wellbeing

Wie Banken Innovation zur Differenzierung nutzen können

Während fast jedes Finanzinstitut angibt, Innovation als Unternehmensschwerpunkt zu priorisieren, herrscht wenig Konsens über die Definition von Innovation, die Begründung für Innovation oder wie die Wirkung gemessen werden soll.

Mehr dazu hier: How Banks Can Change ‘Innovation’ from Buzzword to Differentiator

Investitionen und Übernahmen im Finanzsektor

In der ablaufenden Woche gab es wieder einige bemerkenswerte Übernahmen im Finanzsektor, u.a. einige FinTech-Mega-Deals. Spannend alleine deswegen, weil es Rückschlüsse auf die jeweiligen Strategien zulässt.

PayPal kauft Pinterest doch nicht

Der Aktienkurs von PayPal stieg am Montag um vier Prozent, nachdem das Unternehmen sagte, dass es „derzeit“ keine Übernahme des Social-Media-Unternehmens Pinterest anstrebe.

Mehr dazu hier: PayPal says not currently looking to buy Pinterest

Neue Zahlungsverkehrsallianz

Stripe kooperiert mit Klarna, um Unternehmen Buy Now Pay Later-Optionen anzubieten. Die beiden Unternehmen haben eine Partnerschaft geschlossen, die die flexiblen Zahlungsoptionen von Klarna Millionen von Internetunternehmen in den USA und 19 Ländern in Europa zur Verfügung stellt. Darüber hinaus ist Stripe jetzt der bevorzugte Zahlungspartner von Klarna für Verbraucherkäufe in den USA und Kanada.

Arbeiten am Banking der Zukunft.

Mehr dazu hier: Stripe partners Klarna to offer businesses BNPL options

Und hier der Kommentar von Chris Skinner zu der Mega-Partnerschaft: Stripe and Klarna partner: how long till the global digital financial platform is built? Er findet die Partnerschaft von Stripe und Klarna bedeutend, noch bedeutsamer wäre es aber, wenn eine lizenzierte und regulierte Bank mit den beiden zusammenarbeiten würde. Dann würde eine neue, spannende globale Plattform entstehen.

Übernahme bei Investment Technologien

Der globale Anbieter von Lösungen für Investment Processing, Investment Management und Investment Operations SEI Investments Company hat die Übernahme von Finomial bekannt gegeben, einem Investor-Lifecycle-Management-Unternehmen, das Cloud-native Finanztechnologie anbietet. Es wird erwartet, dass die Technologie zu den bestehenden anlegerorientierten Plattformen von SEI hinzugefügt wird, um die Automatisierungs- und Digitalisierungsfähigkeiten sowie die Berichterstattung und Transparenz weiter zu verbessern.

Mehr dazu hier: SEI buys Finomial

Zahlungsdienstleister übernimmt Reiseplaner

Klarna hat den Online-Reiseplaner Inspirock übernommen, der es seinen 90 Millionen Nutzern ermöglichen soll, ihre Reisen zu planen und einzukaufen, bevor sie in Raten bezahlt werden.

Mehr dazu hier: Klarna buys travel planner Inspirock

Visa investiert in CardTech-Startup

Visa ist Mastercard bei der Investition in Deserve gefolgt, einem Anbieter von maßgeschneiderter mobilzentrierter White-Label-API und SDK-basierter Kreditkartentechnologie. Deserve hat einen Kreditkarten-as-a-Service für Finanzinstitute, FinTechs und andere Unternehmen entwickelt.

Mehr dazu hier: Visa invests in card tech startup Deserve

Accenture übernimmt FI-Beratung

Accenture hat das auf die Finanzbranche spezialisierte Beratungsunternehmen BCS Consulting übernommen und damit seine Branchenberatungskompetenz und -erfahrung in Bereichen wie Payments, Open Banking, operative Widerstandsfähigkeit, Finanzkriminalität und Kostenoptimierung erweitert.

Mehr dazu hier: Accenture acquires BCS Consulting

Neues über Banken, FinTechs und andere Finanzunternehmen

Auch in der vergangenen Woche gab es einige Berichte über neue Aktivitäten von Banken, FinTechs und andere Finanzunternehmen, die ich Ihnen nicht vorenthalten möchte.

Spanische Banken suchen Startups

BBVA hat sich mit VC 500 Global zusammengetan, um eine intelligente Plattform zu entwickeln, die der Bank helfen soll, neue Start-ups, Technologien und Trends zu identifizieren.

Mehr dazu hier: BBVA partners 500 Global to identify disruptive startups

Banco Santander startet einen Wettbewerb für Startups und Scale-ups, um innovative, skalierbare Lösungen zu entwickeln, die Bankprodukte und ‑dienstleistungen für alle öffnen.

Mehr dazu hier: Santander invites startups and scale-ups to apply for financial inclusion challenge

Kreditkartengesellschaft bietet Geschäftskonten

American Express hat ein digitales Girokonto für Unternehmen eingeführt und als Teil des Pakets zum ersten Mal in der Firmengeschichte eine Debitkarte herausgegeben. Das neue Konto nutzt eine Technologie, von dem im vergangenen Jahr übernommenen KMU-Lender Kabbage.

Mehr dazu hier: American Express opens business bank account

Niederländische Neobank mit Multiwährungs-App

Die Niederländische Neobank Bunq hat in ihrer Banking-App eine Lokalwährungsfunktion für digitale Nomaden eingeführt. Nutzer können jetzt in mehreren Währungen Geld empfangen, konvertieren, halten und ausgeben, ohne die App verlassen zu müssen.

Mehr dazu hier: Bunq debuts multi-currency accounts

Mastercard setzt auf Kryptowährungen

Mastercard schließt sich mit Bakkt zusammen, um Händlern, Banken und FinTechs das Angebot von Kryptowährungsdiensten zu erleichtern.

Mehr dazu hier: Mastercard partners Bakkt for crypto push

Nium startet in den USA mit Crypto-as-a-Service-Plattform

Das singapurische Embedded-Finance-Unternehmen Nium hat in den USA seine Banking-as-a-Service-Produktpalette um den Kauf von Kryptowährungen erweitert.

Mehr dazu hier: Nium launches in the US with Crypto-as-a-Service platform

Neue Neobanken in Großbritannien

Es wäre eine ungewöhnliche Woche ohne, dass in Großbritannien nicht mindestens eine neue Neobank an den Markt geht. Pennyworth will aufstrebende wohlhabende Personen gewinnen, die von traditionellen Banken vernachlässigt werden.

Mehr dazu hier: New neobank Pennyworth launches

Das Immobilienkredit-Startup GB Bank hat eine weitere Finanzierung und von den britischen Aufsichtsbehörden eine eingeschränkte Banklizenz erhalten. Die Bank will Immobilienentwickler in bislang weniger gut versorgten Regionen Großbritanniens unterstützen.

Mehr dazu hier: New challenger GB Bank awarded restricted banking licence

Spanische Bank startet Digitalbank in Italien

Der spanische Bankriese BBVA drängt mit der Einführung eines reinen Digitaldienstes in den italienischen Retail-Banking-Markt.

Mehr dazu hier: BBVA launches digital retail bank in Italy

Zu guter Letzt: Die Themen der Bank-CEOs

Während der Telefonkonferenzen zu den Quartalsergebnissen haben sich Chief Executive Officers von US Banken zu einer Vielzahl von Themen geäußert – einige davon spezifisch für ihre eigenen Banken, andere mit breiterer Anwendbarkeit in der gesamten Branche.

Mehr dazu hier: What’s on the minds of big-bank CEOs

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 5 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren