Was Benjamin Franklin zur Corona-Krise gesagt hätte

Gute Vorbereitung ist das beste Krisenmanagement

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Die Corona-Pandemie macht deutlich, dass wir auch in einer modernen Welt nicht von Krisen verschont bleiben. Gutes Krisenmanagement wird daher weiterhin gefragt bleiben. Schon Benjamin Franklin wusste, worauf es dabei vor allem ankommt.

Benjamin Franklin über Krisen, Vorbereitung und Scheitern

Benjamin Franklin über Krisen, Vorbereitung und Scheitern.

Partner des Bank Blogs

Microsoft ist Partner des Bank Blogs

Benjamin Franklin lebte von 1706 bis 1790 und war Drucker, Verleger, Schriftsteller, Naturwissenschaftler, Erfinder und Staatsmann. Er galt auch als anerkannter Gesundheitsexperte, lebte er doch zu einer Zeit, in der die durchschnittliche Lebenserwartung für Neugeborenen 30 bis 40 Jahre betrug. Wir hingegen leben in einer Zeit mit einer durchschnittlichen Lebenserwartung von über 80 Jahren. Daran wird auch die Corona-Pandemie nichts ändern.

Als Unterzeichner der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung war Franklin einer der Gründungsväter der USA. Einer breiten Öffentlichkeit ist er vor allem durch die Erfindung des Blitzableiters bekannt.

Leben mit Krisen ist Normalität

Etwas mehr als 10 Jahre nachdem die Finanzkrise die Weltwirtschaft, zwar nicht aus dem Gleichgewicht, wohl aber aus ihrem Wachstumspfad geworfen hat, erreicht uns eine erneute Krise, auf die wir nicht vorbreitet waren und die in ihren Auswirkungen womöglich die Finanzkrise übertreffen könnte.

Auch, wenn die Welt bewundernd auf das deutsche Krisenmanagement schaut, steht fest, dass die Gefahr einer Viruspandemie schon vor Jahren bekannt war und schlicht ignoriert wurde, wie ein Bericht der Bundesregierung zur Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz 2012 (!) verdeutlicht. Hätte man die Inhalte bereits im Dezember oder Januar noch einmal herangezogen, wären uns vielleicht der Lockdown und ein erheblicher Teil des volkswirtschaftlichen Schadens erspart geblieben.

Die Corona-Krise ist zudem zwar aktuell die Krise mit der höchsten öffentlichen Aufmerksamkeit, aber keineswegs die einzige, mit der wir fertig werden müssen. Bildungskrise, Rentenkrise oder Klimakrise bilden davon nur eine kleine Auswahl. Experten warnen Politiker vor diesen und anderen Krisen seit Jahrzehnten. Doch die – zuletzt hochstilisierte – „Macht der Experten“ ist in Wahrheit eine sehr begrenzte, wenn es darum geht, die Gunst der Wähler zu gewinnen oder zumindest nicht zu verlieren. Hinzu kommt, dass auch Experten oft weder untereinander, noch – im Zeitverlauf – mit sich selbst immer einig sind.

Live-Video-Event: Open Banking in Zeiten von Corona

Im Live-Video-Event des Bank Blogs am 28. Oktober 2020, 11:00 Uhr berichten führende Experten über die aktuellen Entwicklungen bei Open Banking im Zeitalter der Corona-Pandemie.
Informationen und Anmeldung

Benjamin Franklin hat recht!

Das Leben mit Krisen gehört also zur Normalität, auch wenn Ursachen und Auswirkungen der Krisen sowohl von deren zeitlichem Ausmaß als auch von deren sozio-ökonomischen Bedeutung her höchst unterschiedlich sein können.

Benjamin Franklin hat recht mit seiner Aussage „By failing to prepare, you are preparing to fail.“ Gute Vorbereitung ist das beste Krisenmanagement! Wenn eine Lektion aus der aktuellen Corona lernenswert ist, dann die, auf die nächste Krise besser vorbereitet zu sein.

Einige Maßnahmen zur Krisenprävention wurden unlängst an dieser Stelle beschrieben:

  • Kapital zur Risikoprävention bereitstellen.
  • Krisenplan aufstellen und testen.
  • Reserven zur Krisenbewältigung anlegen.
  • Fakten der Krisensituation ermitteln.
  • Ursachenanalyse durchführen und lernen.

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,92 Stern(e) - 12 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren