Anzeige

SIX Payment Services bietet moderne Zahlungslösungen

Was Exzellenz heute bedeutet

1

Wie man ein „Gewinner” wird

Auf der Suche nach Spitzenleistungen in Banken und Sparkassen

Spitzenleistung heute

In Ihrem heutigen Gastbeitrag schildert Holly Green ihre Gedanken zu einer Erneuerung des Begriffes Exzellenz der durch das Buch In Search of Excellence vor 30 Jahren zu einem wichtigem Managementbegriff geworden ist.

Entwicklung von Unternehmens Exzellenz

Vor dreißig Jahren veröffentlichte Tom Peters zusammen mit Robert Waterman das unglaublich einflussreiche Buch „In Search of Excellence“ (Auf der Suche nach Spitzenleistungen).

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Darin definierte er acht Merkmale ausgezeichneter Unternehmen: ein zielgerichtetes Handeln, die Nähe zum Kunden, Selbständigkeit und Unternehmertum, die Produktivität durch Menschen, klare und überzeugende Organisations-Werte, Fokus auf die eigenen Stärken, schlanke Strukturen und eine gute Balance zwischen Struktur und Unternehmertum.

Diese Prinzipien sind bis zum heutigen Tag gute Richtlinien. Allerdings hat sich die Geschäftswelt in den letzten 30 Jahren bis fast zur Unkenntlichkeit verändert und die Zeit ist gekommen, neu zu definieren, was Exzellenz bedeutet. In der heutigen Welt ist Exzellenz mehr als eine Ansammlung von Grundsätzen. Es ist eine Reihe von Überzeugungen, Denkweisen sowie eine Frage der Disziplin und der Fokussierung.

Mit einem Ziel beginnen

Exzellenz beginnt mit einem klaren und eindeutigen Ziel das Sie erreichen wollen (Gewinnen) und damit, dieses Ziel jeden Tag unnachgiebig zu verfolgen. Exzellenz bedeutet, zu wissen, wann man aufs Tempo drücken muss (auch wenn Sie nicht über alle Informationen oder die perfekte Lösung verfügen) aber auch, ständig nachzujustieren während man voranschreitet. Exzellenz bedeutet, nur das Beste zu akzeptieren und – wenn dies nicht gegeben ist – zu akzeptieren, dass Sie als Führungskraft zumindest teilweise dafür verantwortlich sind.

Exzellenz zeigt sich in der Sprache, die Sie verwenden, in den Fragen, die Sie stellen, in den Menschen mit denen Sie sich umgeben und wie Sie mit anderen interagieren. Einige Beispiele: Kommen Sie pünktlich zu Besprechungen? Sind Sie erreichbar und ansprechbar? Hören Sie Mitarbeitern und direkten Untergebenen aktiv zu? Sind Sie sich Ihrer eigenen Neigungen und Gedanken bewusst, die Sie für eine Entscheidungsfindung mitbringen? Haben Sie Maßnahmen ergreifen, um deren Auswirkungen auf Ihre Entscheidungsfindung zu minimieren oder zumindest andere Ansätze genauso zu berücksichtigen?

In der heutigen extrem schnelllebigen Welt setzt Exzellenz voraus, dass man flexible, wendige Organisationen aufbaut, die sich schnell an sich verändernde Märkte anpassen können, ohne dabei die Vision des Gewinnens aus den Augen zu verlieren. Die Schaffung dieser Art von Organisation beginnt mit drei kritischen Elementen.

Klarheit

In erster Linie müssen Sie wissen, wohin Sie wollen und warum. Ein klares und eindeutiges Ziel bewahrt das Unternehmen vom Abschweifen in zu viele unterschiedliche Richtungen, wenn man unterwegs mit Widrigkeiten (oder Chancen) konfrontiert wird. Es ermöglicht eine klare und konsistente Entscheidungsfindung, nicht nur hinsichtlich dessen, was Sie als Organisation erreichen wollen, sondern auch im Hinblick darauf, was Sie nicht wollen.

Wenn sich die Dinge sehr schnell ändern, wie sie dies in den heutigen chaotischen Märkten zu tun pflegen, kann es leicht passieren, in einem reaktiven Modus zu fallen. Eine neue Technologie kommt auf den Markt… wie können wir reagieren? Ein Konkurrent führt ein neues Produkt ein das unsere Produkte übertrifft … wie können wir reagieren? Eine Innovation aus einer ganz anderen Branche verändert plötzlich unser Geschäftsmodell … wie können wir reagieren? Eine klare Gewinnervision dient Ihren als Polarstern, der ihnen hilft, bei kritischen strategischen Entscheidungen zu navigieren.

Fokus

Das Ziel, zu gewinnen bildet den Ausgangspunkt für Exzellenz. Ihre Leute auf dies Ziel nachhaltig auszurichten, ist der Motor, der Sie dort hin bringt. Als Führer und Vorbild  leben und atmen Sie die Vision, Mission und Strategie jeden Tag (oder sollten es zumindest!). Aber für die Menschen in den Schützengräben es ist nur allzu leicht, den Blick für das große Ganze zu verlieren. Exzellenz bedeutet daher auch, ein tägliches (Arbeits) Ziel für Ihre Mitarbeiter zu definieren und zu erreichen.

Wie? Durch die ständige Kommunikation Ihrer Gewinnervision auf so viele Arten und Weisen wie möglich und mit so viel Detaillierung wie möglich. Beginnen Sie jede Sitzung mit einer kurzen Erinnerung an die Ziele. Platzieren Sie visuelle Hinweise und Gedächtnisstützen im gesamten Unternehmen. Erklären Sie, wie die einzelnen Mitarbeiter und Teams zum gemeinsamen Ziel beitragen. Belohnen Sie individuelles und Teamverhalten das das Unternehmen dem Erfolg näher bringt. Je unerbittlicher man Menschen auf das Ziel ausgerichtet hält, desto besser sind Ihre Chancen, es zu erreichen.

Verbindung

Die Menschen werden Ihre Vision zu gewinnen nicht als ihre eigene übernehmen, wenn sie sich nicht mit dem Unternehmen verbunden fühlen. Verbindungen beginnen mit einer kraftvollen Vision, an die Menschen glauben können und dabei auch ein gutes Gefühl haben. Dies in Gang zu halten erfordert eine Vielfalt an Führungsverhalten, die oft in der Eile übersehen wird, z.B. um ein neues Produkt in den Markt zu bekommen.

Um Menschen zu helfen, sich verbunden zu fühlen, geben Sie ehrliches, offenes Feedback auf regelmäßiger Basis. Legen Sie klare Leistungserwartungen für jeden Job fest und ziehen Sie die Menschen zur Rechenschaft für die Ausführung auf dem erforderlichen Niveau. Ermuntern Sie Menschen auf allen Ebenen der Organisation zu Ideen und Anregungen und hören Sie zu. Wenn Widrigkeiten drohen, lassen Sie die Menschen wissen, warum und wie Ihr Unternehmen trotzdem gewinnen wird.

Vor allem aber stellen Sie sicher, dass Ihre Handlungen mit dem, was Sie sagen übereinstimmen. In einem Umfeld, in dem Mitarbeiter aus gemachten Erfahrungen der Führung misstrauen, ist die persönliche Integrität eine wesentliche Vorbedingung zur Exzellenz.

Fazit

Klarheit, Fokus und Verbindung sind die Markenzeichen der Unternehmensexzellenz im 21. Jahrhundert. Was werden Sie heute tun, um sie in Ihrer Organisation zu verankern?

Informiert bleiben mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter:


Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,00 Stern(e) - 1 Bewertung(en)

Danke fürs Teilen

Über den Autor

Holly G. Green

Holly Green ist die CEO von of THE HUMAN FACTOR, Inc. Sie verfügt über mehr als 20 Jahre Management- und Consultingerfahrung in FORTUNE 100 Unternehmen, insbesondere in den Bereichen strategische Planung, Innovation sowie Leadership Assessment und Development. Referenzen sind u.a. Hilton Worldwide, Dell Computer, Expedia, Microsoft und Google. Zuvor war sie Präsidentin von The Ken Blanchard Companies, einem globalen Beratungs-und Trainingsunternehmen Organisation und der Biotech-Firma LumMed. Als gefragte Rednerin und Beraterin hat sie nationale Aufmerksamkeit erhalten. Sie ist häufige Hauptrednerin bei zahlreichen Unternehmens- und Berufsverbänden. Ihr Buch “More Than A Minute: How To Be An Effective Leader & Manager In Today's Changing World” (http://www.MoreThanaMinute.com) ist in neun Sprachen veröffentlicht.

Anzeige

1 Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bank Blog Newsletter abonnieren

Newsletter

Anzeige

120x600 Weihnachten