Verbraucher sind skeptisch gegenüber Künstlicher Intelligenz

Fehlendes Vertrauen in neue digitale Technologien

Künstliche Intelligenz gilt als eine aussichtsreiche Technologie. Doch Kunden von Banken und Sparkassen scheinen bei Finanzdienstleistungen eher zurückhaltend zu sein, wie eine Umfrage des Bankenverbandes zeigt.

Studien und Research zu Trends und Entwicklungen zum Einsatz von Technologie in der Finanzdienstleistung

Technologie ist nicht erst seit der Digitalisierung ein wichtiger Faktor für Finanzdienstleister. Im Bank Blog finden Sie Studien zu den wichtigsten Trends und Entwicklungen.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Partner des Bank Blogs

collectAI ist Partner des Bank Blogs

Künstliche Intelligenz gilt als Schlüsseltechnologie innerhalb der digitalen Transformation. Durch schnelle und intelligente Verarbeitung großer Datenbestände ergeben sich zahlreiche neue Lösungen für unser Leben, man denke nur an autonomes Fahren, Sprachassistenten oder Gesichtserkennung.

Digitale Assistenten wie Alexa und Siri lassen erahnen, welchen Nutzen Künstliche Intelligenz zukünftig für den Alltag der Menschen haben kann. Dies wird nicht ohne Auswirkungen für den Bereich der Finanzdienstleistungen bleiben. Voice Banking ist in diesem Zusammenhang nicht umsonst ein viel diskutiertes Thema.

Menschen bei KI-Banking zurückhaltend

Aspekte wie die Herkunft von Daten, die Transparenz der Algorithmen, aber auch die wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit prägen aktuell viele Diskussionen um das Thema KI. Der Bankenverband hat kürzlich in einer Umfrage die Einstellung der Bevölkerung zu Künstlicher Intelligenz und deren Einsatz im Finanzbereich untersucht.

Demnach haben drei Viertel der Deutschen den Begriff „Künstliche Intelligenz“ zumindest schon einmal gehört. Allerdings überwiegt Skepsis. Nur für 37 Prozent der Befragten überwiegen die Chancen, die KI bieten kann. Hingegen stehen für 63 Prozent die Risiken im Vordergrund.

Deutsche sehen in Künstlicher Intelligenz mehr Nachteile als Vorteile

Aus Sicht der Deutschen überwiegen bei Künstlicher Intelligenz die Nachteile.

Umfrgae Kreditprozesse der Zukunft

Für eine große Mehrheit von 77 Prozent steht fest, dass die Erledigung wichtiger Aufgaben eher Menschen als einem Roboter zugetraut werden. So würden lediglich 11 Prozent einen digitalen Finanzberater nutzen und nur 22 Prozent einen Sprachassistenten für Voice Banking.

Banken müssen Überzeugungsarbeit für KI leisten

Für Banken und Sparkassen bleibt somit noch viel Überzeugungsarbeit zu leisten, will man eines Tages Künstliche Intelligenz als vollwertigen Vertriebs-, Service- und Kommunikationskanal für Interaktionen mit Kunden nutzen. Aus Sicht des Bankenverbandes komme es dabei vor allem auf Verbrauchervertrauen und Datensouveränität an.
Zum Downloadlink zu den Ergebnissen der Meinungsumfrage gelangen Sie über Laterpay.

Sind Sie schon Premium-Leser?

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zur Studie. Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Jetzt kaufen für 1,95EUR

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 3 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wir freuen uns, dass Sie den Bank Blog schätzen. Die hohe Qualität der Beiträge weiterhin sicherzustellen, ist uns ein wichtiges Anliegen. Qualität kostet jedoch Geld und kann nicht nur über Werbung finanziert werden. Sie können uns unterstützen, indem Sie ein Premium Abonnement des Bank Blogs abschließen. Damit sind zahlreiche Vorteile für Sie verbunden, u.a. freier Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten, Werbefreiheit und schnellere Ladezeiten. Und Sie tragen dazu bei, dass wir den hohen Anspruch an unsere Arbeit auch in Zukunft halten können. Vielen Dank!

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren