Digital Banking Software für die Bank von Morgen
Vorträge und Moderation

Sechs Schritte zur erfolgreichen Innovation – Infografik

2

Wie man eine Innovationskultur schafft

Erfolgreicher mit Innovationen

Innovative Unternehmen haben einen größeren wirtschaftlichen Erfolg
© Shutterstock

Innovation ist für (fast) alle Unternehmen eine Herausforderung, besonders aber für Finanzdienstleister. Wie man in sechs Schritten erfolgreich eine Innovationskultur schaffen kann, zeigt die heute vorgestellte Infografik.

Innovation ist mehr als nur ein Modewort. Doch gerade Banken und Sparkassen tun sich schwer mit diesem anspruchsvollen Thema, sind sie doch ihrer Natur nach eher Innovationsverweigerer.

Es beginnt mit der Kultur

Um wirklich dauerhaft und nachhaltig innovativ zu werden, sollte das Thema in die Unternehmenskultur eingebettet und zur täglichen Aufgabe gemacht werden. aber eine erfolgreiche Innovationskultur schafft man nicht über Nacht, es ist eine langfristige Aufgabe.

Die folgenden sechs Schritte können entscheidend dazu beitragen:

  1. Das Top Management muss Innovationen unterstützen.
  2. Ein Unternehmen muss definieren, was es unter Innovation versteht.
  3. Innovationen benötigen ein breites Fundament.
  4. Prozesse und Hilfsmittel müssen definiert werden.
  5. Auch für Innovationen gilt: Messen, zählen, Wiegen!
  6. Erfolgreiche Innovationen müssen angemessen gefeiert werden.

Infografik: Aufbau einer erfolgreichen Innovationskultur

Die folgende Infografik zeigt, worauf es bei den sechs Schritten ankommt und wie damit eine Innovationskultur geschaffen werden kann:

Infografik - Sechs Schritte zur erfolgreichen Innovationskultur

Banken und Sparkassen müssen eine Innovationskultur schaffen, um nachhaltig innovativ und erfolgreich zu sein

Quelle: Visualy

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stern(e), Durchschnitt: 4,75 von 5)

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers.Aktuell bietet er Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management und Beratung/Consulting an und vertritt die Firma Meniga, einen innovativen Anbieter von White-Label-Lösungen für Persönliches Finanz Management (PFM) im deutschsprachigen Teil Europas.Darüber hinaus hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

2 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar