Optimierung des Kreditgeschäfts für mehr Erfolg im Wettbewerb

Industrialisierung und Digitalisierung im Fokus

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Eine aktuelle Studie zeigt: Um im Wettbewerb erfolgreicher zu sein, müssen Banken und Sparkassen das Kreditgeschäft optimieren. Zwei Bereiche sind dabei besonders wichtig und erfolgskritisch.

Studien und Research zu strategischen Trends und Entwicklungen in der Finanzdienstleistung

Zahlreiche Trends und Entwicklungen sind von übergeordneter strategischer Bedeutung für Banken und Sparkassen. Im Bank Blog finden Sie Studien zu den wichtigsten strategischen Trends und Entwicklungen im Finanzbereich.

Partner des Bank Blogs

Business-DNA Solutions ist Partner des Bank Blogs

In den letzten Jahren haben viele Banken die Prozesse im Kreditgeschäft optimiert. Allerdings ist bestehen dabei erhebliche Unterschiede zwischen den besten und schlechtesten Instituten, die durchaus wettbewerbsrelevant sind. Eine aktuelle Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC zeigt, dass diese inkrementelle Optimierung des Kreditgeschäfts weitestgehend ausgeschöpft ist. Um signifikante weitere Einsparungen zu erzielen, komme es vor allem auf strukturelle Standardisierung, Automation und Digitalisierung an.

Das langfristige Ziel sei eine weitgehende Industrialisierung. Kreditinstitute sollten daher die strukturelle Automatisierung, die Arbeitsteilung und das Outsourcing vorantreiben, um Geschwindigkeit, Kostensenkung und kundenfreundliche Prozesse zu verbessern.

Große Unterschiede bei der Optimierung des Kreditgeschäfts

Die Studie verdeutlicht erhebliche Unterschiede zwischen Vorreitern und Nachzüglern in Bezug auf die Industrialisierung und Digitalisierung des Kreditgeschäfts. Während führende Banken im Industrialisierungsindex bis zu 88 von 100 Punkten erreichen, sinkt die Bewertung bei weniger fortschrittlichen Kreditinstituten auf bis zu 15 Punkte.

Das Privatkundengeschäft (Indexdurchschnitt 50 von 100) schneidet dabei im Vergleich zum Firmenkundengeschäft (Indexdurchschnitt 41 von 100) besser ab.

Führende Banken in beiden Sektoren verfügen aufgrund ihrer Industrialisierung über einen deutlichen Wettbewerbsvorteil, der sich in kostengünstigeren, schnelleren und benutzerfreundlicheren Prozessen niederschlägt.

Automatisierung folgt der Standardisierung

In den vergangenen zwei Jahren lag der Schwerpunkt vieler Banken auf der Optimierung der Organisation und der Standardisierung. Für die kommenden zwei Jahre planen die Befragten, ihr Augenmerk verstärkt auf die Automatisierung zu legen (97 Prozent im Privatkundengeschäft und 74 Prozent im Firmenkundengeschäft).

Insgesamt gebe es immer noch viele ungenutzte Potenziale: Während grundlegende Aspekte wie Workflows und die Verwendung von elektronischen Akten bereits zum Standard gehören, seien elektronische Unterschriften und differenzierte Prozesse noch nicht flächendeckend implementiert. Darüber hinaus bieten neu aufkommende Technologien wie Künstliche Intelligenz kontinuierlich neue Möglichkeiten, von denen führende Banken bereits Gebrauch machen.

Herausforderungen und Chancen der Regulierung des Kreditgeschäfts

Die Umfrage zeigt zudem, dass die Regulierung des Kreditgeschäfts sowohl Hürden als auch Chancen mit sich bringt. 59 Prozent der befragten Unternehmen sehen die steigenden Anforderungen der Richtlinien der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde für Kreditvergabe und Überwachung (European Banking Authority Guidelines on Loan Origination and Monitoring, kurz EBA GL LOM) in Bezug auf Daten und Systeme als große Herausforderung.

Gleichzeitig nutzen 62 Prozent der Banken die im Rahmen der EBA GL LOM etablierten Umsetzungsprojekte, um parallel Maßnahmen zur Effizienzsteigerung der Kreditprozesse durchzuführen.

Bisher berücksichtigen nur 35 Prozent der befragten Institute offizielle Nachhaltigkeitsstandards, während insgesamt 59 Prozent selbst definierte Kriterien in ihrem Kreditvergabeprozess verwenden.

Ganzheitlicher Optimierungsansatz ist gefragt

Die Umfrage verdeutlicht die Wichtigkeit eines umfassenden Optimierungsansatzes für die Industrialisierung des Kreditgeschäfts. Es sei entscheidend für den Erfolg, die richtigen Hebel, die richtige Tiefe in der Wertschöpfung und eine ganzheitliche Vision zusammenzuführen. Ebenso wichtig sei es, ESG-Kriterien, IT-Komponenten und verfügbare FinTech-Komponenten einzubeziehen.

Die größten Erfolgsaussichten bieten sich durch eine integrierte fachliche und technische Planung und Umsetzung entlang eines umfassenden Zielbildes.

Die Studie „Industrialisierung des Kreditgeschäfts 2023“ können Sie hier herunterladen.

Eine Management Summary der Studie „Industrialisierung des Kreditgeschäfts 2023“ können Sie hier direkt herunterladen.


Partner des Bank Blog: Ride PWC

PwC ist die führende Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft in Deutschland und Partner des Bank Blogs.

Mehr über das Partnerkonzept des Bank Blogs erfahren Sie hier.

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Get Abstract: Zusammenfassungen interessanter Businessbücher

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren