Klarheit bei der digitalen Transformation schaffen – Cartoon

Die richtigen Prioritäten der Digitalisierung setzen

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Unternehmen spüren – zusätzlich angeheizt durch die Corona-Pandemie – die zunehmende Dringlichkeit der digitalen Transformation. Banken und Sparkassen sind davon nicht ausgenommen, im Gegenteil. Doch noch immer ist vielen unklar, was Digitalisierung genau bedeutet.

Cartoon: Klarheit bei der digitalen Transformation schaffen

Das richtige Vorgehen bei der digitalen Transformation erfordert Klarheit, was darunter zu verstehen ist.
© Tom Fishburne

Partner des Bank Blogs

ABBYY ist Partner des Bank Blogs

Seit Jahren werden weltweit Milliarden in die Digitalisierung investiert. Vielen Studien und Analysen zufolge bleibt in den meisten Fällen der gewünschte Erfolg aus. Und das, obwohl nahezu vollständige Einigkeit darüber besteht, dass die digitale Transformation eine hohe, wenn nicht sogar die höchste Priorität hat. Das Fehlen eines allgemeinen Verständnisses und Konsenses, um was es bei der Digitalisierung tatsächlich geht, hat daran vermutlich einen großen Anteil.

Denn in vielen Fällen besteht immer noch Unklarheit darüber, was digitale Transformation konkret bedeutet. Die Definitionen variieren stark zwischen Unternehmen und innerhalb von Unternehmen. Der Begriff ist – ähnlich wie Disruption – zum Buzzword verkommen und wird von nahezu jedem übernommen. „Verkauft“ wird darunter alles, von einem E-Mail-Upgrade bis hin zu künstlicher Intelligenz.

Von der Transformation zur Metamorphose

Es ist klar, dass die Digitalisierung für ein Produktionsunternehmen etwas anderes bedeutet als für ein Kreditinstitut. Aber innerhalb einer Organisation muss Klarheit und ein gemeinsamer Konsens darüber bestehen, was es für das eigene Unternehmen bedeuten soll.

Ziel muss es sein, die Kundenerfahrung losgelöst vom gewählten Kanal, zu optimieren und dazu digitale Technologien sinnvoll zu nutzen. Der Weg, dies zu erreichen, ist eine Einbahnstraße ohne Ende, denn der technologische Fortschritt geht weiter und wird damit auch die Beziehungen zwischen Unternehmen und Kunden weiterhin verändern. Die Einbahnstraße ist jedoch breit genug, um links und rechts überholt zu werden. Stillstand ist damit keine Option.

Letztlich ist digitale Transformation eine Metamorphose: Die Verwandlung von einem primär analogen zu einem primär digitalen Geschäftsmodell. Dabei gilt es zugleich schneller, anpassungsfähiger und offener zu werden. Agilität lautet die Zauberformel in diesem Zusammenhang, ohne die die digitale Metamorphose nicht zum Erfolg führen wird.

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 3,18 Stern(e) - 17 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren