Kapitalmarkt-Geschäft auf dem Weg in die Digitalisierung

Evolution statt Revolution

Die Kapitalmarkt-Bereiche der Banken befinden sich auf dem Weg in die Digitalisierung. Der Trend geht dabei weg von komplexen Transformationsprojekten hin zu einer evolutionären und flexiblen Vorgehensweise.

Trends, Studien und Research zum Firmenkundengeschäft, Corporate und Investment Banking

Studien und Research zu Trends und Entwicklungen im Firmenkundenbereich der Banken, inklusive Corporate und Investment Banking.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Partner des Bank Blogs

Crealogix ist Partner des Bank Blogs

Banken, die im Bereich der Kapitalmärkte operieren, müssen sich kontinuierlich verändern und ihr Geschäftsmodell weiterentwickeln. Wer das versäumt, riskiert, von Wettbewerbern wie neuen FinTechs abgehängt zu werden.

Dies ist das zentrale Ergebnis einer Studie von Finastra, einem Anbieter von Lösungen im Bereich Treasury und Capital Markets und dem Technologieanbieter Celent.

Der Report untersucht die Veränderungen, die seit der Finanzkrise 2008 im Bereich der Kapitalmarktgeschäfte bereits angestoßen wurden, beleuchtet die Welle der großen Transformationsprojekte zur Prozess- und Kostenoptimierung seit 2011/2012 und gibt einen Ausblick auf Transformationstrends für die nächsten fünf Jahre.

Sechs zentrale Treiber für Veränderungen bis 2022

Die Autoren sehen die folgenden sechs grundlegenden Faktoren für die Veränderungen im Bereich der Kapitalmarktgeschäfte in den kommenden Jahren:

  1. Die Digitalisierung des Handels und Kunden-Lifecycles.
  2. Die Revolution durch FinTechs.
  3. Die Notwenigkeit zur Integration in ein sich weiterentwickelndes Ökosystem.
  4. Der Trend für Banken, sich stärker auf ihre Kernkompetenzen zu fokussieren und andere Funktionen auszulagern.
  5. Die Fortschritte in den Bereichen Big Data, Maschinelles Lernen und Data Analytics.
  6. Das Aufstreben von offenen APIs und Microservices, die Banken agiler machen.

Vormals lange und komplexe Projekte werden durch eine schlankere und anpassungsfähigere Vorgehensweise abgelöst. Aufgrund innovativer Ansätze und einer agilen Umsetzung werden deutliche Verbesserungen erwartet, wenn Institutionen ihre Assets nahtlos integrieren und ihre althergebrachte IT-Architektur durch offene APIs und Microservices modernisieren.

Obwohl Technologie schon immer als wichtig für Institutionen im Bereich Capital Markets galt, wurde sie häufig nur bruchstückhaft eingesetzt, abhängig von den jeweiligen unmittelbaren geschäftlichen Anforderungen, den Vorlieben des Front Office, des spezifischen Geschäftsbereichs oder des Standorts.

Anzeige

Fintech-Revolution Konferenz für Finanztechnologie 2019

Durch Geschäftszusammenschlüsse und -übernahmen, unterschiedliche Sourcing- und Outsourcing-Modelle sowie Inhouse-Entwicklungen wird diese Komplexität noch unübersichtlicher. Im Endeffekt ergibt dies eine hochfragmentierte IT-Architektur, die Prozesse ineffizient und kostenintensiv macht und es erschwert, sich Veränderungen anzupassen.

Banken, sollten ihre Prozesse überprüfen und die nächsten Schritte abzuwägen. Ein evolutionärer Transformationsweg wird die Institute in die Lage versetzen, von technologischen Entwicklungen der Cloud, durch Big Data und künstliche Intelligenz zu profitieren. Außerdem können sie sich dadurch mit FinTechs verbinden und neue Assets in ihre bestehende IT-Struktur mithilfe offener Schnittstellen und Microservices integrieren.

Zur Bezugsmöglichkeit der Studie (engl.) gelangen Sie über Laterpay.

Sind Sie schon Premium-Leser?

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zur Studie. Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Jetzt kaufen für 1,95EUR

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 4 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren