Conversational Banking für Banken und Sparkassen

Was sich im Jahr 2020 alles in einer Internetminute tut – Infografik

Digitale Daten nehmen zu

60 Sekunden im Internet sind von einer beeindruckenden Vielfalt und Fülle an Aktivitäten erfüllt. Das Datenwachstum scheint keine Grenzen zu kennen. Fraglich, ob die Nutzer wirklich alles wahrnehmen.

Vielzahl unterschiedlichster Aktivitäten im Internet

Im Internet spielt sich eine Vielzahl unterschiedlichster Aktivitäten ab, von denen viele um die Gunst der Nutzer wetteifern.

Partner des Bank Blogs

Emporias ist Partner des Bank Blogs

Das Internet ist unverändert voller Dynamik und bringt ständig neue und interessante Segmente und Angebote hervor. Weltweit nutzen täglich 4,5 Milliarden Menschen täglich das Internet und die Zahl steigt ständig weiter an. Die Nutzung spielt sich auf einer Vielzahl von Geräten ab. In Zeiten des Smartphones sind immer mehr Menschen – so scheint es – rund um die Uhr online.

Zugleich ist das Internet ein Katalysator für den Aufstieg und Niedergang neuer Unternehmen und Plattformen. Jedes Jahr kommen neue Internet- und Social Media-Dienste auf den Markt, während andere wieder verschwinden. Tech-Unternehmen wie Facebook, Amazon und Google haben sich zu beeindruckenden Technologie-Unternehmen entwickelt und dabei langjährige Titanen wie Apple und Microsoft eingeholt.

Neues im Jahr 2020

Es überrascht nicht, dass ein Großteil der Internetlandschaft im Jahr 2020 anders aussieht als im Jahr zuvor. Hier sind einige der heutigen digitalen Hotspots:

  • Geldtransfers: PayPals Mobile Payment Dienst Venmo führt pro Minute Transaktionen im Wert von fast 240.000 USD durch.
  • E-Commerce: Noch bevor COVID-19 zu geschlossenen Läden und steigenden Online-Bestellungen führte, war der E-Commerce eine boomende Branche. Es wird geschätzt, dass 1 Million US-Dollar pro Minute online ausgegeben werden. Alleine Amazon liefert jede Minute erstaunliche 6.659 Pakete aus, um dieser Nachfrage gerecht zu werden.
  • Werkzeuge zur Online-Zusammenarbeit: In einer überwiegend remote arbeitenden Umgebung hosten Tools wie Zoom und Microsoft Teams pro Minute 208.333 bzw. 52.083 Benutzer. Besonders in der Pandemie scheint dieser Trend anzuhalten.

Infografik: 60 Sekunden im Internet 2019 und 2020

Die folgende Infografik von Lori Lewis und Chadd Callahan zeigt, was im Jahr 2020 alles in 60 Sekunden im Internet passiert und liefert zudem einen Vergleich mit den Aktivitäten des Jahres 2019.

60 Sekunden im Internet 2019 und 2020 – Infografik

60 Sekunden im Internet: Ein Vergleich der Aktivitäten von 2019 mit 2020.

Einige Beobachtungen:

  • Totgesagte leben länger (1): Die Anzahl der täglich aktiven Nutzer bei Facebook nimmt weiter zu.
  • Totgesagte leben länger (2): Die Zahl der versendeten E-Mails ist nahezu konstant geblieben.
  • Die Suchanfragen bei Google haben sich von 3,8 Millionen auf 4,1 Millionen erhöht..
  • Die Zahl der aktiven Twitter-Nutzer hat sich mehr als verdoppelt.
  • Die Zahl der aktiven Instagram-Nutzer hat sich ebenfalls mehr als verdoppelt.
  • Der Zuwachs bei Messenger-Diensten liegt bei einem Drittel oder rund 20 Millionen Nachrichten.
  • Die Zahl der verkauften Smart Speaker wie Alexa oder Echo ist um 70 Prozent gestiegen.

Ein Blick in die Zukunft

Es wird schnell vergessen, dass das Internet noch immer eine sehr junge Technologie ist. Umso erstaunlicher ist die rasante Entwicklung und Verbreitung und die hohe Bedeutung der damit verbundenen Digitalisierung des Alltags.

Wenn man das letzte Jahrzehnt als Bezugspunkt nimmt, wird sich der Wettbewerb zwischen den Technologieunternehmen untereinander aber vor allem der zwischen Technologieunternehmen und konventionellen Unternehmen weiter verschärfen.

Alle Anzeichen deuten zudem darauf hin, dass die Internetaktivität weiter zunimmt. Dazu beitragen werden insbesondere die Verbreitung des neuen mobilen Datenstandards 5G und des Internets der Dinge.

3 Schritte für mehr Aufmerksamkeit

Für Unternehmen wird der Kampf um Aufmerksamkeit härter. Um Bekanntheit und Wert einer Marke zu steigern sind drei Maßnahmen von besonderer Bedeutung

1. Sinnvolle Maßnahmen des Engagements

  • Das Zählen von „Likes“ reicht nicht aus. Gespräche und ein echter Austausch mit Fans sind wichtiger.
  • Es gilt magische Moment zu schaffen.
  • Verbindungen müssen über die Grenzen der sozialen Medien hinaus erweitert werden.
  • Ein wichtiger Ansatz sind Gemeinschaftsaktivitäten, die andere nicht durchführen können oder wollen.

2. Das Publikum entscheidet über Inhalte

  • Gehen Sie niemals davon aus, dass das, was wir tun, einen inhärenten Wert hat.
  • Achten Sie auf die Signale des Publikums.
  • Um Trends, Themen und Erfahrungen zu verstehen, die für das Publikum wichtig sind, kommt es auf gutes Zuhören an.

3. Monetarisieren Sie jetzt

  • Konsumenten ist es egal, ob Inhalte gesponsert werden oder nicht. Sie wollen interessante Entdeckungen machen. Es gilt, Gefühl zu „verkaufen“.
  • Helfen Sie potentiellen Kunden, sich das Erscheinungsbild eines Produkts in seinem Leben vorzustellen.
  • Marken, die Erwartungen übertreffen, werden mehr Wachstumschancen finden, was zu einer loyaleren (und profitableren) Kundenbasis führt.

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 6 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren