Hohe Kosten durch Anstieg von Cyberkriminalität

Ganzheitlicher Ansatz für Cyber-Risikomanagement erforderlich

Die Bedrohungen durch Cyberattacken nehmen weltweit zu und Unternehmen geben mehr Geld denn je aus, um sich mit den Kosten und Folgen einer immer komplexeren Cyberkriminalität auseinanderzusetzen.

Aktuelle Trends, Studien und Research zur Digitalisierung

Die Digitalisierung erfasst unseren Alltag und die gesamte Wirtschaft ist davon betroffen. Die Geschäftsmodelle ganzer Branchen werden dadurch – teilweise dramatisch – verändert. Auch Banken und Sparkassen können sich diesem Trend nicht entziehen. Studien zu den aktuellen Trends und Entwicklungen in diesem Bereich finden Sie im Bank Blog.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Partner des Bank Blogs

Adorsys ist Partner des Bank Blogs

Die durchschnittlichen Kosten im Zusammenhang mit Cyberangriffen auf Unternehmen im vergangenen Jahr sind um 18 Prozent auf rund 13 Mio. US-Dollar gestiegen. Bezogen auf die letzten fünf Jahre haben sie sich fast verdoppelt (+40 Prozent). Berücksichtig sind dabei Kosten für die Erkennung, Wiederherstellung, Untersuchung und dem Management von Cyberattacken. Des Weiteren sind Kosten für Folgeaktivitäten und Maßnahmen zur Reduzierung von Mehrkosten durch Betriebsstörungen und den Verlust von Kunden enthalten.

Das zeigt eine Studie, der Unternehmensberatung Accenture mit dem Ponemon Institute in elf Ländern und 16 Branchen, welche die verschiedenen Kosten analysiert, die mit Cyberattacken auf die IT-Infrastruktur, Wirtschafts-Cyberspionage, Betriebsstörungen, Verlust von geistigem Eigentum und Einkommensverlusten verbunden sind.

Arten von Cyberangriffen in Deutschland

In Deutschland fließen 15 Prozent des Cybersicherheitsbudgets in Maßnahmen gegen schnell wachsende Cyberangriffe mit Personenbezug wie Phishing oder Ransomware.

Malware ist die häufigste Art von Cyberangriffen in Deutschland, gefolgt von personenbezogenen Attacken durch Phishing und Social Engineering. Auf Personen ausgerichtete Angriffsarten wie gezielte Ransomware (+4 Prozent) und schädliche Unternehmens-Insider (+3 Prozent) weisen die höchsten Zuwachsraten auf. Außerdem nehmen Attacken durch Malware (+3 Prozent) und Denial-of-Service (+3 Prozent) zu. Unternehmen investieren verstärkt, um dieser Bedrohungslage Herr zu werden,.

Steigende Kosten der Cyberangriffe

Auch die Kosten, die den Unternehmen für einzelne Vorfälle entstehen, steigen. Die Kosten für Attacken durch böswillige Insider lagen 2018 in Deutschland bei rund 231.269 US-Dollar. Dies ist ein Anstieg von elf Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Am stärksten stiegen jedoch die Kosten für Ransomware-Attacken. Hier haben sich die Kosten mit einem Zuwachs von 92 Prozent auf 74.400 US-Dollar nahezu verdoppelt, da es mittlerweile deutlich länger dauert diese Angriffsart zu bewältigen (+26 Prozent in 2018).

Ganzheitliche Sicherheitsbetrachtung notwendig

Beim Thema Cybersicherheit geht es nur vordergründig um IT-Sicherheit. Letztlich geht es um den Schutz der Unternehmensexistenz. Doch häufig sind IT-Sicherheitsteams nicht intensiv genug daran beteiligt, schützenswerte Innovationen zu identifizieren und sie danach gezielt zu sichern.

Anzeige

Fintech-Revolution Konferenz für Finanztechnologie 2019

Dieser isolierte Ansatz ist schädlich für das Geschäft und kann zu schlecht abgegrenzten Verantwortungsbereichen innerhalb der gesamten Organisation führen. Auch der Irrglaube, dass Sicherheit und der Aufbau von Cyber-Resilienz nicht von allen Mitarbeitern mitgetragen werden muss, kann zu dieser Fehleinschätzung führen. Die Studie zeigt, dass es höchste Zeit ist, einen holistischen, proaktiven und präventiven Ansatz für das Cyber-Risikomanagement zu entwickeln, der uneingeschränktes Engagement von Partnern im gesamten Ökosystem beinhaltet.

Ein gesteigertes Bewusstsein für die negativen Auswirkungen von Cyberangriffen, sowie eine informierte und zielgerichtete Einführung innovativer Sicherheitstechnologien sind der beste Weg, um sich vor Cyberrisiken zu schützen

Die größten Kosteneinsparungen ließen sich mit modernen Identitäts- und Zugriffsrichtlinien, dem Einsatz von Automatisierung, künstlicher Intelligenz, maschinellem Lernen sowie der Ausgabe von Sicherheitsinformationen und einer besseren Risikoverteilung erzielen.

Zum Downloadlink zur Studie (engl.) gelangen Sie über Laterpay.

Sind Sie schon Premium-Leser?

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zur Studie. Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Jetzt kaufen für 1,95EUR

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,50 Stern(e) - 8 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wir freuen uns, dass Sie den Bank Blog schätzen. Die hohe Qualität der Beiträge weiterhin sicherzustellen, ist uns ein wichtiges Anliegen. Qualität kostet jedoch Geld und kann nicht nur über Werbung finanziert werden. Sie können uns unterstützen, indem Sie ein Premium Abonnement des Bank Blogs abschließen. Damit sind zahlreiche Vorteile für Sie verbunden, u.a. freier Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten, Werbefreiheit und schnellere Ladezeiten. Und Sie tragen dazu bei, dass wir den hohen Anspruch an unsere Arbeit auch in Zukunft halten können. Vielen Dank!

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren