FinTech-Investments brechen ein

Steigende Marktvolatilität und drohende Rezession

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Eine aktuelle Studie zeigt die Entwicklung der weltweiten Investitionen in Venture Capital basierte FinTech-Finanzierungen im zweiten Quartal 2022. Demnach verzeichnen globalen FinTech-Finanzierungen den niedrigsten Stand seit dem 4. Quartal 2020.

Aktuelle Trends, Studien und Research zur Digitalsierung im Bereich Finanzdienstleistung

Der Trend zur Digitalisierung hat unseren Alltag und die Unternehmenswelt nachhaltig verändert. Banken und Sparkassen werden später als andere Branchen erfasst, aber nicht weniger heftig. Im Bank Blog finden Sie aktuelle Studien zu diesem wichtigen Thema.

Partner des Bank Blogs

Die Targobank ist Partner des Bank Blogs

Wieder hat das US-Analysehaus CB Insights als erstes seine Analyse zur Entwicklung der globalen FinTech-Investitionen im zweiten Quartal 2022 präsentiert. Die Studie untersucht die VC-basierten FinTech-Finanzierungen, die aktiven Investoren, die Top-Deals, wichtige Investitionstrends sowie die Unternehmensaktivitäten. FinTechs, die ausschließlich von Business Angels, Private Equity-Unternehmen oder über Fremdkapital finanziert werden, sind nicht Teil der Analyse.

Globaler Rückgang der FinTech-Finanzierungen

Angesichts steigender Marktvolatilität und einer drohenden Rezession ziehen sich Anleger aus den Finanzierungen von FinTech-Startups zurück. Nach einem soliden ersten Quartal fielen sowohl die Finanzierungen als auch die Deals auf den niedrigsten Quartalsstand seit dem vierten Quartal 2020.

Die globalen FinTech-Finanzierungen sanken im 2. Quartal 2022 auf 20,4 Mrd. USD. Das ist ein Rückgang dem ersten Quartal um 33 Prozent, im Jahresvergleich sogar um 46 Prozent. Auch die Anzahl der Deals fielen um 17 Prozent im Quartalsvergleich auf 1.225 im zweiten Quartal 2022.

Entwicklung der FinTech-Finanzierungen von 2014 – Q2-2022

Die globalen Fintech-Finanzierungen verzeichnen den niedrigsten Stand seit dem 4. Quartal 2020.

Auf die USA entfielen mit 8,6 Mrd. USD 42 Prozent der Gesamtfinanzierungen. Es folgen Asien (5,1 Mrd. USD) und Europa (4,7 Mrd. USD).

Deutlicher Rückgang der Megarunden

Beinahe die Hälfte des gesamten weltweiten Finanzierungsvolumens erfolgte in sogenannten Mega-Runden (über 100 Mio. USD). Sie erreichten 9,7 Mrd. USD bei 55 Deals. Allerdings fielen diese globalen Mega-Finanzierungen im Vergleich mit dem Vorquartal um 45 Prozent. Sie erreichten damit ihren niedrigsten Stand seit dem vierten Quartal 2020. FinTech-Megarunden machten mit nur 4 Prozent auch einen geringeren Prozentsatz der gesamten vierteljährlichen Deals aus.

Die Top-3-Finanzierungsrunden gingen an Coda Payments mit Sitz in Singapur und Velocity Global and Circle mit Sitz in den USA.

Weniger neue FinTech-Einhörner

Während es in den vorangegangenen 5 Quartalen weltweit über 30 neue FinTech-Einhörner gab, lag im zweiten Quartal 2020 der Wert mit 20 Einhorngeburten unter diese Schwelle. Zu den Neuzugängen gehören KuCoin (10 Mrd. USD Bewertung), Coda Payments (2,5 Mrd. USD) und Newfront Insurance (2,2 Mrd. USD).

LatAm und die Karibik lagen bei der Anzahl der vierteljährlichen Einhorngeburten (3) mit Europa gleichauf, da die Finanzierung in Europa im 2. Quartal 22 zurückging. Die Gesamtzahl der globalen FinTech-Einhörner erreichte 297, ein Anstieg von 69 Prozent im Jahresvergleich, aber nur rd. 6,5 Prozent im Quartalsvergleich.

Entwicklung der Anzahl FinTech-Einhörner (2015 – Q2-2022)

Entwicklung der Zahl an FinTech-Einhörnern seit 2015.

Rückgang bei Exits

Die M&A-Exits von FinTechs gingen im 2. Quartal 2022 gegenüber dem Vorquartal um 30 Prozent zurück, der größte vierteljährliche Rückgang bei M&A-Deals in den letzten Jahren.

Alle FinTech-Kategorien verzeichneten im Quartalsvergleich einen Rückgang der M&A-Exits, mit Ausnahme der Kapitalmärkte und der Vermögenstechnologie, die 26 Deals verzeichneten. Der wichtigste M&A-Deal im Bereich Wealth Tech war die 900-Millionen-Dollar-Akquisition des Online-Brokers Capital One Investing durch die SageView Advisory Group.

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zu Studien und Whitepapern.

Sie sind bereits Abonnent? Hier geht es zum Login
 

Noch kein Premium-Leser?
Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Bank Blogs (Studienquellen, E-Books etc.) und viele weitere Vorteile.

>>> Hier anmelden <<<

Ein Service des Bank Blogs
Der Bank Blog prüft für Sie regelmäßig eine Vielzahl von Studien/Whitepapern und stellt die relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Als Premium Abonnent unterstützen Sie diesen Service und die Berichterstattung im Bank Blog.

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren