Wohin entwickelt sich Künstliche Intelligenz?

Hintergründe, Entwicklungen und Geschäftsmöglichkeiten

Innovative Technologien wie Künstliche Intelligenz eröffnen neue Potenziale für Unternehmen. Eine Studie hat wichtige aktuelle Trends untersucht und stellt konkrete Ansatzpunkte für Geschäftsmöglichkeiten vor.

Aktuelle Trends, Studien und Research zu Technologie und IT

Technologie ist nicht erst seit der Digitalisierung ein wichtiger Faktor für Finanzdienstleister. Im Bank Blog finden Sie Studien zu den wichtigsten Trends und Entwicklungen.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Partner des Bank Blogs

Horváth & Partners ist Partner des Bank Blogs

Hinter dem Begriff Künstliche Intelligenz (KI) steckt eine Vielzahl von fortschrittlichen Technologien, die es Maschinen ermöglichen, menschliche Intelligenz zu erfassen, zu verstehen sowie zu lernen, sie nachzuahmen und entsprechend zu handeln.

Diese innovativen Technologien eröffnen neue Potenziale, insbesondere in Verbindung mit Daten, Mobile Computing per Smartphone sowie dem Internet der Dinge (IoT) und Human Machine Interfaces. Die möglichen Zukunftsszenarien sind vielfältig und in hohem Maße für Banken und Sparkassen relevant.

Drei wichtige Trends im Bereich der künstlichen Intelligenz

„Wir befinden uns in einer Zeit, in der KI in einem rasanten Tempo in Alltag und Arbeitswelt Einzug hält.“ - Filippo Rizzante, Reply

Eine aktuelle Studie des Technologie-Consulting-Anbieters Reply beleuchtet aktuelle Trends in diesem spannenden Bereich. Demnach bestimmten drei Trends die Zukunft von KI in besonderem Maße:

  1. AI-Driven Analytics,
  2. AI-Infused Interfaces und
  3. Intelligent Automation.

1. AI-Driven Analytics

In der digitalen Transformation bilden Daten mit Hilfe von Predictive Analytics die Grundlage für künftige Entscheidungen. Unternehmen verschiedener Branchen nutzen KI-as-a-Service-Lösungen von etablierten Anbietern oder Start-ups und kaufen verstärkt „fertige“ KI-basierte Unternehmenstools, um Amazon-ähnliche Personalisierung, Google-ähnliche Suchmechanismen und IBM Watson-ähnliche Prognosefunktionen zu erhalten.

2. AI-Infused Interfaces

Mensch-Maschine-Schnittstellen werden immer natürlicher und könnten Smartphone und Tablet sogar ersetzen. Tech-Giganten und Neueinsteiger liefern sich ein Wettrennen um die „nächste Plattform“ und nutzen KI, um die Schnittstellen zu verbessern. Verbraucher akzeptieren mittlerweile konversationsfähige Benutzeroberflächen – insbesondere sprachaktivierte Lösungen –, was auf die bessere Verarbeitung natürlicher Sprache (Natural Language Processing; NLP) zurückzuführen ist. Und auch im Bereich der emotional intelligenten und einfühlsamen KI gibt es Fortschritte: die Zahl der Home Robots steigt, die sich jedem Nutzer individuell mit einer eigenen „Persönlichkeit“ anpassen.

3. Intelligent Automation

Künstliche Intelligenz automatisiert zunehmend auch kognitive Aufgaben in den unterschiedlichsten Bereichen. Fortschrittliche KI-basierte Systeme treiben die vorbeugende Wartung von Anlagen sowie die Optimierung und Automatisierung von Lieferkettenabläufen voran. Tools zur Automatisierung von Robotic Process Automation helfen, alltägliche regelbasierte Geschäftsprozesse zu automatisieren, so dass Unternehmen mehr Zeit für wichtigere Arbeitsvorgänge haben.

Anzeige

Fintech-Revolution Konferenz für Finanztechnologie 2019

Infografik: Aktuelle Trends im Bereich der Künstlichen Intelligenz

Die folgende Infografik zeigt wichtige Ergebnisse der Analyse im Überblick:

  1. Wachsende Medienpräsenz von Künstlicher Intelligenz.
  2. Wichtige Trends im Bereich der Künstlichen Intelligenz.
  3. Schlüsseltechnologien der Künstlichen Intelligenz.
  4. Data Analytics und Künstliche Intelligenz.
  5. Intelligente Automation.
  6. Intelligente Kommunikation zwischen Mensch und Maschine.
  7. Neue Geschäftsmöglichkeiten durch KI.
  8. KI: Ein Definitionsansatz.

Infografik: Aktuelle Trends im Bereich der Künstlichen Intelligenz

Aktuelle Trends im Bereich der Künstlichen Intelligenz.

Anwendung von KI noch am Anfang

Obwohl Künstliche Intelligenz und ihre unterschiedlichen Facetten derzeit intensiv diskutiert werden, steht die Entwicklung in vielen Anwendungsfeldern noch am Anfang. Allerdings vollziehen sich Fortschritte derzeit in einem atemberaubenden Tempo.

  • Predictive Analytics wird in den kommenden Jahren durch die Kombination von Sensoren, IoT-Plattformen und KI-gesteuerten Analysetools einen massiven Einfluss auf den Zustand von Maschinen und Anlagen haben.
  • Weiterentwickelte Schnittstellen werden die Lücke in Künstlicher Intelligenz zwischen IQ-intensiven Interaktionen und EQ-gesteuerten Erfahrungen zunehmend schließen und Marken erlauben, sich auf einer tiefen personalisierten Ebene mit Kunden auseinanderzusetzen.
  • Mehr Zeit für wertschöpfende Aufgaben gewähren wiederum Chatbots im Kundenservice.
  • KI-Prozessautomatisierung und KI-gesteuerte Entscheidungsfindung reduzieren den Aufwand für alltägliche kognitive Aufgaben.

Zur Bezugsmöglichkeit der Studie gelangen Sie über Laterpay.

Sind Sie schon Premium-Leser?

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zur Studie. Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Jetzt kaufen für 1,95EUR

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 3 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wir freuen uns, dass Sie den Bank Blog schätzen. Die hohe Qualität der Beiträge weiterhin sicherzustellen, ist uns ein wichtiges Anliegen. Qualität kostet jedoch Geld und kann nicht nur über Werbung finanziert werden. Sie können uns unterstützen, indem Sie ein Premium Abonnement des Bank Blogs abschließen. Damit sind zahlreiche Vorteile für Sie verbunden, u.a. freier Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten, Werbefreiheit und schnellere Ladezeiten. Und Sie tragen dazu bei, dass wir den hohen Anspruch an unsere Arbeit auch in Zukunft halten können. Vielen Dank!

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren