Ideen entfalten, Innovationen schaffen.

Drei wichtige Banking-Trends im Blick

Internationale Banking Trends KW 47-2021

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Im heutigen Rückblick auf spannende Beiträge aus der internationalen Finanzszene stehen drei wichtige Trends im besonderen Blockpunkt: Kryptos, Nachhaltigkeit und digitale Technologie sind dabei, die Finanzbranche zu verändern.

Internationale Banking Top News und Trends

Internationale Top News und Trends rund ums Banking und Finanzdienstleistungen.

Partner des Bank Blogs

YouGov ist Partner des Bank Blogs

Der Krypto-Hype geht weiter

Es muss nicht immer nur Bitcoin sind. Blockchain-Technologien ermöglichen zahlreiche neue Entwicklungen für die Krypto-Welt von morgen.

EZB legt neuen Aufsichtsrahmen für elektronische Zahlungen fest

Die Europäische Zentralbank hat einen neuen Aufsichtsrahmen für elektronische Zahlungen genehmigt, der auch Stablecoins und andere Krypto-Assets abdecken wird.

Mehr dazu hier: ECB extends oversight of electronic payments to digital wallets and crypto-assets

Japanische Banken testen digitalen Yen

Ein Konsortium von 74 japanischen Firmen – darunter die größten Banken des Landes – hat Pläne ausgearbeitet, in den kommenden Monaten mit dem Testen eines digitalen Yen des privaten Sektors zu beginnen.

Mehr dazu hier: Japanese banks to test digital currency

US Aufsicht will Klarheit bei Kryptos schaffen

Die amerikanischen Bankenaufsichtsbehörden haben einen Fahrplan zusammengestellt, mit dem sie im nächsten Jahr Klarheit in einer Vielzahl von Bereichen im Zusammenhang mit Krypto-Assets schaffen werden.

Mehr dazu hier: US regulators promise crypto oversight clarity

Inselparadies führt digitale Währung ein

Der westpazifische Inselstaat, die Republik Palau, hat sich mit Ripple zusammengetan, um mithilfe des XRP-Ledgers eine von der Regierung herausgegebene nationale Stablecoin einzuführen.

Mehr dazu hier: Palau to issue Government-backed stablecoin with Ripple support

Indien präferiert Staatliche Digitalwährung

Indiens Regierung könnte Berichten zufolge private Kryptowährungen verbieten, während sie die Einführung einer staatlichen Digitalwährung vorantreibt.

Mehr dazu hier: India could ban private crypto and launch CBDC

VC-Investoren setzen auf Kryptos

Nach einem Allzeithoch ist der Kurs von Kryptowährungen in der letzten Woche wieder gesunken. Venture Capital Investoren setzen jedoch unverdrossen weiter auf den Trend. 2021 hat einen massiven Zustrom großer Investmentorganisationen in die Kryptowelt gesehen und es gibt keine Anzeichen für eine Trendwende.

Mehr dazu hier: VC money bets on crypto

NFT und Gaming als Trend

Es wird aktuell viel über Non Fungible Tokens (NFT) berichtet. Ein interessanter Bereich Gaming. Die Gaming-Branche ist eines der am stärksten zentralisierten Systeme in der digitalen Welt mit mehr als Milliarden rekursiven Benutzern, die mit Emotionen verbunden sind. NFTs in Spieleplattformen haben damit großen Einfluss auf den gesamten Krypto-Raum.

Mehr dazu hier: NFT Gaming – Creating advanced immortal tech of the Era

Nachhaltigkeit fängt gerade erst an nachhaltig zu werden

COP26 war wieder mal ein wichtiger Meilenstein im Kampf gegen die Erderwärmung. Noch ist nicht sicher, ob dieser Kampf gewonnen wird, sicher aber ist, dass Nachhaltigkeit für die Finanzbranche zur Pflicht wird.

Wie sich die Finanzbranche bei der COP26 beteiligt hat

Am Ende der COP26 war es interessant zu beobachten, wie aktiv die Geschäftswelt aus der Finanzbranche war. Dabei gab es einige interessante Aktivitäten und Partnerschaften.

Mehr dazu hier: Thinking net-zero

Vier Ergebnisse der COP26 für Sustainable Finance

Die Weltklimakonferenz cop26 hat auch Auswirkungen auf den Bereich Sustainable Finance. Vier Aspekte sind dabei besonders hervorzuheben, die Finanzdienstleister beachten sollten.

Mehr dazu hier: Four Sustainable Finance Takeaways From COP26

Nachholbedarf beim Management von Klimarisiken

Die Europäische Zentralbank hat erhebliche Mängel bei der Fähigkeit der EU-Banken aufgedeckt, ihr Engagement gegenüber klimabedingten Risiken angemessen abzudecken.

Mehr dazu hier: Banks failing to tackle climate risks says ECB

Wird Nachhaltigkeit in der Finanzbranche zum USP?

Pensionsfonds und institutionelle Anleger richten ihre Anlagen zunehmend an ESG-Kriterien aus. Banken die dies beachten, haben die Chance einen Wettbewerbsvorteil zu erlangen.

Mehr dazu hier: Green finance is becoming a USP

Digitale Technologien bestimmen das Banking von Morgen

Die Digitalisierung ist ein immer weitergehender Prozess, der nie abgeschlossen sein wird. Neue Technologien und ihre Einsatzmöglichkeiten spielen dabei eine wichtige Rolle für die Finanzbranche.

Die wesentlichen Komponenten der digitalen Transformation

Es ist problematisch, wenn Unternehmen sich für eine digitale Transformationsagenda entscheiden, ohne eine klare Definition, geschweige denn eine Vision, zu haben, was dies bedeutet. Die grundlegende Bedeutung der Transformation besteht nicht darin, alte Technologien durch neue zu ersetzen oder große Datenmengen zu erfassen oder eine Armee von Datenwissenschaftlern einzustellen oder zu versuchen, einige der Dinge zu kopieren, die Google oder Amazon tun. Tatsächlich besteht das Wesen der digitalen Transformation darin, eine datengesteuerte Organisation zu werden, die sicherstellt, dass wichtige Entscheidungen, Handlungen und Prozesse stark von datengesteuerten Erkenntnissen und nicht von menschlicher Intuition beeinflusst werden. Mit anderen Worten, Sie wird nur gelingen, wenn Sie es schaffen, das Verhalten der Menschen und die Abläufe in Ihrer Organisation zu ändern.

Mehr dazu hier: The Essential Components of Digital Transformation

6 Technologietrends für das Retail Banking

Um zukunftsfähig zu sein, müssen Finanzinstitute moderne Technologien einsetzen, um Agilität, Effizienz, Sicherheit und Innovation zu unterstützen. Moderne Technologien wie KI, Cloud, Robotik, APIs und Cybersicherheit schaffen neue Chancen und helfen Banken, Sparkassen und anderen Anbietern, neue Produkte und Dienstleistungen einzuführen, das Kundenerlebnis zu verbessern und enorme Effizienzgewinne zu erzielen.

Mehr dazu hier: Six Retail Banking Technology Trends for 2022

Urbane Technologie Trends

In der modernen Städteplanung spielen neue Technologien eine wichtige Rolle. Das ist auch für Banken relevant, denn insbesondere der Aufstieg der Finanztechnologie hat eine Reihe von Möglichkeiten für die Entwicklung und den Wohlstand von Smart Cities eröffnet.

Mehr dazu hier: Tech Trends Shaping The Future Of Urban Technology

Arbeiten am Banking der Zukunft.

So baut man ein FinTech auf

Es gibt eine Reihe von Dingen, die FinTech-Unternehmer bei der Gründung ihres Unternehmens berücksichtigen müssen. Die richtigen Backend-Prozesse zu finden, um ein hervorragendes Kundenerlebnis zu schaffen, ist bei weitem das Wichtigste. Die ultimative Frage ist, wie kann dies vom ersten Tag an gelingen?

Mehr dazu hier: The right way to build a FinTech

Weitere interessante Themen der Finanzwoche

Es gab aber noch weitere interessante Beiträge:

Zwei Trends, die das Banking verändern

Produktinnovationen sind für Finanzinstitute unverzichtbar geworden, um ihren Ertrag zu steigern. Hier sind Banken und Sparkassen auch am anfälligsten für neue Wettbewerber. Die etablierten Unternehmen haben neue Möglichkeiten, wieder in Schwung zu kommen, aber um diese zu nutzen, ist zumindest eine teilweise Umstellung auf Embedded Banking erforderlich.

Mehr dazu hier: Two Big Trends That Will Change Banking Forever

Kundenerfahrung oder Produktinnovation?

Wenn Retail-Banking-Produkte eine Ware sind, dann scheinen Produktinnovationen einen klaren Vorteil zu haben. Oder ist die Kundenerfahrung doch wichtiger? Vier Retail-Banking- und Marketingexperten diskutieren die Vorzüge und Rollen von CX und Produktinnovationen bei der Gestaltung der Zukunft des Bankwesens.

Mehr dazu hier: What Does Banking Need More: Customer Experience or Product Innovation?

Payment Trends 2021/2022

Die Zahlungsdienstleistungsbranche hat eine turbulentere Zeit hinter sich. Und die Herausforderungen bleiben hoch und vielfältig.

Mehr dazu hier: Payments in 2021 and Beyond

Investitionen und Übernahmen im Finanzsektor

In der ablaufenden Woche gab es wieder einige bemerkenswerte Übernahmen im Finanzsektor, u.a. einige FinTech-Mega-Deals. Spannend alleine deswegen, weil es Rückschlüsse auf die jeweiligen Strategien zulässt.

Mastercard investiert in Open Banking

Mastercard gab den Abschluss der Übernahme von Aiia bekannt, einem führenden europäischen Anbieter von Open-Banking-Technologie, der Banken und Fintech-Unternehmen einen einzigen und sicheren API-Zugang bietet und Benutzern die einfache Ausführung von Konto-zu-Konto-Zahlungen ermöglicht.

Mehr dazu hier: Mastercard closes Aiia acquisition

Visa investiert in Open Banking

Visa investiert in die australische Open Banking-Plattform Basiq.  Die Basiq-Plattform bietet derzeit eine Brücke zwischen 100 Banken und 150 FinTechs und damit Zugriff auf Finanzkontodaten für Kreditvergabe, digitales Banking, Investitionen, BNPL und Konto-zu-Konto-Zahlungen.

Mehr dazu hier: Visa invests in Australian Open Banking platform Basiq

Neobank kauft Mittelstandsgeschäft

Nachdem vergangene Woche die Starling Bank ein Hypothekenbuch übernommen hatte, gab diese Woche die Neobank Allica bekannt, ein KMU-Kreditbuch in Höhe von 600 Millionen Pfund von der Allied Irish Bank zu kaufen.

Mehr dazu hier: Allica Bank buys AIB SME loan book

Neobank kauft BaaS-FinTech

Die in Ohio, USA ansässige KeyBank hat das Banking-as-a-Service-Unternehmen XUP übernommen. Die Plattform XUP verbindet Händler, externe Finanzdienstleister und Acquirer über alle Kanäle hinweg, um Banken dabei zu helfen, ein integriertes und nahtloseres Zahlungserlebnis anzubieten.

Mehr dazu hier: KeyBank Acquires Banking-as-a-Service Provider XUP

Zahlungsdienstleister kauft Marketing-Plattform

Fiserv, Inc., ein weltweit führender Anbieter von Zahlungs- und Finanzdienstleistungstechnologielösungen, gab heute den Abschluss der Übernahme der Marketing- und Handelsplattform BentoBox bekannt.

Mehr dazu hier: Fiserv completes acquisition of BentoBox

Neobank kauft POS-Unternehmen

Revolut steigt mit der Übernahme von Nobly POS mit Sitz in London, einem Anbieter von Technologie für das Gastgewerbe, in das physische Point-of-Sale-Geschäft ein.

Mehr dazu hier: Revolut acquires hopitality POS outfit Nobly

Neues über Banken, FinTechs und andere Finanzunternehmen

Auch in der vergangenen Woche gab es einige Berichte über neue Aktivitäten von Banken, FinTechs und andere Finanzunternehmen, die ich Ihnen nicht vorenthalten möchte.

Französische Großbank setzt auf Daten

Die Societe Generale setzt auf Daten und KI, um den Übergang in das digitale Zeitalter zu erleichtern und darin erfolgreich zu sein. Die Bank hat bereits über 330 Datenanwendungsfälle in der Produktion, von denen fast 170 auf KI basieren und Bereiche wie Start-up-Anwendungen, Gesichts- und biometrische Erkennung, automatische Kreditbewertungen und Analysetools für Marktaktivitäten abdecken.

Mehr dazu hier: SocGen makes play to be a data-driven bank

Stripe setzt auf POS

Stripe bringt seine Zahlungsinfrastruktur mit der Einführung seines Point-of-Sale-Terminal-Produkts in Irland, Frankreich, Deutschland, Großbritannien und den Niederlanden in die physische Welt.

Mehr dazu hier: Stripe launches online-to-offline Terminal across Europe

Brasilianische Neobank setzt auf eCommerce

Der brasilianische Digital-Banking-Riese Nubank hat sich mit einer Reihe von Einzelhändlern zusammengetan, um seiner App einen E-Commerce-Bereich hinzuzufügen.

Mehr dazu hier: Nubank moves into e-commerce

Zu guter Letzt: El Salvador will „Nitcoin-Stadt“ bauen

Anfang des Jahres hat El Salvador als weltweit erstes Land Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel akzeptiert. Nun plant Der kryptobegeisterte Präsident den Bau einer „Bitcoin City“, die teilweise durch eine Bitcoin-Anleihe finanziert werden soll.

Mehr dazu hier: El Salvador to build ‚Bitcoin City‘

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 2 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren