Deutsche Banken unter Zugzwang

Digitalisierung des Wertpapiergeschäftes

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Ein aktuelles Whitepaper zeigt, dass deutsche Banken bei der Digitalisierung des Wertpapiergeschäftes nachrüsten müssen, um die auf sie zukommenden regulatorischen Anforderungen erfüllen zu können.

Aktuelle Trends, Studien und Research zu Aufsicht, Regulierung und Compliance

Aufsichtsrechtliche Anforderungen, Regulierung und Compliance werden von den meisten Banken und Sparkassen als Last empfunden. Dabei sichern diese die Sicherheit und damit die Existenz unseres modernen Bankensystems und ermöglichen, richtig genutzt, auch Chancen im Kundengeschäft. Im Bank Blog finden Sie aktuelle Studien zu Trends und Entwicklungen in diesem Bereich.

Partner des Bank Blogs

BehavioSec ist Partner des Bank Blogs

Um Risiken zu reduzieren und die Wertpapierabwicklung auf den US-Finanzmärkten zu verbessern und zu modernisieren, haben führende Organisationen wie die Securities Industry and Financial Markets Association (SIFMA), das Investment Company Institute (ICI) und die Depository Trust & Clearing Corporation (DTCC) eine Änderung des Abwicklungszyklus von T+2 (Handelstag plus 2 Tage) auf T+1 (Handelstag plus 1 Tag) initiiert.

Die USA planen die Einführung des verkürzten Settlement-Zyklus für das zweite Quartal 2024. Um den Zeitplan einhalten zu können, ist eine optimal abgestimmte Zusammenarbeit zwischen Käufern und Verkäufern sowie den zahlreichen Intermediären wie Verwahrstellen und Clearinghäusern erforderlich.

Großbritannien wird seinen weiteren Plan diesbezüglich gegen Ende des ersten Quartals 2024 veröffentlichen. Dabei soll es jedoch um das „wann“ und „wie“ einer Anpassung des Settlement-Zyklus gehen und nicht um die Frage nach dem „ob“.

Auswirkungen des verkürzten Settlement-Zyklus

International tätige Banken, Börsen und Clearinghäuser müssen sich auf die neuen Regeln einstellen. Angesichts der möglichen Risiken eines Auseinanderdriftens der Märkte gilt dies auch für Europa. Aus diesem Grund hat die ESMA bereits Ende 2023 einen „Call for Evidence“ an Marktteilnehmer und Branchenverbände versandt, um potenzielle Risiken und Herausforderungen für die Umstellung auf T+1 zu erfragen. Doch statt Einigkeit dominieren Kleinstaaterei und das Festhalten an eingefahrenen Prozessen.

Vor diesem Hintergrund hat Cofinpro ein Whitepaper erstellt, das die potenziellen Auswirkungen des T+1-Abwicklungszyklus in den USA, der EU und im Vereinigten Königreich untersucht und gleichzeitig eine Roadmap für deutsche Banken bereitstellt.

Europäische Banken müssen handeln

Zwar würden die deutschen Marktteilnehmer bereits ihre Prozesse und Systeme im Hinblick auf die neuen US-Settlement-Zyklen überarbeiten. Die Überlegungen der britischen Task-Force und der ‚Call of Evidence‘ der ESMA zeigen nun aber, dass die bisherigen Schritte nicht ausreichen.

Zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit müssen sich die EU und vor allem Deutschland verstärkt um die Harmonisierung und Digitalisierung der sehr heterogenen Wertpapierabwicklungslandschaft in Europa kümmern. Zudem könnten künftig bei verspäteten Transaktionen empfindliche Strafen und Sanktionen drohen. Die Institute müssen sich daher von der T+2-Welt lösen und ihre Prozesse und Systeme proaktiv auf die neue, schnelle Börsenwelt vorbereiten.

Roadmap für deutsche Banken

Aufgrund der Fragmentierung der Finanzmärkte in Europa sei zunächst keine koordinierte Umstellung der europäischen Handelsplätze zu erwarten. Obwohl die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) bereits Maßnahmen zur Beschleunigung der Abwicklungszyklen entwickelt, ist nicht mit einem umfassenden Durchbruch zu rechnen. Statt auf eine Initiative seitens Europas zu warten, sollten die Banken in Deutschland daher aktiv werden und gemeinsam mit ihren Partnern die Abwicklung optimieren.

Die Autoren empfehlen eine Roadmap mit klar definierten Zielen und Projekten zur Reduzierung manueller und papierbasierter Tätigkeiten. Die gesamte Prozesskette sollte im Rahmen eines umfassenden Digitalisierungsprojektes überarbeitet werden, um bestehende Systeme, Prozesse und Technologien anzupassen und zu optimieren. Eine enge Integration ist erforderlich, um die Handels-, Clearing- und Abwicklungsplattformen in Zukunft weitgehend automatisiert betreiben zu können. Dies erfordert auch die Aktualisierung bestehender Verträge und Service Level Agreements (SLAs) mit Intermediären sowie die Klärung offener Fragen im Zahlungsverkehr, wie beispielsweise eine Anpassung der SEPA-Zahlungsverkehrsabwicklung.

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zu Studien und Whitepapern.

Sie sind bereits Abonnent? Hier geht es zum Login
 

Noch kein Premium-Leser?
Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Bank Blogs (Studienquellen, E-Books etc.) und viele weitere Vorteile.

>>> Hier anmelden <<<

Neu: Tagespass Studien
Sie wollen direkten Zugriff auf einzelne Studien, aber nicht gleich ein Premium-Abonnement abschließen? Dann ist der neue Tagespass Studien genau das richtige für Sie. Mit ihm erhalten Sie für 24 Stunden direkten Zugriff auf sämtliche Studienquellen.

>>> Tagespass Studien kaufen <<<


Ein Service des Bank Blogs
Der Bank Blog prüft für Sie regelmäßig eine Vielzahl von Studien/Whitepapern und stellt die relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Als Premium Abonnent unterstützen Sie diesen Service und die Berichterstattung im Bank Blog.

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Get Abstract: Zusammenfassungen interessanter Businessbücher

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren