Daten machen Unternehmen erfolgreicher – Infografik

Wettbewerbsvorteile durch Data Science

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Eine aktuelle Studie zeigt, wie erfolgreiche Unternehmen ihre Daten selbständig erstellen, verarbeiten und einsetzen können, um ihren Geschäftszweck besser zu erfüllen, Innovationen voranzutreiben oder ihre Unternehmensziele zu erreichen.

Aktuelle Trends, Studien und Research zu Big Data

Big Data ist einer der umfassendsten Technologietrends und aufgrund der Vielfalt seiner Anwendungsmöglichkeiten auch für Banken und Sparkassen relevant. Im Bank Blog finden Sie aktuelle Studien rund um dieses interessante Thema.

Partner des Bank Blogs

Microsoft ist Partner des Bank Blogs

In Zeiten der fortschreitenden Digitalisierung gewinnen Daten an Bedeutung und werden zunehmend zu einem wichtigen Produktionsfaktor. Eine aktuelle Studie der Unternehmensberatung Capgemini ist der Frage nachgegangen, welchen Beitrag Daten zum Unternehmenserfolg leisten und wie damit Wettbewerbsvorteile erzielt werden können.

Datengetriebene Unternehmen sind erfolgreicher

Besonders erfolgreich sind der Studie zufolge sogenannte „datengetriebene“ Firmen, die ihre Daten selbständig erstellen, verarbeiten und dazu einsetzen, um ihren Geschäftszweck besser zu erfüllen. Unternehmen, die beim Dateneinsatz führend sind, erzielten 22 Prozent mehr Gewinn und 70 Prozent mehr Umsatz pro Mitarbeiter als ihre Wettbewerber. Sie würden bei Kennzahlen zu Kundenbindung, Betriebseffizienz und Kosteneinsparungen um 30 bis zu 90 Prozent besser abschneiden als die Konkurrenz, die nicht auf Daten setzt. Außerdem erreichten sie eine signifikant höhere Umsatzsteigerung durch neue Produkte und Dienstleistungen als andere Unternehmen.

All diese guten Nachrichten für Unternehmen, die Daten sammeln und klug nutzen, kaschieren allerdings nicht die Realität: Datengestützte Entscheidungen tragen erst in 38 Prozent der Organisationen zum Geschäftserfolg bei. Aktuell verfüge ohnehin nur jedes 16 Prozent der Unternehmen über die erforderlichen Werkzeuge und Technologien sowie die entsprechende Datenkultur und –vision, um als datengetriebenes Unternehmen bezeichnet werden zu können.

Erfolgsfaktor Vertrauen in Daten

83 Prozent der Unternehmen, in denen die Daten als vertrauenswürdig gelten, gelinge es, ihre Datenbestände zu monetarisieren. Von den Unternehmen, deren Daten nicht als vertrauenswürdig angesehen werden, sind es nur 24 Prozent.

Allerdings vertraut nur jede fünfte Führungskraft den eigenen Daten, und nur etwa jede vierte ist mit der Datenqualität zufrieden. Nicht verwunderlich also, dass lediglich die Hälfte der befragten Firmen Daten bei der Entscheidungsfindung in den Mittelpunkt stellen. Am häufigsten setzen Unternehmen aus den USA (77 Prozent) sowie Deutschland und Großbritannien (jeweils 69 Prozent) auf datengetriebene Entscheidungsprozesse.

Im Vergleich sind Banken (65 Prozent) und Versicherungen (55 Prozent) die Branchen, in denen Entscheidungen am häufigsten datenbasiert getroffen werden. In der Bankenbranche sind 54 Prozent der Führungskräfte der Meinung, dass die Datennutzung zu einem nachhaltigen Wettbewerbsvorteil geführt hat.

Daten-Manager sind essentiell

Von den datengetriebenen Firmen verfügen 95 Prozent über einen Chief Data Officer (CDO). Die große Mehrheit der Firmen (77 Prozent) ist sich sicher, dass der CDO eine entscheidende Rolle gespielt hat, um die Datenvision des Unternehmens zu verwirklichen.

Das allgemeine Konzept zur Datennutzung sollte daher nicht allein von der Technologieabteilung, sondern vom gesamten Unternehmen getragen werden und insbesondere die Geschäftsführung dabei mit einschließen. Dort würden derzeit vielfach vor allem Risiken statt Chancen im Blickpunkt stehen.

Wer kompetente Mitarbeiter einstellt, die sich mit Daten und der zukünftigen, unternehmerischen Nutzung von Daten intensiv auseinandergesetzt haben, und wer Ihnen als Management derlei Positionen im Unternehmen schafft, hat gute Chancen, schon bald zu den Gewinnern zu gehören. Dabei gelte es auch, die Anforderungen an Transparenz, Nachvollziehbarkeit und Datenqualität zu berücksichtigen.

Infografik: Das datenbasierte Unternehmen

Die folgende Infografik enthält die wichtigsten Ergebnisse der Studie und erläutert, warum Unternehmen ihre Daten besser beherrschen müssen:

Infografik: Das datenbasierte Unternehmen

Warum Unternehmen ihre Daten beherrschen besser müssen.

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zu Studien und Whitepapern.

Sie sind bereits Abonnent? Hier geht es zum Login
 

Noch kein Premium-Leser?
Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Bank Blogs (Studienquellen, E-Books etc.) und viele weitere Vorteile.

>>> Hier anmelden <<<

Ein Service des Bank Blogs
Der Bank Blog prüft für Sie regelmäßig eine Vielzahl von Studien/Whitepapern und stellt die relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Als Premium Abonnent unterstützen Sie diesen Service und die Berichterstattung im Bank Blog.

Über den Autor

Jannik Wilk

Jannik Wilk ist als freiberuflicher Redakteur für Der Bank Blog tätig. Er ist freier Journalist und Student in Heidelberg.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 6 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren