Wie Komplexität beherrschbar bleibt

Mehr Wettbewerb, breitere Produktpaletten

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Um Kunden zufrieden zu stellen, bieten viele Unternehmen ein immer größeres Spektrum an Dienstleistungen und Produkten an – und erhöhen damit ihre Komplexität. Ein aktuelles Whitepaper zeigt, wie sich das beherrschen lässt.

Aktuelle Trends, Studien und Research über Strategie und Management

Gerade in Zeiten der Veränderung, der sinkenden Erträge und steigenden Kosten kommt es auf eine durchdachte und nachhaltige Strategie an. Im Bank Blog finden Sie aktuelle Studien und Trends zu den Themen Strategie und Management.

Partner des Bank Blogs

Business-DNA Solutions ist Partner des Bank Blogs

Globalisierung, Digitalisierung, Corona: Der Wettbewerb auf dem Markt hat sich verschärft. Besonders kleine, mittelständische Unternehmen und Produzenten stehen unter Druck. Viele Unternehmen versuchen, über eine immer breiter werdende Produktpalette Bestandskunden zu halten und neue Kunden zu gewinnen.

Dies sorgt einerseits für Vielfalt im Angebot, der Kunde darf sich freuen. Auf Unternehmerseite sorgt der ständige Drang zu neuen Produkten, Dienstleistungen oder Varianten jedoch für eine Komplexität, die schwerlich zu kontrollieren ist. Immer aufwändigere Prozesse etablieren sich entlang der Wertschöpfungskette. Die Vorteile, etwa gesteigerte Umsätze, werden durch den steigenden Aufwand zunehmend aufgezehrt.

Hinzu kommt, dass gestörte Lieferketten die Produktionsabläufe der deutschen Industrie beeinträchtigen. Ein Beispiel: Die Automobilhersteller leiden unter Nachschubproblemen bei Chips. Solche „externen Schocks“ treiben die Komplexität weiter nach oben.

Komplexität beherrschen

Die Unternehmensberatung Staufen gibt nun Tipps dafür, wie Unternehmen die Komplexität besser beherrschen könnten. Die Führungskräfte sollten rechtzeitig dafür sorgen, die „Komplexitätstreiber“ in einem gesunden Gleichgewicht zu halten. Diese Treiber der Komplexität seien demnach Vielfalt, Vernetzung und Veränderung. Sie sind die Dimensionen, die ein Unternehmen im Blick haben muss, um das Thema zu beherrschen.

Während Veränderung dabei meist von Außen nach Innen wirke und nur begrenzt im Einflussbereich des Unternehmens liege, könnten Vernetzung und Vielfalt intern gestaltet werden. Um die Komplexität zu verringern, könnten Manager beispielsweise den Variantenreichtum der Bauteile reduzieren.

Ein Ausweg: Unternehmerische Unabhängigkeit

 Unternehmen könnten sich zudem von einengenden Produktionsketten emanzipieren. Wichtig sei eine „vernünftige Variantenplanung“, ohne dass der Kunde sich dadurch eingeschränkt fühlt.

Die Unternehmen stehen also vor der Herausforderung, eine profitable Balance zwischen Kundenwünschen und effizienter Produktgestaltung zu finden. Hier sei ein interdisziplinäres Verständnis mit einem integrierten Varianten- und Komplexitätsmanagement notwendig.

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zu Studien und Whitepapern.

Sie sind bereits Abonnent? Hier geht es zum Login
 

Noch kein Premium-Leser?
Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Bank Blogs (Studienquellen, E-Books etc.) und viele weitere Vorteile.

>>> Hier anmelden <<<

Ein Service des Bank Blogs
Der Bank Blog prüft für Sie regelmäßig eine Vielzahl von Studien/Whitepapern und stellt die relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Als Premium Abonnent unterstützen Sie diesen Service und die Berichterstattung im Bank Blog.

Über den Autor

Jannik Wilk

Jannik Wilk ist als freiberuflicher Redakteur für Der Bank Blog tätig. Er ist freier Journalist und Student in Heidelberg.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 3 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren