Anzeige

SIX Payment Services bietet moderne Zahlungslösungen

Wie eine Bank Musikgeschichte schrieb

0

Erfolgreiche Bankwerbung für die Zielgruppe „Junge Menschen“

Erfolgreiche Bankwerbung in der Zielgruppe Junge Menschen

Pixelio.de / Claudia-Hautumm

In den 70er Jahren hat eine amerikanische Bank über eine Werbekampagne nicht nur einen „Nummer 1 Hit“ gelandet, sondern auch eines der ersten Musikvideos überhaupt geschaffen. Die Kampagne hatte enormen Erfolg in der anvisierten Zielgruppe und war dennoch ein Flop.

Hintergrund

Kennen Sie die Carpenters? Sie waren ein populäres US-amerikanisches Pop-Duo, bestehend aus den Geschwistern Richard Carpenter und Karen Anne Carpenter und erreichten den Höhepunkt ihrer Karriere in den 1970er Jahren.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Einer der größten Hits der Carpenters war „We’ve Only Just Begun“. Der Song war so eine Art „Erkennungslied“ des Duos und auch ein sehr beliebtes Hochzeitslied. Er liegt auf Platz 414 der Rolling Stone Liste der 500 größten Songs aller Zeiten.

Aber wussten Sie auch, dass alles mit der erfolgreichen und dennoch missglückten Werbekampagne einer Bank begann?

Das Original Werbevideo der Crocker Bank

Eine Bank als Hitmacher

Die Crocker National Bank war eine US Bank mit Sitz in San Franzisco. Sie wurde 1986 von der Wells Fargo Bank übernommen und integriert.

Die Crocker Bank war eine etablierte „alte“ Bank für „alte“ Leute. In den 70er Jahren wollte sich die Bank speziell für die Zielgruppe „Junge Leute“ profilieren und beauftragte eine Werbeagentur damit, eine entsprechende Kampagne zu entwerfen

Im folgenden Video beschreibt der Werbetexter Hal Riney den Hintergrund der Kampagne:

Am Anfang stand also einfach die vage Idee eines Kreativen, mit einem Lied junge Menschen anzusprechen und für die Bank zu begeistern

Ein modernes Märchen

Die Agentur wiederum beauftragte die Songwriter  Paul Williams und Roger Nichols, ein passendes Lied zu schreiben, mit dem junge Menschen und Frischvermählte für das Institut gewonnen werden sollten.

https://www.youtube.com/watch?v=Dctl8x405GE

Paul Williams erinnert sich: „Es hört sich wie ein modernes Märchen an: Es gab einen Schriftsteller namens Tony Asher, die normalerweise für diese Werbeagentur schrieb und der hatte einen Skiunfall bei dem er sich einen Arm gebrochen hatte und so weder schreiben noch Klavier spielen konnte. Daher schlug er Roger Nichols und mich vor.

Die Werbeagentur rief uns an und sagte: „Seht her, wir wollen ein junges Paar bei der Hochzeit zeigen. Sie fahren gemeinsam in den Sonnenuntergang, und die Botschaft soll sein „Ihr habt einen langen Weg vor Euch, wir möchten Ihnen dabei helfen, ihn zu beschreiten. Die Crocker Bank.“ Und ich fragte „Okay, was reimt sich auf Crocker? Crocker was? Und sie sagten sehr deutlich „Nein, wir wollen kein Jingle.“ Was sie suchten, würden wir heute als Musikvideo bezeichnen. Roger und ich sollten das Lied dazu schreiben.

Wir schrieben die ersten beiden Strophen von „We’ve Only Just Begun“. Für den, unwahrscheinlichen Fall dass jemand das Lied tatsächlich aufnehmen wollte, fügten wir noch eine dritte Strophe dazu. Das war’s und ich erwartete, niemals mehr davon zu hören. Und dann rief mich plötzlich Richard (Carpenter) an, nachdem er wohl den TV-Spot gesehen hatte und fragte, ob es einen kompletten Song gäbe. „Na klar“ sagten wir.“

In der Folge schrieb Williams noch zahlreiche andere Hits für die Carpenters sowie Songs für Barbra Streisand, Carole King und andere. Er arbeitete auch an vielen Filmen mit, sowohl als Songwriter als auch als Schauspieler.

Der „Erfolg“

Der Erfolg der Kampagne war überwältigend. Aus einer Idee war plötzlich und unerwartet ein nationaler Nummer 1 Hit geworden. Die jungen Menschen „stürmten“ förmlich die Bank und fragten vor allem nach Krediten.

Dummerweise hatten diese Menschen zwar viele Wünsche und freuten sich darauf, dass die Crocker Bank sie dabei gebleiten wollte, jedoch keine Sicherheiten und damit konnte/wollte die Bank die neuen Interessenten auch nicht als Kunden haben. Die Kampagne wurde eingestellt.

Fazit

Banken können tatsächlich etwas bewegen. Das Geheimnis lautet: Man muss die Menschen in einem Teil Ihres realen Lebens ansprechen und mit dieser Ansprache zugleich „mitnehmen“. Kunden in ihrem Bedarf erkennen und „abholen“ funktioniert heute wie vor 40 Jahren.

Allerdings sollte man sich vorher über den Bankbedarf einer neuen Zielgruppe informieren, um hinterher nicht über den Erfolg zu verzweifeln.

Ob man wie in den 70ern damit wieder Musikgeschichte schreiben kann? Warum nicht, es käme auf einen Versuch an.

Das dritte Video aus der ursprünglichen Kampagne:

Informiert bleiben mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter:


Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 2 Bewertung(en)

Danke fürs Teilen

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers.Als Experte für Digitalisierung, Innovation und Vertrieb hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland und bietet Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management sowie Beratung/Consulting an.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bank Blog Newsletter abonnieren

Newsletter

Anzeige

120x600 Weihnachten