Anzeige

PSD2 und Open Banking: Chancen für Banken im digitalen Finanzökosystem

WebAttack – Der Staat als Stalker

0

Neue Buchempfehlung zu kritischen Trends und Szenarien

Buchtipps und Leseempfehlungen für Führungskräfte und Manager

Die Bereitschaft zu lebenslangem Lernen ist als Bestandteil einer Karriere in Zeiten der Veränderung allgemein akzeptiert. Dass „Lesen bildet“ weiß schon der Volksmund. Obwohl wir alle tagtäglich viel zu viel lesen „müssen“, lesen wir wohl alle gleichzeitig auch viel zu wenig. Im Bank Blog finden Sie daher Hinweise und Empfehlungen auf interessante Bücher, die Ihnen neue Erkenntnisse und Ideen vermitteln sollen.
© Shutterstock

Warum ist die Datensammelwut von Konzernen und Geheimdiensten problematisch? Wie geben wir ungewollt Daten preis? Wie können wir damit manipuliert werden? Was lässt sich dagegen unternehmen? Das heute vorgestellte Buch gibt Antworten auf diese Fragen.

Der Staat beobachtet uns

„Big Brother is watching you“ hieß es in dem 1949 erschienenen Roman „1984“. George Orwell beschreibt darin die fiktive Diktator des totalitären Staates „Ozeanien“, der die Kontrolle und Unterdrückung seiner Bürger zur Perfektion getrieben hat.

Heute kennen den Begriff „Big Brother“ viele wohl nur noch von der erfolgreichen aber umstrittenen Fernsehshow, die seit 1999 in inzwischen über 70 Ländern ausgestrahlt wurde.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter
WebAttack

WebAttack – Der Staat als Stalker von Roman Maria Koidl

Im Zuge der NSA Affäre ist das Thema auch bei uns wieder in den Blickpunkt gerückt. Der Schriftsteller George Orwell wurde übrigens selbst jahrelang durch den britischen Geheimdienst überwacht.

„Betrifft mich nicht“?

Wenn Sie denken: „Egal, ich habe nichts zu verbergen“, dann solten Sie dieses Buch lesen. Digitale Spuren ermöglichen, Ihr ganz persönliches Verhalten vorherzusagen, wie den Wetterbericht. Einkäufe, Posts bei Facebook, Cookies auf Internetseiten, vermeintlich vertrauliche E-Mails – Privatsphäre im Netz ist bereits heute eher ein frommer Wunsch als Realität. Wir füttern bereitwillig jeden Tag einen großen Daten-Scanner, der zukünftig darüber entscheiden wird, ob man eine Versicherung, einen Kredit oder eine Wohnung bekommt.

Big Data macht’s möglich

Der Autor Roman Maria Koidl beschreibt, wie wir uns – als „Digital Naives“ – dem Staat und Unternehmen ausliefern, die mit- und gegeneinander um das wirtschaftliche Monopol der Auswertung unserer Daten kämpfen. Der technische Fortschritt ermöglicht die immer schnellere Auswertung unfassbarer Datenmengen. Big Data macht es möglich (und auch hier im Bank Blog preise ich die darin enthaltenen Möglichkeiten für Banken).

Nach Ansicht des Autors führt die Preisgabe unserer digitalen Identität zunehmend zur Kontrolle und Manipulation unseres realen Verhaltens. Er zeigt auf; warum uns das alles andere als egal sein sollte, macht klar, wohin die Reise geht und zeigt, warum dringend verbindliche Spielregeln für den Umgang mit unseren Daten notwendig sind.

Über den Autor

Roman Maria Koidl ist Gründer zahlreicher Start-ups, Publizist, Buchautor. Einer breiteren Öffentlichkeit wurde Koidl als Internet-Berater des deutschen Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück (SPD) bekannt.

Buch oder Zusammenfassung

Das Buch hat 143 Seiten und ist flott und pointiert geschrieben. Sie erhalten es u.a. bei Amazon:

Kennen Sie GetAbstract? GetAbstract komprimiert das Wissen, das in diesem und den anderen Businessbüchern steckt, zu leicht verdaulichen, fünfseitigen Zusammenfassungen. Jede davon lässt sich in nur 10 Minuten lesen – schneller als mit getAbstract können Sie sich in Businessthemen nicht weiterbilden. Weniger als 1 € pro Tag kostet Sie die Geistesnahrung, die Sie über aktuelle Businesstrends auf dem Laufenden hält.
Für die Leser des Bank Blogs stehen zwei Titel gratis zum Probelesen zur Verfügung. Klicken Sie einfach auf die folgende Grafik und testen Sie das Angebot.

Informiert bleiben mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter:


Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,00 Stern(e) - 1 Bewertung(en)

Danke fürs Teilen

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers.Als Experte für Digitalisierung, Innovation und Vertrieb hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland und bietet Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management sowie Beratung/Consulting an.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anzeige

Mit Amazon Echo die intelligente Sprachsteuerung von Alexa nutzen