Unternehmen sollten Datenanalysen wirksam einsetzen

Geschäftsorientierte Analysen zur Entscheidungsfindung

Unternehmen investieren vermehrt in Datenanalysen, um die Entscheidungsfindung und die Geschäftsergebnisse zu verbessern. Noch bestehen allerdings Zweifel, dass sich die Investitionen auszahlen. Die Gründe liegen vielfach in den Prozessen und Praktiken der eigenen Organisation.

Aktuelle Trends, Studien und Research zu Big Data

Big Data ist einer der umfassendsten Technologietrends und aufgrund der Vielfalt seiner Anwendungsmöglichkeiten auch für Banken und Sparkassen relevant. Im Bank Blog finden Sie aktuelle Studien rund um dieses interessante Thema.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Partner des Bank Blogs

YouGov ist Partner des Bank Blogs

Unternehmen aller Art haben in den letzten Jahren in moderne Analytik-Technologien und Datenanalysen investiert, um besser fundierte strategische Entscheidungen zu treffen und die mit Innovationen einhergehenden Risiken zu minimieren. Die Anwendungsfelder reichen von der Produktforschung und ‑innovation bis hin zu Lieferketten, Kundenerfahrung und Risikomanagement.

Harvard Business Review hat dazu kürzlich eine von Mastercard gesponserte Studie veröffentlicht, die darlegt, dass viele Führungskräfte glauben, dass sich ihre Investitionen noch nicht auszahlen, wie sie sollten. Nur 18 Prozent der befragten 744 Führungskräfte unterschiedlicher Branchen weltweit gaben an, dass ihre Unternehmen eine ausreichende Rendite erzielen.

In der Studie werden die Gründe dafür untersucht und die Best Practices von denjenigen Unternehmen näher beleuchtet, die in diesem Bereich führend sind. Zudem deckt die Analyse weit verbreitete Hindernisse auf, die einer effektiven Nutzung von Analytik in Unternehmen im Wege stehen

Probleme bei der Leistung von Analysefähigkeiten

Die Unzufriedenheit mit der Leistung von Analysefähigkeiten basiert auf einer Reihe von Problemen:

  • Ineffektive Bereitstellung von Analyseergebnissen;
  • Fehlende Fähigkeit zur Interpretation und Verwendung von Analysen
  • Silo-Analysen und konkurrierende Ergebnisse sowie
  • Zeitverzögerung bei der Bereitstellung von Analysen.

Probleme für eine effektive Nutzung von Analytics

Die vier häufigsten Probleme für eine effektive Nutzung von Analytics.

Ineffektive Bereitstellung von Analyseergebnissen

Häufig schlägt die Schaffung von Mehrwert durch Analytik fehl, weil es nicht gelingt, einen standardisierten Analyseprozess zu etablieren. Analyseergebnisse werden schlecht oder gar nicht kommuniziert und nicht konsequent in Entscheidungsprozesse integriert. Dadurch erreichen sie nicht die richtigen Entscheidungsträger und können die Strategie nicht beeinflussen.

Fehlende Fähigkeit zur Interpretation und Verwendung von Analysen

In vielen Unternehmen gibt es zwar ausreichend analytisch versiertes Fachpersonal, doch auf der Geschäftsseite mangelt es oft an Fähigkeiten zur Interpretation und Anwendung von Analysen im Geschäftskontext.

Wenn die Mitarbeiter der Geschäftsseite aber nicht in der Lage sind, die Analyseergebnisse zu interpretieren, sind ihre Möglichkeiten, wertvolle analytische Erkenntnisse bei kritischen Geschäftsentscheidungen anzuwenden, begrenzt. Ein Ansatz, den viele Unternehmen verfolgen, ist die Implementierung von benutzerfreundlichen Analyse-Tools, deren Anwendung keinen Doktortitel in Statistik erfordern.

Umfrgae Kreditprozesse der Zukunft

Silo-Analysen und konkurrierende Ergebnisse

Herausforderungen ergeben sich, wenn Analysen in jeder Abteilung separat durchgeführt werden. Ohne einen standardisierten Analyseprozess im gesamten Unternehmen verwenden Abteilungen unterschiedliche Methoden, um ihre geschäftlichen Fragen zu beantworten.

Dieser fragmentierte Ansatz kann zu widersprüchlichen Ergebnissen führen. So können Entscheidungsträger nur schwer bestimmen, welche Antwort die „richtige“ ist, und ihre Handlungsfähigkeit wird eingeschränkt.

Zeitverzögerung bei der Bereitstellung von Analysen

Wenn datengetriebene Erkenntnisse nicht rechtzeitig für die Entscheidungsfindung zur Verfügung stehen, werden sie nicht berücksichtigt. Ein wichtiger Schritt zur Lösung dieses Problems ist die Demokratisierung des Datenzugriffs.

Den Mitarbeitern müssen die notwendigen Daten zur Verfügung gestellt werden, die sie für die Durchführung von Analysen und die Entscheidungsfindung in Echtzeit benötigen. Unternehmen müssen ihre Analysen strategisch auf die wichtigsten Unternehmensfragen und -prioritäten ausrichten, um sicherzustellen, dass Analysefähigkeiten dort eingesetzt werden, wo sie die größte Wirkung erzielen.

Geschäftsorientierte Analyseergebnisse wichtig für Entscheidungsfindung

Geschäftsorientierte, einfach zu interpretierende Analyseergebnisse sind für erfolgreiche Unternehmen unverzichtbar für die Entscheidungsfindung sind. Sinnvoll anonymisierte und aggregierte Echtzeittransaktionsdaten, kombiniert mit hochentwickelten Analysefunktionen, ermöglichen es, zeitnahe, umsetzbare Einblicke zur Steuerung der Strategie zu gewinnen.

Führende Unternehmen nutzen immer häufiger einen Plattformansatz. Durch die Nutzung einer Softwareplattform, die sowohl analytisch robust als auch einfach zu bedienen ist, können Unternehmen die Gewinnung von Ergebnissen beschleunigen. Dadurch gelangen Unternehmen nicht nur zu den richtigen Antworten, sondern Analyseergebnisse können durch die rechtzeitige Erkennung und Kommunikation zur Geschäftsoptimierung genutzt werden.

Zum Downloadlink zur Studie gelangen Sie über Laterpay.

Sind Sie schon Premium-Leser?

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zur Studie. Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Jetzt kaufen für 1,95EUR

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 3,50 Stern(e) - 8 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wir freuen uns, dass Sie den Bank Blog schätzen. Die hohe Qualität der Beiträge weiterhin sicherzustellen, ist uns ein wichtiges Anliegen. Qualität kostet jedoch Geld und kann nicht nur über Werbung finanziert werden. Sie können uns unterstützen, indem Sie ein Premium Abonnement des Bank Blogs abschließen. Damit sind zahlreiche Vorteile für Sie verbunden, u.a. freier Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten, Werbefreiheit und schnellere Ladezeiten. Und Sie tragen dazu bei, dass wir den hohen Anspruch an unsere Arbeit auch in Zukunft halten können. Vielen Dank!

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren