Maßgeschneiderte Digitalisierung der Kundenberatung

Unternehmen nutzen Datenanalysen zu wenig – Infografik

Unzureichende digitale Kultur

Daten sind das neue Gold der Digitalisierung. Informationen können zum entscheidenden Erfolgsfaktor werden. Doch bei der dafür notwendigen Nutzung von Business Intelligence & Analytics sind deutsche Unternehmen schwach.

Aktuelle Trends, Studien und Research zu Big Data

Big Data ist einer der umfassendsten Technologietrends und aufgrund der Vielfalt seiner Anwendungsmöglichkeiten auch für Banken und Sparkassen relevant. Im Bank Blog finden Sie aktuelle Studien rund um dieses interessante Thema.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Unternehmen, die in der Lage sind, valide Daten für Entscheidungen und die Verbesserung ihrer Prozesse gewinnbringend einzusetzen, machen sich fit für die Zukunft. Ziel muss es sein, Zusammenhänge und Trends zuverlässig und rechtzeitig zu erkennen sowie die nachhaltige Optimierung von Prozessen anzustoßen. Mit Advanced Analytics rückt die Vorhersage der Zukunft unter Einbeziehung differenzierter Datenquellen in den Fokus von Unternehmen.

Partner des Bank Blogs

Horváth & Partners ist Partner des Bank Blogs

Sopra Steria Consulting hat 314 Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größe aus der DACH-Region zu dem Thema befragt. Die Untersuchung wurde zum fünften Mal durchgeführt und zeigt die bisherige und zukünftige Entwicklung von Business Intelligence & Analytics. Methodische Grundlage bilden Modelle zur Ermittlung des digitalen Reifegrads in Unternehmen.

Unzureichende digitale Kultur verhindert Datennutzung

Der Analyse zufolge stecken Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) im digitalen Reifeprozess fest. Nur ein Viertel der Unternehmen unterstützen der Befragung zufolge ihre Geschäftsprozesse flächendeckend durch Datenanalysen in Form von Handlungsempfehlungen. Dazu hätten sie eine Kultur der Offenheit etabliert und die Bereitschaft für Veränderung geschaffen. Dadurch seien sie zudem stärker intern und extern vernetzt.

Viele der übrigen Unternehmen würden sich zu stark auf die Einführung technischer Big-Data-Lösungen fokussieren und dabei die unternehmenskulturelle Weiterentwicklung vernachlässigen. Es fehle ein Selbstverständnis, Daten und Informationen für Entscheidungen zur Steigerung der Wertschöpfung zu nutzen.

Diese kulturellen Defizite hinderten Unternehmen daran, sich dem von vielen Entscheidern formulierten Ziel einer digitalisierten und datengetriebenen Organisation zu nähern. Lediglich 20 Prozent nutzen explorative Methoden zum Gewinnen von Ideen sowie agile Weiterentwicklungen. Dies reicht bei Weitem nicht aus, um einen dauerhaften Bewusstseinswandel anzustoßen.

Auffällig ist zudem eine breite Kluft zwischen Erkenntnis und Umsetzung. 50 Prozent der befragten Unternehmen halten analytisch basierte Entscheidungen für sehr wichtig. Lediglich zwölf Prozent leben dies flächendeckend im Tagesgeschäft und stützen tatsächlich Entscheidungen auf Basis von Analytik.

Infografik: Digitaler Reifegrad von Unternehmen beim Thema Analytics

Die folgende Infografik fasst wichtige Ergebnisse der Studie zur Untersuchung des digitalen Reifegrads von Unternehmen beim Thema Analytics zusammen:

Infografik: Die Wahrheit über das Vertrauen in digitale Daten

Unternehmen und Konsumenten beurteilen das Thema Vertrauen in digitale Daten unterschiedlich.

Eine Management Summary der Studie „Zeit für eine neue Kultur durch Business Intelligence & Advanced Analytics“ können Sie hier direkt herunterladen.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 2,71 Stern(e) - 7 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Bank Blog Newsletter abonnieren und keinen Trend mehr verpassen!

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und ist der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren