Umwerfender Service

Die Bibel für den direkten Kundenkontakt

Buchempfehlung: Umwerfender Service - Die Bibel für den direkten Kundenkontakt

Umwerfender Service

Was macht guten Kundenservice aus? Welche Fettnäpfchen sollten Sie umgehen? Wie binden Sie mit Ihrem Service Kunden langfristig und wirtschaften profitabel? Das heute vorgestellte Buch gibt Antworten auf diese Fragen.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Hintergrund

Guter Service ist inzwischen, auch im Finanzbereich, zu einem echten strategischen Erfolgsfaktor geworden, auch wenn dies noch nicht jede Bank oder Sparkasse bemerkt haben sollte. Umso wichtiger ist es, sich mit dem Thema intensiv auseinanderzusetzen.

Partner des Bank Blogs

Hootsuiteist Partner des Bank Blogs

Das Buch

„Der Kunde will: erstens Service, zweitens Service, drittens Service“ – so lautet das wichtigste Credo des Autors. Schon als diese Servicebibel Anfang der 90er Jahre erstmals erschien, war der Erfolg enorm. Die erweiterte Neuauflage ist um Erkenntnisse ergänzt, die Zemke und seine Koautorin Kristin Anderson seit der Erstveröffentlichung gesammelt haben.

Viele der aufgestellten Lehren sind heute zwar nicht mehr wirklich neu, dafür aber immer noch gültig. Neben den wichtigsten Eckpfeilern eines guten Kundendienstes nennt das Autorenteam auch Fettnäpfchen und Todsünden beim Namen.

Empfehlung

Das Buch ist ein Klassiker und ein Muss für jeden, dem guter Service am Herzen liegt. Für Serviceprofis, die im direkten Kundenkontakt arbeiten, ist es ein guter Ratgeber und darüber hinaus ein Leitfaden für jeden, der das Thema Kundenmanagement wirklich ernst nehmen will.

Über die Autoren

Ron Zemke (1942–2004) war Service- und Managementberater sowie Autor und Koautor von 38 Büchern, darunter Service für Amerika. Er gründete 1972 die Trainings- und Beratungsorganisation Performance Research Associates. Kristin Anderson ist Unternehmensberaterin und freie Autorin.

Umfrgae Kreditprozesse der Zukunft

Buch oder Zusammenfassung

Das Buch hat 247 Seiten und ist humorvoll und praxisorientiert geschrieben. Sie erhalten es u.a. bei Amazon:

Bei GetAbstract erhalten Sie die wesentlichen Inhalte des Buches in einer qualifizierten Zusammenfassung. Sie sparen Zeit bzw. können sich z.B. danach entscheiden, ob Sie das Buch auch als Ganzes lesen wollen.

Für weniger als einen Euro pro Tag erhalten Sie bei GetAbstract Zugang zu Tausenden von Buchzusammenfassungen – die neusten, wichtigsten Businesstitel auf je fünf Seiten komprimiert, knapp und präzise. Sie erfahren, was Experten wie Peter Drucker, Seth Godin, Fredmund Malik und viele andere Ihnen zu sagen haben. Wissen macht den Unterschied – sowohl bei der Arbeit als auch bei Ihrer persönlichen Entwicklung.

Die getAbstract-Zusammenfassungen gibt es in verschiedenen Dateiformaten, für PC, iPhone, BlackBerry und Kindle. Auch Audio-Zusammenfassungen sind erhältlich.

Falls Sie GetAbstract, den führenden Anbieter von Buchzusammenfassungen aus den Bereichen Management, Finanzen, Human Resources und Marketing, noch nicht kennen: Den Lesern des Bank Blogs zwei Titel gratis zum Probelesen zur Verfügung. Klicken Sie dafür einfach hier.

Übrigens bietet GetAbstract eine 30-tägige 100%-Geld-zurück-Garantie.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Geben Sie die erste Bewertung ab

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

1 Kommentar

  1. Avatar

    Leider bleibt Kundennähe und Service bei vielen Banken immer noch ein Fremdwort. Wenn Bankmitarbeiter über Monate(!) versuchen, Berufstätige Nachmittags um 14.00 Uhr zu Haus zu erreichen – natürlich ohne Erfolg – dann ist der Servicegedanke in den Köpfen von Bankern immer noch nicht angekommen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wir freuen uns, dass Sie den Bank Blog schätzen. Die hohe Qualität der Beiträge weiterhin sicherzustellen, ist uns ein wichtiges Anliegen. Qualität kostet jedoch Geld und kann nicht nur über Werbung finanziert werden. Sie können uns unterstützen, indem Sie ein Premium Abonnement des Bank Blogs abschließen. Damit sind zahlreiche Vorteile für Sie verbunden, u.a. freier Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten, Werbefreiheit und schnellere Ladezeiten. Und Sie tragen dazu bei, dass wir den hohen Anspruch an unsere Arbeit auch in Zukunft halten können. Vielen Dank!

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren