Kann gutes Teamwork wirklich Wunder bewirken? – Video

Wege zum Erfolg

Ob gutes Teamwork tatsächlich Wunder bewirken kann, mag umstritten sein. Wohl aber kann es dazu beitragen, schier unmöglich geglaubtes möglich zu machen. Ein unterhaltsames Video zeigt, worauf es dabei ankommt.

Gutes Teamwork macht Unmögliches möglich

Mit gutem Teamwork kann es gelingen, Unmögliches möglich zu machen.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Teamarbeit ist eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg. „Einer für alle und alle für einen“ hieß es bei den drei Musketieren. Wohl jedes Unternehmen und jede Führungskraft schwört auf gutes Teamwork und meint damit mehr als nur „Gruppenarbeit“.

Die Partner des Bank Blogs

Schließen Sie eine Content Marketing Partnerschaft mit dem Bank Blog

Denn ein (gutes) Team ist mehr als nur eine Gruppe mit mehreren Mitgliedern. Ich kenne zahlreiche Vorstandsgremien, die zwar eine anschauliche Gruppe aber kein gutes Team bilden und daher nicht den Erfolg erzielen, der möglich wäre.

Praktische Beispiele erfolgreicher Teamarbeit

Das folgende Video zeigt auf humorvolle Art und Weise, wie gute Teamarbeit funktionieren kann:

Fünf Merkmale erfolgreicher Teams

Ein erfolgreiches Team zeichnet sich durch die folgenden fünf Merkmale aus:

  1. Gemeinsames Ziel: Jeder kennt es.
  2. Gemeinsames Zielverständnis: Jeder versteht es.
  3. Gemeinsame Motivation: Jeder will das Ziel erreichen.
  4. Vertrauen: Jeder vertraut, darauf dass das gemeinsame im Vordergrund steht.
  5. Kooperation: Jeder beteiligt sich aktiv und im Zusammenspiel mit den anderen an der Zielerreichung. Das eigene Ego wird dabei zurückgestellt.

Bei einer Gruppe ist per Definition nur der erste Punkt gewährleistet. Es fehlt der Team-Spirit, die Team-Kultur.

Woran Teams scheitern

Woran Teams häufig scheitern, hat Patrick Lencioni in seinem Management-Bestseller „Die 5 Dysfunktionen eines Teams“ beschreiben. Ursachen können sein:

  • Fehlendes Vertrauen,
  • Scheu vor Konflikten,
  • Fehlendes Engagement,
  • Scheu vor Verantwortung,
  • Fehlende Ergebnis-Orientierung.

Eine dysfunktionale Gruppe in ein funktionierendes Team zu verwandeln, ist kein einfaches Unterfangen. Es bedarf Zeit und Beharrlichkeit sowie unterschiedlichster Maßnahmen zur Teamentwicklung. Dabei müssen alle Dysfunktionen ausgeräumt werden, denn schon eine einzelne kann den Teamerfolg verhindern.

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Dann bitte ...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,75 Stern(e) - 4 Bewertung(en)

Informiert bleiben mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter:

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Digitalisierung, Innovation und Vertrieb hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland und bietet Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management sowie Beratung/Consulting an.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren