Sechs Themen für das Bankenjahr 2018

Strategische Transformation entscheidet über die Zukunft

Sechs Themen bestimmen in fünf Geschäftsfeldern die zentralen Trends und Herausforderungen des Jahres 2018 für Banken und Sparkassen. Die strategische Transformation entscheidet über die Zukunft.

Studien und Research zu strategischen Trends und Entwicklungen in der Finanzdienstleistung

Zahlreiche Trends und Entwicklungen sind von übergeordneter strategischer Bedeutung für Banken und Sparkassen. Im Bank Blog finden Sie Studien zu den wichtigsten strategischen Trends und Entwicklungen im Finanzbereich.
© Shutterstock

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Weltweit könnte für die Bankbranche 2018 ein entscheidendes Jahr werden, um die Transformation in strategisch fokussiertere, technologisch modernere und operativ agile Institutionen zu beschleunigen und die eigene Relevanz in einem sich schnell entwickelnden Ökosystem weiterhin aufrechtzuerhalten.

Partner des Bank Blogs

YouGov ist Partner des Bank Blogs

Diese Metamorphose ist jedoch alles andere als einfach, da die meisten Banken mit zahlreichen unterschiedlichen Herausforderungen konfrontiert sind:

  • Komplexe und divergierende Vorschriften,
  • Veraltete Legacy-Systeme,
  • Disruptive Modelle und Technologien,
  • Neue Wettbewerber und
  • Eine zunehmend kritischere Kundenbasis mit immer höheren Erwartungen und Ansprüchen.

Die Unternehmensberatung Deloitte hat in einem Ausblick die Herausforderungen für Finanzinstitute im Jahr 2018 untersucht, die zum einen eine langfristige Neustrukturierung der Fundamente und zum anderen ein kurzfristiges Wachstum ermöglichen sollen.

Sechs Makro-Themen für Banken

Dabei wurden sechs Makro-Themen identifiziert, die für das langfristiges Wachstum entscheidend sein sollten:

  1. Kundenorientierung.
  2. Regulatorische Rekalibrierung.
  3. Technologiemanagement.
  4. Eindämmung von Cyber-Risiken.
  5. FinTechs und Big Techs.
  6. Neuorientierung beim Personal.
Infografik: Aktuelle Banking Trends 2018

Sechs Themen und fünf Geschäftsfelder bestimmen das Bankenjahr 2018.

1. Kundenorientierung

Langfristig nachhaltiges Wachstum in der Bankenbranche scheint nur mit einer radikalen Abkehr von einer verkaufs- und produktbesessenen Denkweise und einer Hinwendung zu einer echten Kundenzentrierung und einer weiteren Rationalisierung von Strategien zur Ausrichtung auf die richtigen Märkte, Kundensegmente und Lösungen möglich.

2. Regulatorische Rekalibrierung

2018 bietet die Möglichkeit, die Maßnahmen und Tools zur Einhaltung von Vorschriften zu modernisieren und vorhandene unterschiedliche Silos für individuelle Compliance-Ziele zusammenzubringen und zu vereinheitlichen.

3. Technologiemanagement

Um mehr Agilität zu ermöglichen, sollten Banken in ihrem Technologie-Portfolio die Aktivitäten priorisieren, die eine echte Differenzierung ermöglichen. Auslagerungen sollten sich auf den Schwerpunkt Kosteneffizienz konzentrieren.

4. Eindämmung von Cyber-Risiken

Das Potenzial für Cyber-Risiken ist gestiegen, da das Banken-Ökosystem stärker vernetzt ist, neue Technologien rasch eingeführt werden und größtenteils weiterhin auf veraltete Infrastrukturen zurückgegriffen wird.

5. FinTechs und Big Techs

FinTechs sind weiterhin führend bei Innovationen in der Bankbranche, indem sie sich stärker auf das Kundenerlebnis konzentrieren. Banken stehen vor einer Reihe von Entscheidungen:

  • Kopieren, was FinTechs machen,
  • Mit ebenso innovativen Lösungen reagieren,
  • Symbiotischer und damit weniger wettbewerbsfähig werden oder
  • eine Mischung dieser Strategien verfolgen, die zu ihren einzigartigen Fähigkeiten und Marktpositionen passen.

6. Neuorientierung beim Personal

Angesichts der technologischen Entwicklungen sollten Banken ihre Personalstrategie überdenken. Neben der zunehmenden Automatisierung Gilt es eine größere Vielfalt im Arbeitskräftepool zu schaffen.

Auswirkungen auf die Kunden- und Geschäftsbereiche

Die Studie untersucht zudem die Auswirkungen der Themen auf die unterschiedlichen Kunden und Geschäftsbereiche:

  • Retail Banking,
  • Wealth Management,
  • Firmenkundengeschäft,
  • Kapitalmarktgeschäft sowie
  • Zahlungsverkehr.

Retail Banking

Im Retail Banking kommt es auf den Übergang zu einer mobilen, Kundenzentrierten und digital verankerten Institution an. Banken sollten ihre Strategie für Zielgruppen, Produkte und Vertriebskanäle neu ausrichten bzw. adjustieren.

Wealth Management

Im Private Banking und Wealth Management werden Robo-Advisor die Anlage- und Vermögensberatung erweitern.

Die Vermögensverwaltungseinheiten der Banken sollten den Kunden im Fokus behalten, da der Margendruck sich erhöhen wird und Robo-Advice sowohl für den Vertrieb als auch für die Marke eine zentrale Rolle spielen wird.

Firmenkundengeschäft

Im Firmenkundengeschäft sollten Prioritäten auf Customer Experience, Technologie und Zielmärkte gelegt werden.

Im Jahr 2018 werden Banken im Corporate Banking voraussichtlich das Wachstum in ausgewählten Märkten anstreben und Technologie-Investitionen tätigen, die das Kundenerlebnis verbessern und den Betrieb vereinfachen.

Kapitalmarktgeschäft

Im Bereich Kapitalmarktgeschäft kommt es darauf an, sich durch die Anwendung innovativer Technologien im Wettbewerb zu differenzieren.

Automatisierung und Künstliche Intelligenz sind dabei erfolgskritische Treiber der Differenzierung, sowohl im Front- als auch im Back-Office, mit Auswirkungen auf Organisation und Prozesse, sowie Personal- und Geschäftsstrategie.

Zahlungsverkehr

Im Bereich Zahlungsverkehr wird es darum gehen, die richtigen strategischen Entscheidungen zu treffen.

Anbieter etablierter Zahlungsdienste müssen entscheiden, ob weiterhin traditioneller Anbieter bleiben wollen und dazu digitale, reibungslose Lösungen aus einer Hand anbieten oder ob sie einen Teil des Geschäfts der ausschließlichen Domäne von FinTechs und anderen aufstrebenden Unternehmen überlassen wollen.

Schlussfolgerungen für die Zukunft

Am Ende des Tages werden Banken nicht nur Organisation und Betrieb der Bank im Auge behalten, sondern vor allem die Transformation zu nachhaltigem Wachstum schaffen müssen.

Ihnen wird wahrscheinlich keine andere Wahl haben, als die langfristigen Ziele gegen die Erfordernisse des Tages abzustimmen. Und diejenigen, die in der Lage sind, dieses Gleichgewicht zu erreichen, werden voraussichtlich zu den Gewinnern gehören.

Zum Downloadlink zur Studie (engl.) gelangen Sie über Laterpay.

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Viel günstiger als der Einzelkauf:

Alternativ zum Einzelkauf besteht die Möglichkeit, einen Zeitpass zu erwerben. Dieser ist wesentlich günstiger als ein Einzelkauf. Mit dem „Zeitpass Studien“ bekommen Sie vollen Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten der Studienrubrik.

Für weitere Informationen und Hintergründe lesen Sie bitte den ausführlichen Beitrag zu Laterpay.

Bei Fragen und Problemen zu/mit LaterPay hilft der Laterpay-Kundendienst, viele Fragen werden auch im Help Center beantwortet.

Jetzt kaufen für 1,49EUR

Jahrespass

1 Jahr Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück

Gültigkeit 1 Jahr
Zugriff auf Alle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängert sich Keine automatische Verlängerung
Preis 98,75 EUR

Monatspass

1 Monat Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück

Gültigkeit 1 Monat
Zugriff auf Alle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängert sich Nach 1 Monat
Preis 9,75 EUR
Kündigung Jederzeit kündbar

Code

Einlösen

Gutschein einlösen >

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Dann bitte ...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,80 Stern(e) - 5 Bewertung(en)

Bank Blog Newsletter abonnieren und keinen Trend mehr verpassen!

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Digitalisierung, Innovation und Vertrieb hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland und bietet Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management sowie Beratung/Consulting an.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren