Die wichtigsten Risiken der Corona-Krise – Infografik

Ein 18 Monatsausblick in die Post-Corona-Welt

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Die Corona-Krise hat vielfältige Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft. Eine Studie des Weltwirtschaftsforums hat die die größten Risiken und deren Eintrittswahrscheinlichkeiten in den nächsten 18 Monaten untersucht.

Studien und Research zu Trends und Zukunftsszenarien

Banken und Sparkassen sind ein wichtiger Teil von Wirtschaft und Gesellschaft und als solche auch von allgemeinen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Trends und Entwicklungen betroffen. Wichtige Studien zu solchen Trends und Zukunftsszenarien finden Sie im Bank Blog.

Partner des Bank Blogs

Critical Software ist Partner des Bank Blogs

Was Word Economic Forum hat – gemeinsam mit Marsh & McLennan und der Zurich Versicherung – weltweit 347 Risikoanalysten zu den wichtigsten Risiken infolge der Corona-Pandemie und den Wahrscheinlichkeiten ihres Eintretens in den nächsten 18 Monaten befragt.

Dazu gehören die wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und geopolitischen Probleme, mit denen wir konfrontiert sein könnten. Das wahrscheinlichste Risiko für die Gesellschaft ist demnach der durch das Virus verursachte wirtschaftliche Schaden, da Millionen von Menschen arbeitslos oder gezwungen sind, zu Hause zu bleiben.

Fünf Risikogruppen

In dem Bericht wird „Risiko“ als ein ungewisses Ereignis oder eine ungewisse Bedingung definiert, die möglicherweise erhebliche negative Auswirkungen auf verschiedene Länder und Branchen haben kann. Die 31 Risiken wurden in fünf Hauptkategorien eingeteilt:

  • Wirtschaftliche Risiken: 10 Einzelrisiken,
  • Gesellschaftliche Risiken: 9 Einzelrisiken,
  • Geopolitische Risiken: 6 Einzelrisiken,
  • Technologische Risiken: 4 Einzelrisiken,
  • Umweltrisiken: 2 Einzelrisiken.

Zwar setzen die Risikoanalysten wirtschaftliche Faktoren ganz oben auf ihre Liste, aber auch die weitreichenden Auswirkungen der verbleibenden Faktoren sind nicht zu übersehen.

Live-Video-Event: Open Banking in Zeiten von Corona

Im Live-Video-Event des Bank Blogs am 28. Oktober 2020, 11:00 Uhr berichten führende Experten über die aktuellen Entwicklungen bei Open Banking im Zeitalter der Corona-Pandemie.
Informationen und Anmeldung

Infografik: Wahrscheinlichkeiten von Post-Corona-Risiken

Die Corona-Pandemie wird vielfältige und langfristige Auswirkungen auf unser Leben haben.

Wirtschaftliche Risiken

Die Umfrage zeigt, dass die wirtschaftlichen Auswirkungen in naher Zukunft die wahrscheinlichste Bedrohung darstellen und vier der fünf größten Risiken insgesamt dominieren. Angesichts des weltweiten Verlusts von Arbeitsplätzen sind 68,6 Prozent der Experten über eine anhaltenden Rezession besorgt.

Die Pandemie beschleunigt den Strukturwandel im globalen Wirtschaftssystem, was jedoch nicht ohne Folgen bleibt. Die Maßnahmen von Politik und Zentralbanken im Wert von Billionen US-Dollar bedeuten für viele Länder noch höhere Schulden.

Soziale Ängste

In aller Munde ist auch die Möglichkeit eines weiteren COVID-19-Ausbruchs, trotz globaler Bemühungen, die Infektionskurve zu glätten. Mit dem Ende des Lockdowns in vielen Ländern kommen weitere miteinander verflochtene Risiken ins Spiel. 21,3 Prozent der Analysten glauben, dass sich die soziale Ungleichheit verschlechtern wird, während 16,4 Prozent vorhersagen, dass die nationalen sozialen Sicherheitsnetze unter Druck stehen könnten.

Geopolitische Probleme

Weitere Beschränkungen für Handels- und Reisebewegungen stellen für 48,7 Prozent der Risikoanalysten ein wahrscheinliches Risiko dar, zumal viele Wirtschaftsbeziehungen bereits vor Ausbruch von Corona angespannt waren.

Nach Ansicht der Analysten könnte der Welthandel um 13 bis 32 Prozent sinken, während die ausländischen Direktinvestitionen im Jahr 2020 voraussichtlich um weitere 30 bis 40 Prozent zurückgehen werden.

Technologieüberlastung

Digitale Technologien haben es einer beträchtlichen Anzahl von Menschen ermöglicht, die Auswirkungen der Verbreitung von COVID-19 zu begrenzen. Digitale Tools haben für viele Unternehmen und deren Mitarbeiter ein umfassendes Remote-Arbeiten ermöglicht. Für viele Unternehmen ohne diese Option hat dies jedoch den gegenteiligen Effekt gehabt.

Über ein Drittel der befragten Risikoanalysten sieht die Entstehung von Cyberangriffen aufgrund von Fernarbeit als wachsendes Problem an. Weitere knapp 25 Prozent sehen die Gefahr einer schnellen Automatisierung als Nachteil an, insbesondere in Berufen, in denen kein Arbeiten aus der Ferne möglich ist.

Rückschläge beim Umweltschutz

Last but not least stoppt COVID-19 möglicherweise auch Fortschritte bei den Klimaschutzmaßnahmen. Zwar gab es aufgrund des Lockdowns anfängliche Rückgänge bei Umweltverschmutzung und Emissionen, doch könnte beim Neustart der Volkswirtschaften ein schwerwiegender Rückpralleffekt auf die Umwelt auftreten.

Infolge unmittelbarer wirtschaftlicher Bedenken könnte Nachhaltigkeit in den Hintergrund treten. Angesichts der Tatsache, dass Umweltprobleme in diesem Jahr das größte globale Risiko darstellen, könnten verspätete Investitionen und verfehlte Klimaziele zu einem erheblichen Rückschlag bei der Bekämpfung des Klimawandels führen.

Infografik: Die 31 wichtigsten Post-Corona-Risiken

Die folgende Infografike von Visualcapitalist zeigt die 31 wichtigsten Risiken im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie für Wirtschaft und Gesellschaft in den nächsten 18 Monaten.

Infografik: Die 31 wichtigsten Post-Corona-Risiken

Die 31 wichtigsten Risiken im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie.

Zum Downloadlink zur Studie (engl.) gelangen Sie über Laterpay.

Sind Sie schon Premium-Leser?

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zur Studie. Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Jetzt kaufen für 1,95EUR

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,86 Stern(e) - 7 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren