Revolution des Transaction-Banking durch Digitalisierung

Neue Geschäftsmodelle durch Blockchain-Technologie

Immer mehr FinTechs und Hightech-Konzerne drängen mit digitalen Lösungen in den Bereich Transaction-Banking. Insbesondere die Blockchain-Technologie ermöglicht erhebliche Kostensenkungen und neue Geschäftsmodelle.

Trends, Studien und Research zum Firmenkundengeschäft, Corporate und Investment Banking

Studien und Research zu Trends und Entwicklungen im Firmenkundenbereich der Banken, inklusive Corporate und Investment Banking.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Im Mai 2018 berichtete die HSBC über die erste Abwicklung eines Handelsgeschäftes per Blockchain-Technologie. Es handelte sich um ein Akkreditiv für das amerikanische Nahrungsmittel- und Landwirtschaftsunternehmen Cargill, das an die Bank ING ausgegeben wurde. Bestandteil war eine Massenlieferung von Sojabohnen von Argentinien nach Malaysia.

Partner des Bank Blogs

Auriga ist Partner des Bank Blogs

In einer aktuellen Studie hat die Unternehmensberatung Bain & Company nun untersucht, welche Auswirkungen die Digitalisierung im Allgemeinen und Blockchain Technologien im Besonderen in den nächsten Jahren auf das Transaction-Banking haben werden und was etablierte Banken tun sollten.

Zunehmender Wettbewerb im Transaction-Banking

Das Transaction-Banking – rund um Handels- und Supply-Chain-Finanzierungen sowie das Cash-Management – zählt bereits seit längerem weltweit zu den Hoffnungsträgern im Bankgeschäft. Es verspricht kontinuierliches Wachstum sowie stabile Erträge und gilt als Schlüssel für das Cross-Selling vieler höhermargiger Produkte.

Weltweit tätige Banken erweitern deshalb ihre Aktivitäten ebenso wie regional tätige Institute. Zudem drängen neue Technologieanbieter mit innovativen, digitalen Lösungen auf den Markt. Mit dem zunehmenden Wettbewerb werden allerdings die Preise sinken.

Kostensenkung durch Blockchain-Technologie

Allein die Blockchain-Technologie kann gemäß der Studie durch Distributed Ledgers die Kosten von Handelsfinanzierungen um 50 bis 80 Prozent senken und die Bearbeitungsgeschwindigkeit verdreifachen oder sogar vervierfachen.

Blockchain-Technologie beschleunigt Prozesse im Transaction-Banking

Wie die Blockchain-Technologie Prozesse im Transaction-Banking beschleunigt.

Abwicklung, Rechnungsstellung und Bezahlung werden künftig nahezu zeitgleich erfolgen und die Preise entsprechend sinken.

Marktveränderungen durch Technologie-Anbieter

Die Handelsfinanzierung ist jedoch nur ein Beispiel für den Umbruch. FinTechs greifen derzeit in nahezu allen Marktsegmenten an:

  • E-Procurement-Plattformen integrieren Zahlungsfunktionen und Devisenspezialisten machen den Schritt ins Cash- und Risikomanagement.
  • Start-ups erhöhen die Geschwindigkeit und die Transparenz bei länderübergreifenden Zahlungen.
  • E-Commerce-Giganten wie Alibaba oder Amazon etablieren sich als Finanzierer ihrer Marktplatzteilnehmer.
  • Technologiekonzerne wie IBM bieten Lösungen an, die Güter weltweit verfolgen und je nach Lieferfortschritt automatisch Zahlungen auslösen.

Zum Teil preschen die Hightech-Anbieter im Alleingang vor, zum Teil suchen sie zu Beginn den Schulterschluss mit ausgewählten Banken.

Neue Geschäftsmodelle im Transaction-Banking

Der Studie zufolge stehen Banken vor einem Umbruch. Kleinteilige, rein transaktionsgetriebene Gebührenstrukturen werden zukünftig durch Flat Fees für die Bereitstellung umfassender Lösungen ersetzt.

Etablierte Kreditinstitute sollten daher ihre Geschäftsmodelle im Transaction-Banking überdenken. Nur mit radikal veränderten Geschäftsmodellen könnten etablierte Anbieter ihre Marktposition verteidigen.

Einige dürften in Zukunft mit einem Netzwerk von Partnern, darunter IT-Unternehmen und E-Commerce-Plattformen, zusammenarbeiten. Andere werden in erster Linie die Infrastruktur für den Zahlungsverkehr vorhalten.

Unabhängig von zukünftigen Gebühren- und Geschäftsmodellen sollten alle Banken, ihr digitales Leistungsspektrum im Transaction-Banking erweitern. Die Modernisierung der IT-Infrastruktur und die Rekrutierung von Experten für Themen wie künstliche Intelligenz und Blockchain zählen für Banken dabei zu den vordringlichsten Themen. Dies kann alleine oder in gemeinsamen Entwicklungen mit Kunden sowie Partnerschaften mit Technologieanbietern geschehen.
Zum Downloadlink zur Studie (engl.) gelangen Sie über Laterpay.

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Viel günstiger als der Einzelkauf:

Alternativ zum Einzelkauf besteht die Möglichkeit, einen Zeitpass zu erwerben. Dieser ist wesentlich günstiger als ein Einzelkauf. Mit dem „Zeitpass Studien“ bekommen Sie vollen Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten der Studienrubrik.

Für weitere Informationen und Hintergründe lesen Sie bitte den ausführlichen Beitrag zu Laterpay.

Bei Fragen und Problemen zu/mit LaterPay hilft der Laterpay-Kundendienst, viele Fragen werden auch im Help Center beantwortet.

Jetzt kaufen für 1,49EUR

Jahrespass

1 Jahr Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück

Gültigkeit 1 Jahr
Zugriff auf Alle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängert sich Keine automatische Verlängerung
Preis 98,75 EUR

Monatspass

1 Monat Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück

Gültigkeit 1 Monat
Zugriff auf Alle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängert sich Nach 1 Monat
Preis 9,75 EUR
Kündigung Jederzeit kündbar

Code

Einlösen

Gutschein einlösen >

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Dann bitte ...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,75 Stern(e) - 4 Bewertung(en)

Bank Blog Newsletter abonnieren und keinen Trend mehr verpassen!

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Digitalisierung, Innovation und Vertrieb hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland und bietet Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management sowie Beratung/Consulting an.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren