Veränderung ist die neue Normalität

Weichenstellung für Retailbanken in 2023

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Die Welt wandelt sich immer schneller – erst recht seit der Corona-Pandemie. Entscheidungsträger in Wirtschaft und Politik müssen sich mit dieser neuen Realität auseinandersetzen. Für Banken stehen dabei drei große Themen im Vordergrund.

Trends und Entwicklungen im Retail Banking im Jahr 2023

Retail Banking im Jahr 2023.

Partner des Bank Blogs

Cognizant ist Partner des Bank Blogs

Die letzten Jahre haben gezeigt, dass ständige Veränderung die neue Normalität ist. Die Digitalisierung, neue Konsumtrends, aber auch Pandemien und Wirtschaftskrisen zwingen Entscheidungsträger zum Paradigmenwechsel.

Banken sollten drei wichtige Aspekte überdenken, um sich solide zu positionieren:

  • Ihre strategische Ausrichtung,
  • die Art ihrer Kundenbeziehungen und nicht zuletzt
  • ihr Arbeitgeberversprechen gegenüber ihren Mitarbeitern.

Sowohl die aktuelle Situation als auch mögliche künftige Unwägbarkeiten verlangen von Banken Beweglichkeit und die Fähigkeit, umzudenken.

Strategie: Diversifizierung des Geschäftsmodells bildet ein solides Fundament

In Bezug auf die strategische Ausrichtung gilt: In wirtschaftlich volatilen Zeiten zahlt sich ein diversifiziertes Geschäftsmodell aus. So kann eine negative Entwicklung in einem Geschäftsfeld durch eine positive Entwicklung in einem anderen kompensiert werden. Die TARGOBANK hat ihr Geschäftsmodell in dieser Hinsicht in den vergangenen Jahren deutlich erweitert, zum Beispiel mit der Gründung der TARGOBANK Autobank im Jahr 2015, der Integration des Leasing- und Factoringgeschäfts der ehemaligen GE Capital im Jahr 2016 und zuletzt im Jahr 2022 mit der Erweiterung der Geschäftsfelder um den neuen Geschäftsbereich TARGOBANK Corporate & Institutional Banking.

Ein weiterer wichtiger Aspekt in der strategischen Positionierung ist die Bereitschaft, lokal aktiv zu sein, vor Ort etwas zu bewegen und als unterstützender Wirtschaftsakteur zu fungieren. Die TARGOBANK etwa hat landesweit den Anspruch, für Werte wie wirtschaftliche Inklusion einzutreten und über fundierte Aktivitäten im Bereich Corporate Social Responsibility gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Damit soll sie als leicht zugängliche Bank positioniert werden, die in der Lage ist, universelle finanzielle Bedürfnisse zu erfüllen.

Kunden: Individuelle und „Erweiterte Realität“ – Beratung auf allen Kanälen ist wichtiger denn je

Ein weiterer wichtiger Aspekt betrifft die Kundschaft. Banken müssen als Grundvoraussetzung ein vertrauenswürdiger Partner sein. Das erfordert einen soliden, aber zeitaufwändig zu erstellenden, Rahmen (IT-Sicherheit, Vorschriften usw.). Dennoch sollte nicht vergessen werden, dass die Kunden im Mittelpunkt der Aktivitäten einer jeden Bank stehen. Und das Verhalten und die Erwartungen der Kundschaft ändern sich stetig. Banken müssen sich entsprechend ändern und umdenken.

Dabei ist zu beachten: Die Beziehung zwischen Kunde und Bank ist von Natur aus asymmetrisch. Denn trotz aller Vereinfachungsmaßnahmen bleibt der Bankensektor komplex. Ziel der TARGOBANK ist es, alles zu tun, um diese Asymmetrie abzubauen. Daher ist es für uns wichtiger denn je, unsere Kunden mit individuellen Lösungen auf allen Kanälen zu unterstützen, die Benutzererfahrungen zu verbessern und auch die Nutzung von Werkzeugen der Augmented Reality, also der digital „erweiterten Realität“, anzubieten, um als verantwortungsbewusster Akteur zu gelten.

Auch wenn sich immer mehr Banken auf das Online-Geschäft konzentrieren, zeigt unsere Erfahrung, dass in diesem Zusammenhang auch ein flächendeckendes Vertriebsnetz von großem Wert ist. Das bedeutet aber nicht, dass Banken die Remote-Kanäle oder Selbstbedienungslösungen für Kunden vernachlässigen sollten. Der Omnikanal-Ansatz ist eine Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Banking-Angebot.

Mitarbeiter: Banken müssen ihrer Verantwortung gerecht werden

Ebenso wie die Erwartungen der Kundschaft, haben sich auch die Erwartungen der Arbeitnehmer verschoben. Banken müssen deshalb ihre grundsätzliche Verantwortung als Arbeitgeber noch ernster nehmen. Arbeitgeberattraktivität geht aber weit darüber hinaus. Eine der neuen Herausforderungen besteht darin, die Bedingungen zu bieten, um eine nützliche Rolle in der Gesellschaft zu spielen und sicherzustellen, dass die Positionierung unserer Bank individuellen Stolz auslöst. Ein wichtiger Punkt ist auch Partizipation: Bei der TARGOBANK ist mit Blick auf unsere Digitalisierungsinitiativen die Perspektive aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unserer neuen Digital Factory vertreten, in der alle unsere Digitalisierungs- und Automatisierungsmaßnahmen zusammenlaufen. Und jeder Mitarbeiter erhält über effiziente Kommunikationskanäle eine Erklärung dazu, warum wir als Bank etwas tun.

Seit einiger Zeit sehen sich die Unternehmen mit besonderen Herausforderungen beim Recruitment konfrontiert. Im Wettbewerb um Talente müssen Banken innovativ sein, um zu überzeugen, zum Beispiel mit Teilzeitmodellen, Homeoffice-Regelungen und flexibleren Arbeitszeiten. Aufstiegsmöglichkeiten – unabhängig vom Arbeitszeitmodell – und Führung in Teilzeit sollen zudem die Chancengleichheit im Unternehmen fördern.

Um vakante Stellen zu besetzen, müssen Banken auch Ausbildungs- und Einstellungsmöglichkeiten für Quereinsteiger schaffen. Auch Mitarbeiterangebote wie ein betriebliches Gesundheitsmanagement oder Benefits gehören zu einem attraktiven Arbeitgeberangebot. Neben all diesen Angeboten sollte aber auch die Vereinbarkeit von Beruf und Familie einen hohen Stellenwert haben. Die TARGOBANK setzt auf all diese Maßnahmen und Instrumente, um ein optimales Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem die geplante Strategie umgesetzt werden kann und die Erwartungen der Kunden erfüllt werden.

Fazit: Banken müssen sich anpassen

Banken müssen sich wie alle anderen Unternehmen, Privatpersonen oder die Politik an ein sich ständig veränderndes Umfeld und an neue individuelle Erwartungen anpassen. Schlüsselthemen für den Erfolg sind eine auf Diversifikation ausgerichtete Strategie, Kundenorientierung und eine engagierte Arbeitgeberhaltung. Banken, die in diesen Bereichen gut aufgestellt sind, haben eine solide Basis, um die Herausforderungen der nächsten Jahre zu meistern.


E-Book „Ausblick auf das Bankenjahr 2023“ zum Download

Der Beitrag ist Teil des Jahresausblicks 2023. Die Prognosen aller Experten sind in einem umfangreichen E-Book zusammengefasst. Abonnenten von Der Bank Blog Premium können das E-Book direkt herunterladen.

Wenn Sie kein Abonnent sind können Sie das E-Book auch einzeln kaufen. Zum Bestellformular geht es hier.

Sie sind bereits Abonnent? Hier geht es zum Login
 

Noch kein Premium-Leser?
Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Bank Blogs (Studienquellen, E-Books etc.) und viele weitere Vorteile.

>>> Hier anmelden <<<


Partner des Bank Blog: Targobank

Partner des Bank Blog: Targobank


Mehr über das Partnerkonzept des Bank Blogs erfahren Sie hier.

Über den Autor

Christophe Jéhan

Christophe Jéhan ist Vorstand Privatkunden der TARGOBANK und stellvertretender CEO. In dieser Funktion ist er zudem verantwortlich für das Thema Transformation. Zuvor war er als strategischer Berater für die Geschäftsleitung in der Muttergesellschaft, Crédit Mutuel Alliance Fédérale, tätig. Davor hatte er verschiedene Funktionen in der BNP Paribas Gruppe inne.

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren