Die Renaissance der Zinskalkulation

Preise und Risiken potentialorientiert steuern

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Auf den ersten Blick wirkt die Kalkulation von Zinsprodukten antiquiert. Auf den zweiten Blick zeigt sich aber, dass das Thema Kalkulation auch zukünftig viel Potenzial für Banken und Sparkassen bietet.

Studien und Research zu strategischen Trends und Entwicklungen in der Finanzdienstleistung

Zahlreiche Trends und Entwicklungen sind von übergeordneter strategischer Bedeutung für Banken und Sparkassen. Im Bank Blog finden Sie Studien zu den wichtigsten strategischen Trends und Entwicklungen im Finanzbereich.

Partner des Bank Blogs

Die S-Markt & Mehrwert ist Partner des Bank Blogs

Die Methodik der klassischen Zinskalkulation ist lange bekannt und bietet im Vergleich zu den sonstigen Themen der Banksteuerung nur wenig Innovationspotenzial. Doch im aktuell dynamischen Bankenumfeld gewinnen das Pricing und damit die richtige Kalkulation an Bedeutung. Um auf die Marktverhältnisse angemessen zu reagieren, müssen die Anforderungen an ein moderndes Kalkulationssystem stärker ausdifferenziert werden. Dem Wunsch nach vereinfachten Modellen im Retail Banking steht der hohe Anspruch in komplexeren Geschäftsbereichen gegenüber.

Eine aktuelle Studie von msgGillardon und Handelsblatt zeigt, wo Banken bei der Kalkulation aktuell stehen, wie sie die weitere Entwicklung einschätzen und welchen Handlungsbedarf sie daraus ableiten. Im Blickpunkt stehen unter anderem die Analyse des Stellenwertes der originären Kalkulation im Rahmen des Pricings und die Wirkung von Nachhaltigkeitsrisiken auf das Pricing von Krediten.

Digitalisierung und Preiskampf erfordern saubere Kalkulation

Kreditprozesse werden angesichts des Kostendrucks konsequent digitalisiert und automatisierten Entscheidungsprozessen zugeführt. Die mittlerweile etablierten Vergleichs- und Vertriebsplattformen befeuern den Preiskampf um Retailkunden und Marktanteile. Aber auch die technologische Entwicklung der vergangenen Jahre betrifft längst nicht mehr nur die Banking-Plattformen. In-memory-Datenbanken und geclusterte Systeme werden Marktstandard und ermöglichen Auswertungen selbst sehr großer Datenbestände, die vor ein paar Jahren noch undenkbar waren.

Gerade hier liegen große Chancen für die Kalkulation. Die wachsenden Möglichkeiten der Digitalisierung in der Massendatenverarbeitung, die durch die rasanten technologischen Sprünge der vergangenen Jahre getrieben wurden, beeinflussen die Geschäftsmodelle der Institute nachhaltig. Angesichts dieser Entwicklungen steht die Kalkulation vor einer Renaissance. Sie biete ein hohes Innovationspotenzial, das es zu heben gelte.

Die Renaissance der klassischen Bewertung.

Die Studie zeigt, wo Banken bei der Kalkulation aktuell stehen, wie sie die weitere Entwicklung einschätzen und welchen Handlungsbedarf sie daraus ableiten. Sie gibt Aufschluss darüber, welche Rolle die Kalkulation in einem dynamischen Umfeld spielen kann und ob das detaillierte Kalkulationsinstrumentarium der klassischen Marktzinsmethode überhaupt noch benötigt wird.

Sie untersucht weiterhin den Stellenwert der originären Kalkulation im Rahmen des Pricings und zeigt, welche Kostenbestandteile berücksichtigt werden sollten. Zudem wird hinterfragt, ob der Markteintritt neuer Institute und FinTechs die traditionellen Produkt-​ und Geschäftsmodelle der Banken gefährden.

Zur Bezugsmöglichkeit der Studie gelangen Sie über Laterpay.

Sind Sie schon Premium-Leser?

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zur Studie. Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Jetzt kaufen für 1,95EUR

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 3 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren