Plattformen sind die Zukunft im Retail Banking – Infografik

Chancen für Innovation, Wachstum und Gewinn

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Immer mehr Kunden nutzen Internet Banking und stellen höhere Anforderungen an digitale Angebote von Banken und Sparkassen. Eine aktuelle Studie zeigt, wie plattformbasierte Modelle den Banken bei Innovation, Wachstum, Gewinn und betrieblicher Effizienz helfen können.

Aktuelle Trends, Studien und Research über Retail Banking

Das klassische Retail Banking, also das Geschäft mit der Mehrzahl der privaten Kunden, befindet sich in einem tiefgreifenden Prozess der Veränderung. Verändertes Kundenverhalten, intensiver Wettbewerb, die Digitalisierung und andere Faktoren führen zu einer stetigen Verengung der Margen und stellen Banken und Sparkassen zunehmend vor neue Herausforderungen. Studien zu den neuesten Trends und Entwicklungen und wie darauf reagiert werden kann finden Sie im Bank Blog.

Partner des Bank Blogs

VR Payment ist Partner des Bank Blogs

Capgemini und Efma haben ihre umfassende jährliche Studie zu den Entwicklungen im Retail Banking vorgelegt. Die Finanzbranche befindet sich demnach weltweit inmitten eines historischen Wandels, der durch die Corona-Krise noch verstärkt wird. 57 Prozent der Verbraucher bevorzugen heute Internet-Banking, gegenüber 49 Prozent vor Ausbruch der Corona-Pandemie. 55 Prozent bevorzugen mobile Banking-Apps, gegenüber 47 Prozent vor der Krise.

Agile, digital geprägte, neue Akteure wie FinTechs und Neobanken setzen auf ein optimiertes Kundenerlebnis und stellen seit langem geltende Prinzipien in Frage, um Marktanteile zu gewinnen. Die etablierten Banken stehen vor der Herausforderung, diesen Erwartungen gerecht zu werden.

Alte IT erschwert Digitalisierung

In den Jahren seit der Finanzkrise haben die traditionellen Geldinstitute vielfach kurzfristigen Gewinnen Vorrang vor Nachhaltigkeit eingeräumt und sitzen nun auf einer Vielzahl an Altsystemen, in deren Umgebung die Integration neuer Technologien zur Herausforderung wird. Das wirkt sich wiederum auf die Kundenerfahrung und die operative Exzellenz aus.

Trotz der Probleme mit den Altsystemen und der Vorteile eines modernen Kernbankensystems zögern die Institute jedoch, transformative Maßnahmen zu ergreifen. Der Aufwand ist ihnen zu hoch und sie wollen die Risiken einer ineffizienten Implementierung nicht eingehen.

Partnerschaften und Open Banking als Schlüsselfaktoren für den Erfolg

Die Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen wird als Beschleuniger für den Erfolg von Banken gesehen. Zwei Drittel (66 Prozent; Europa 63 Prozent) der Bankmanager geben an, dass die Innovation und Einführung eines neuen Konzepts ein bis zwei Jahre dauert, wenn sie allein arbeiten; 58 Prozent (Europa 47 Prozent) sagen, dass es weniger als ein Jahr dauert, ein Produkt in Zusammenarbeit mit einem FinTech- oder BigTech-Partner auf den Markt zu bringen.

Schlechte IT-Kompatibilität (72 Prozent; Europa 84 Prozent) sowie regulatorische und Compliance-Probleme (72 Prozent; Europa 72 Prozent) werden jedoch als Hindernisse für eine effektive Zusammenarbeit genannt.

Plattformmodelle schaffen neues digitales Ökosystem

Banken, die wachsen wollen, sollten die Modernisierung ihrer Altsysteme entschlossen angehen, da die Kundenerwartungen immer höher werden. Diejenigen, die dieses vernachlässigen, würden riskieren ins Hintertreffen zu geraten. Aus Sicht der Autoren sollten Banken jetzt in die Modernisierung ihrer Technologie investieren und diese als Basis für ein plattformbasiertes Nutzererlebnis verwenden, um gleichzeitig ihre Kunden zu begeistern und profitabel zu wachsen.

Die Studie präferiert für den langfristigen Erfolg einen Open-X-Ansatz. Dieser können den Banken helfen, den Betriebsgewinn zu steigern, neue Erlösquellen zu erschließen und die betriebliche Effizienz zu verbessern.

Durch die Umstellung auf ein plattformbasiertes Modell, können Banken neue Geschäftsmodelle und Erlösquellen entwickeln und differenziertere, personalisiertere Produkte wie auch Dienstleistungen als ihre traditionellen Werttbewerber anbieten.

Zugleich vermieden sie hohe Fixinvestition in der IT-Entwicklung und hätten stattdessen ein kostengünstigeres und flexibleres Kostenmodell, das spezialisierte Akteure in das Ökosystem einbezieht.

Drei Optionen für Plattform-Banking

Dem Bericht zufolge stehen drei grundsätzliche Optionen für den Übergang zu einem plattformbasierten Modell zur Verfügung:

  1. Banken können eine neue Plattform kaufen und integrieren,
  2. eine eigene Plattform aufbauen oder
  3. gebrauchsfertige Plattformen gemeinsam nutzen.

Die Führungskräfte der Banken sehen jedoch verschiedene Hindernisse beim Übergang zu einem Plattform-Modell: 80 Prozent (Europa 75 Prozent) der Bankmanager äußern Bedenken hinsichtlich Cybersecurity und des Datenschutzes, 68 Prozent (Europa 58 Prozent) fürchten ihr veraltetes Datenmanagement und 73 Prozent (Europa 69 Prozent) nennen die Identifizierung der richtigen Partner als Problem. Weitere Aspekte sind eine risikoaverse Kultur und das notwendige Budget.

Infografik: Strategische Trends im Retail Banking 2020

Die folgende Infografik zeigt wichtige Ergebnisse der Studie und erläutert, warum Digitalisierung und die Nutzung von Plattformen wichtige strategische Trends für Banken und Sparkassen im Retail Banking 2020 sind.

Infografik: Strategische Trends im Retail Banking 2020

Digitalisierung und Nutzung von Plattformen sind wichtige strategische Trends im Retail Banking 2020.

Zum Downloadlink zur Studie (engl.) gelangen Sie über Laterpay.

Sind Sie schon Premium-Leser?

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zur Studie. Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Jetzt kaufen für 1,95EUR

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,25 Stern(e) - 4 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren