Personalmanagement im Wandel

Personalgewinnung, Mitarbeiterbindung und -entwicklung im Jahr 2024

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Die Bankenbranche erlebt einen tiefgreifenden Wandel. Die Veränderungen haben beträchtliche Auswirkungen auf das Personalmanagement und setzen neue Herausforderungen in den Bereichen Personalgewinnung, Mitarbeiterbindung und ‑entwicklung.

Ausblick auf wesentliche Trends im Personalmanagement im Jahr 2024

Trends im Personalmanagement im Jahr 2024.

Partner des Bank Blogs

YouGov ist Partner des Bank Blogs

Der Wandel in der Bankenbranche wird maßgeblich durch zwei Schlüsselfaktoren vorangetrieben:

  • die Digitalisierung und
  • den verstärkten Fokus auf ESG (Environmental, Social, Governance).

Nach dem gesellschaftlichen Digitalisierungsschub bedingt durch die Covid-19 Pandemie und einem immer deutlicher spürbar werdenden Arbeits- und Fachkräftemangel stehen insbesondere auch Banken vor großen Herausforderungen. Sie müssen den digitalen Anforderungen ihrer Kunden gerecht werden und die nachhaltige Transformation der Wirtschaft begleiten, um sich damit auch in Zukunft wettbewerbsfähig aufzustellen.

3 Elemente der Commerzbank-Strategie

Die Commerzbank hat ihr Strategieprogramm bis 2027 unter drei Begriffe gestellt:

  • Exzellenz,
  • Wachstum und
  • Verantwortung.

Diese bilden auch das Rückgrat des Personalmanagements:

Exzellenz

Die Commerzbank legt höchsten Wert auf herausragende Leistungen. Das Personalmanagement der Bank ist daher auf die Gewinnung, Förderung und Weiterentwicklung herausragender Talente ausgerichtet. Ziel ist es, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das auf Fachkompetenz, Effizienz und Innovationskraft beruht.

Wachstum

Die Fokussierung auf das Thema Wachstum spiegelt sich im Personalmanagement darin, dass die Commerzbank gezielt solche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewinnt und fördert, die über besondere Qualifikationen im Bereich neuer Technologien verfügen und dadurch zum Wachstum der Bank beitragen können.

Last, but not least:

Verantwortung

Auch für das Personalmanagement hat das Thema Verantwortung zentrale Bedeutung. Eine neue Generation von Arbeitnehmern sucht sich ihre Arbeitgeber auch danach aus, inwieweit diese mit ihrer Weltanschauung und ihren Werten übereinstimmt. Umweltschutz, Vielfalt und Inklusion sind dabei entscheidende Auswahlkriterien. Die Commerzbank ermutigt ihre Mitarbeiter zu einer ethischen und nachhaltigen Arbeitsweise, die den Interessen der Kunden, der Gesellschaft und der Umwelt gerecht wird. Das Personalmanagement fördert daher auch die Weiterentwicklung im Bereich der Nachhaltigkeit in Verknüpfung mit den traditionellen Banking-Kompetenzen.

Digitalisierung schafft neue Berufsbilder

Neue Technologien wie KI, Cloud und Blockchain verändern nicht nur die Art und Weise, wie Finanzdienstleistungen erbracht werden, sondern schaffen neue Berufsbilder und stellen erhöhte Anforderungen an die Fähigkeiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die nahtlose Integration von Online- und Offline-Dienstleistungen mit virtueller Beratung, mobilen Zahlungslösungen und personalisierten, datengesteuerten Angeboten ist die Basis für den erfolgreichen Wandel.

Banken müssen personalisierte Dienstleistungen anbieten, die auf den individuellen Bedürfnissen und Verhaltensweisen ihrer Kunden basieren. Das Verständnis der Kundenwünsche wird durch fortschrittliche Datenanalysen erleichtert.

Angesichts der zunehmenden Digitalisierung werden Banken zudem gezwungen sein, noch mehr in ihre Sicherheitsmaßnahmen zu investieren, um die eigene digitale Infrastruktur zu schützen und die Sicherheit der Kundendaten zu gewährleisten.

Fintech-Experten, Spezialisten für Blockchain-Lösungen sind heute ebenso gefragt wie Datenanalysten, Cybersicherheitsexperten oder Spezialisten im Bereich der KYC. Absolventen von MINT-Fächern insbesondere Mathematiker werden heute von allen großen Unternehmen umworben. In diesem Bereich konkurriert die Bankenbranche daher mit allen anderen Branchen, die vor den gleichen Herausforderungen der Digitalisierung stehen.

ESG als Herausforderung im Personalmanagement

Als Finanzintermediär kommt den Banken die Aufgabe zu, Kapital in nachhaltige Projekte – wie zum Beispiel den Ausbau Erneuerbarer Energien – zu lenken. Mit der EU-Taxonomie wurde dies auch regulatorisch fest verankert. Dafür benötigen Banken Spezialisten, die Kenntnisse im Bereich der Nachhaltigkeit vorweisen können und zugleich das klassische Bankgeschäft mit Kreditfinanzierung und Kundenberatung beherrschen.

Demografischer Wandel führt zum Wettbewerb um die besten Talente

Ein bedeutender Wandel in der Personalstruktur der Banken ist das schrittweise Ausscheiden der Babyboomer-Generation aus dem Berufsleben. Dies öffnet den Raum für eine jüngere Generation, die den Weg für eine nachhaltigere und technologieorientierte Arbeitsweise ebnet. Allerdings reicht das in Deutschland vorhandene Reservoir an nachwachsenden Arbeitskräften nicht aus. Gerade im nachgefragten MINT-Bereich hat Deutschland eine Fachkräftelücke von knapp 300.000 Personen. Der Bedarf an qualifizierten Arbeitskräften ist so groß, dass er sich nicht nur über den heimischen Arbeitsmarkt decken lässt. Deshalb müssen auf politischer Ebene die bürokratischen Hemmnisse fallen, die der Anwerbung ausländischer Fachkräfte im Wege stehen. Mit dem kürzlich beschlossenen Fachkräfteeinwanderungsgesetz ist ein erster wichtiger Schritt getan. Weitere müssen folgen.

Unbenommen davon muss es darum gehen, Arbeiten gehen auch zu ermöglichen. Frauenerwerbstätigkeit wurde deshalb in der Fachkräftestrategie der Bundesregierung in den Fokus gerückt. Nur etwa 35 Prozent der Frauen im erwerbstätigen Alter arbeiten in Vollzeit. Das Thema Betreuung ist dabei oft der Dreh- und Angelpunkt. Nach Angaben des zuständigen Ministeriums (BMFSFJ) entspricht das Potenzial der Mütter mit Kindern unter sechs Jahren, die wieder in den Arbeitsmarkt einsteigen würden, knapp 840.000 Personen mehr im Arbeitsmarkt. Auch dieses Potenzial muss genutzt werden.

3 Themen im Wettbewerb um die besten Talente

Im Wettbewerb um die besten Talente stehen drei Themen im Fokus.

  • Recruiting
  • Mitarbeiterbindung
  • Zukunftsentwicklung.

Recruiting: Wir bewerben uns bei Dir! Und Mitarbeiter werben Mitarbeiter

In den kommenden Jahren plant die Commerzbank mit einem in etwa gleichbleibenden Personalbestand mit ca. 36.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Angesichts des demografischen Wandels und der üblichen Fluktuation muss sie daher jährlich etwa 2000 neue Stellen schaffen, davon etwa die Hälfte in Deutschland und die andere Hälfte an Auslandsstandorten.

Hierzu haben wir gerade eine breite Kampagne auch in den sozialen Medien gestartet.  Wir haben die Trendwende im Personalmanagement selbst zum Thema gemacht und bewerben uns  bei potenziellen Mitarbeitenden: „Zeit, sich zu bewerben“ heißt hier das Motto.

Ein starkes internes Empfehlungsprogramm schafft außerdem eine effektive Möglichkeit, dass unsere Mitarbeitenden neue Mitarbeiter werben oder empfehlen. Denn sie wissen, wer auf die freie Stelle passt. In Osteuropa zahlt die Commerzbank für jeden angeworbenen Kollegen eine Prämie von 1.000 bis 3.000 Euro in Deutschland 1.500 €. Für das Anwerben einer Nachwuchskraft erhielten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im letzten Jahr ein neues Smartphone. Ein solches Programm ist günstiger als der Einsatz von professionellen Recruitern.

Mitarbeiterbindung als Asset des Personalmanagements

Neben dem Recruiting ist es uns aber vor allem wichtig, die Mitarbeiterbindung an das Unternehmen zu stärken. Es wird beispielsweise bei der Commerzbank in Zukunft leichter sein, auch in jüngeren Jahren hohe Managementaufgaben übertragen zu bekommen oder in Führungspositionen zu gelangen.

Um unsere Mitarbeiterschaft auch langfristig zu binden, haben wir eine Vielzahl von Angeboten geschaffen, die von der Kinderbetreuung bis hin zur Pflege von Angehörigen reichen. Auch mit flexiblen Arbeitszeitmodellen und Angeboten zum Homeoffice positioniert sich die Commerzbank als attraktiver Arbeitgeber. So konnten wir erst kürzlich an einem gerade neu aufgebauten internationalen Standort in kurzer Zeit die angestrebte Mitarbeiterzahl erreichen.

Zukunftsentwicklung; Investition in Aus- und Weiterbildung

Zudem werden wir in Zukunft verstärkt in die Aus- und Weiterbildung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter investieren. Die Bank bietet individuelle Qualifizierungsmaßnahmen an, um Mitarbeiter in ihren spezifischen Karrierezielen zu unterstützen. Daneben werden bei Bedarf auch übergreifende Schulungen angeboten. Im Bereich Digital Services hat die Commerzbank bereits über 750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in digitalen Kompetenzen geschult. Im Bereich der Nachhaltigkeit kooperiert die Bank mit der Frankfurt School, um eine Ausbildung für Spezialisten im Bereich Nachhaltigkeit anzubieten. Denn gerade im Firmenkundengeschäft benötigt die Bank ausgewiesene Experten, die sich mit ESG-Themen auskennen.

Fazit: Innovationen in der Personalstrategie

Die Commerzbank reagiert mit ihrem Personalmanagement aktiv auf die Herausforderungen des sich wandelnden Finanzsektors. Durch Schaffung attraktiver Berufsbilder, Investitionen in die Weiterbildung und Förderung von Führungskräften positioniert sie sich als Vorreiterin in der Anpassung an den digitalen Wandel und die nachhaltige Transformation unserer Wirtschaft.


E-Book „Ausblick auf das Bankenjahr 2024“ zum Download

Der Beitrag ist Teil des Jahresausblicks 2024. Die Prognosen aller Experten sind in einem umfangreichen E-Book zusammengefasst. Abonnenten von Der Bank Blog Premium können das E-Book direkt herunterladen.

Wenn Sie kein Abonnent sind können Sie das umfangreiche E-Book mit allen Expertenbeiträgen für 9,95 Euro einzeln kaufen. Nutzen Sie dazu bitte das folgende Bestellformular:

Sie sind bereits Abonnent? Hier geht es zum Login
 

    Bitte die entsprechenden Felder ausfüllen

    Schritt 1von 3 ( 33% )

    1
    1
    3

    Ihre Kontaktdaten

    Bitte die entsprechenden Felder ausfüllen

    Schritt 1von 3 ( 67% )

    1
    1
    3

    Rechnungsadresse


    Bitte die entsprechenden Felder ausfüllen

    Schritt 3von 3 ( 100% )

    1
    1
    3

    Bestätigung


    Bitte bleiben Sie auf der Seite. Sie werden nach Absenden des Formulars automatisch zur gewählten Zahlungsart weitergeleitet. Das kann - insbesondere bei PayPal - etwas dauern.
    Nach erfolgter Zahlung erhalten Sie ein E-Mail mit dem Link zum E-Book. Bitte überprüfen Sie ggf. Ihren Spam-Ordner.


    Über den Autor

    Sabine Mlnarsky

    Sabine Mlnarsky ist Mitglied des Vorstands der Commerzbank AG, zuständig für Group Human Resources. Die Juristin war zuvor u.a. in verschiedenen Führungspositionen der Erste Group Bank AG und der Lufthansa tätig.

    Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


    Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

    Anzeige

    Get Abstract: Zusammenfassungen interessanter Businessbücher

    Kommentare sind geschlossen

    Bank Blog Newsletter abonnieren

    Bank Blog Newsletter abonnieren