Anzeige

Digital Banking Software für die Bank von Morgen

Persönlichste Beratung, Transparenz und Vertrauen

0

Wie sich das Bankhaus Lenz vom Wettbewerb abheben will

Erfolgreiche Ansätze für eine Differenzierung bei Banken und Sparkassen

Was müssen Banken und Sparkassen tun, um sich erfolgreich im Wettbewerb zu differenzieren?
© Shutterstock

Das Bankhaus Lenz stellt eine persönliche und auf die Lebenssituation der Kunden abgestimmte Beratung und Betreuung in den Mittelpunkt seiner Differenzierungs-Strategie, wie der Vorstandssprecher Mirko Siepmann in seinem Gastbeitrag erläutert.

Eine Frage nach der Strategie von Bankhaus August Lenz ist gleichzeitig eine Frage nach unserer Auffassung von den grundlegenden Bedürfnissen heutiger Bankkunden. Unsere Strategie orientiert sich sehr nah und persönlich am Kunden.

Wir wissen, dass Bankkunden sich jederzeit aus zahlreichen Quellen zum Wirtschafts- und Weltgeschehen informieren können und dass sie für Produktvergleiche nur wenige Klicks benötigen. Auch Experten- und Analystenmeinungen zu Investments und dem Vermögensaufbau gibt es online zuhauf. Was fehlt, ist die Verknüpfung aller Informationen mit der ganz individuellen Situation des Kunden. Was fehlt ist ein persönlicher Experte, der den Markt und die Person gut kennt, die das Beste aus ihrem Geld machen möchte.

Mirko Siepmann, Vorstandssprecher, Bankhaus August Lenz

Mirko Siepmann ist Vorstandssprecher des Bankhauses August Lenz

Wir setzen an dieser Stelle an und stellen jedem Kunden, ohne Ausnahme, einen Family Banker®, einen persönlichen Finanz- und Anlageberater, zur Seite. Dieser vereint sein fundiertes, aktuelles Wissen über die Finanzplanung und Finanzmärkte mit den individuellen Zielen und Möglichkeiten des Kunden, um ihm eine optimale Vermögensstrategie vorzuschlagen.

Ohne Bankfilialen ganz nah am Kunden

Der Fokus unseres Konzepts liegt auf der persönlichsten Beratung unserer Kunden durch ihren Family Banker®. Einzigartig ist, dass wir dabei komplett auf Bankfilialen verzichten. Der umfassend ausgebildete Family Banker® ist die zentrale Anlaufstelle für seine Kunden. Er unterstützt nicht nur bei der richtigen Vorsorge- und Vermögensplanung, sondern begleitet seine Kunden langfristig beim Erreichen ihrer ganz individuellen finanziellen Ziele.

Persönlichste Beratung heißt dabei auch, dass der Family Banker® flexibel, d.h. orts- und zeitunabhängig, zur Verfügung steht. Wir sind der Überzeugung, dass Filialen und festgelegte Bürozeiten überholte Strukturen sind. Die Lebensgewohnheiten und Anforderungen der Bankkunden sehen heutzutage ganz anders aus und verlangen andere Modelle der Erreichbarkeit.

Durch die Verfügbarkeit unserer Berater und durch die umfassenden Serviceleistungen, die immer den Kunden in den Mittelpunkt stellen, wollen wir uns das Vertrauen der Kunden, das Teile der Bankenbranche in den vergangenen Jahren durch Intransparenz so leichtfertig verspielt haben, erarbeiten.

Innovationen und Ideen fördern

Das Schöne an unserem Modell ist, dass wir flexibler auf neue Entwicklungen und Änderungen der Kundengewohnheiten reagieren können als klassisch organisierte Banken. Durch unsere Berater, die täglich im Kontakt zu unseren Kunden stehen, lässt sich teilweise auch antizipieren, welchen Herausforderungen wir uns in Zukunft stellen müssen.

Aktuell beschäftigen wir uns mit der Frage, welche Angebote wir im Rahmen der Digitalisierung schaffen können, um unseren Kunden (und Mitarbeitern) Mehrwerte zu bieten. Wir stehen Innovationen sehr aufgeschlossen gegenüber und setzen aktiv Projekte um, die nachhaltig unseren Service verbessern werden. Ein sehr gutes Beispiel einer großartigen Innovation ist unser €inBlick, ein Tool für den transparenten Überblick der Kunden über Ihr Vermögen sowie Ihre Konten und Depots auch bei Fremdbanken. Mit €inBlick haben wir uns für den Kunden-Innovationspreis 2015 des Deutschen Instituts für Service-Qualität beworben und zählen zu den Top-Favoriten in der Kategorie Finanzen.

Im Vergleich zu den vor allem technisch getriebenen FinTech-Unternehmen sehen wir unsere Stärke darin, dass wir auch eine Bank sind, die strengen Regularien bspw. durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht unterliegt. Durch diese Regularien können wir unseren Kunden u.a. die Sicherheit bieten, dass ihre Daten sehr sorgsam und entsprechend strenger Vorgaben behandelt werden.

Sinnvolle Kopplung direkter und digitaler Kommunikationswege

Unsere offene Beraterstruktur ohne Filialen wird durch die technologischen Entwicklungen der letzten Jahre perfekt ergänzt. Digitale Kommunikationswege und ‑plattformen bieten uns die Möglichkeit unser organisatorisch und administrativ ausgerichtetes Team in unserem Hauptsitz in München mit den deutschlandweit agierenden Family Bankern zu vernetzen. Auch für die Zukunft werden wir auf diese digitale Vernetzung, kurze interne Wege und direkte Schnittstellen setzen.

Im Hinblick auf unser Wachstum und die Qualitätssicherung unserer Beratung investieren wir langfristig in Systeme zur effizienten und zielgerichteten Vermittlung von Informationen und Fachwissen an unsere Mitarbeiter. Zusammen mit einem erfahrenen Partner bauen wir seit mehr als einem Jahr an einem modularen E-Learning-Konzept zur nachhaltigen, flexiblen Weiterbildung aller Berater und Angestellten. Durch unsere sehr gut aus- und weitergebildeten Berater, können wir unsere Strategie der 360°-Beratung des Kunden auch zukünftig verlässlich umsetzen.

Gesellschaftliche Verantwortung leben

Soziale Verantwortung zu übernehmen, besitzt für uns zwei Ausprägungen: Einerseits stellen wir das finanzielle Wohl unserer Kunden in den Mittelpunkt unseres Handelns, andererseits zeigen wir dort Einsatz, wo Hilfe dringend benötigt wird.

Gar keine Diskussion gab es bei uns beispielsweise nach der Lehman-Pleite 2008: Die Kunden unserer Mediolanum-Gruppe, die davon betroffen waren, wurden freiwillig mit rund 80 Millionen Euro vollständig entschädigt.

In Verbindung mit der Mediolanum Stiftung, der Stiftung unserer Muttergesellschaft, engagieren wir uns zudem in zahlreichen nachhaltigen, sozialen Projekten weltweit insbesondere in den Bereichen Fürsorge, schulische Einrichtungen und Gesundheitswesen.

Ausblick

Ich bin überzeugt, dass wir mit unserer Positionierung und dem internen und externen Engagement auf dem richtigen Weg sind, um eine ständig anspruchsvollere Klientel umfassend in allen Fragen der finanziellen Vorsorge und Anlage zu begleiten. Diesen Weg regelmäßig zu hinterfragen – gerade in Zeiten technologischen Wandels – verstehe ich als eine meiner Hauptaufgaben. Dabei steht immer im Mittelpunkt: der mündige Kunde.


Wenn Sie ungeduldig sind und bereits heute alle Beiträge der Artikelserie zur Differenzierung von Finanzinstituten lesen wollen, so haben Sie die Möglichkeit, das E-Book zur Serie zu erwerben. Nutzen Sie dafür einfach den LaterPay Kaufprozess. Details zu den Inhalten des E-Books finden Sie hier.

Sind Finanzinstitute austauschbar?

Ausgewählte Ansätze zur erfolgreichen Differenzierung von Banken und Sparkassen

 

Für Informationen und Hintergründe zu LaterPay lesen Sie bitte den ausführlichen Beitrag zu Laterpay.

Bei Fragen und Problemen zu/mit LaterPay hilft der Laterpay-Kundendienst, viele Fragen werden auch im Help Center beantwortet.

Anzeige

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (10 Stern(e), Durchschnitt: 5,00 von 5)

Danke fürs Teilen

Über den Autor

Mirko Siepmann

Mirko Siepmann ist seit März 2003 Vorstandssprecher der Bankhaus August Lenz & Co. AG in München. Der gelernte Bankkaufmann ist seit März 2002 Vorstandsmitglied und für den Unternehmensaufbau in Deutschland verantwortlich. Seine akademische Ausbildung, die Auslandssemester in Großbritannien und Frankreich beinhaltete, schloss er 1989 als Diplom-Kaufmann an der WHU in Koblenz ab. Vor seinem Eintritt in die Bankhaus August Lenz & Co. AG war er Partner bei der KPMG Consulting AG und in dieser Position als Berater für die Strategie, den Vertrieb und das Marketing von Banken und Finanzunternehmen tätig. Von 1994 bis 1998 war er Mitglied des Vorstandes der Direkt Anlage Bank AG in München und in dieser Funktion verantwortlich u. a. für das Geschäft mit unabhängigen Finanzdienstleistern und Banken.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Kostenloser Newsletter für aktuelle Banking Trends

Für mehr Informationen hier klicken

Anzeige

Weihnachtswünsche für Banker