Nachhaltigkeitsberichterstattung bringt Herausforderungen für Unternehmen

Integration von Finanzen, Nachhaltigkeit und Risiko

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Eine aktuelle Studie hat untersucht, welche Auswirkungen die EU-Richtlinie zur Nachhaltigkeitsberichterstattung (CSRD) bisher auf Unternehmen in Europa und DACH hat und wie diese darauf reagieren.

Aktuelle Trends, Studien und Research zu Aufsicht, Regulierung und Compliance

Aufsichtsrechtliche Anforderungen, Regulierung und Compliance werden von den meisten Banken und Sparkassen als Last empfunden. Dabei sichern diese die Sicherheit und damit die Existenz unseres modernen Bankensystems und ermöglichen, richtig genutzt, auch Chancen im Kundengeschäft. Im Bank Blog finden Sie aktuelle Studien zu Trends und Entwicklungen in diesem Bereich.

Partner des Bank Blogs

PWC ist Partner des Bank Blogs

Die 2022 verabschiedete europäische Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) ist die Weiterentwicklung der Non-Financial Reporting Directive (NFRD) und verfolgt das Ziel, die Nachhaltigkeitsberichterstattung der Unternehmen auf eine Stufe mit der Finanzberichterstattung zu stellen. Mit der CSRD werden bestehende Regeln zur nicht-finanziellen Berichterstattung erheblich erweitert. Schätzungsweise 50.000 Unternehmen in der EU sind davon betroffen, davon allein 15.000 in Deutschland.

Zu den Auswirkungen hat Workiva – Anbieter einer Cloud-Plattform für Unternehmensberichterstattung, ESG, Audit und Risikomanagement – 509 Finanzleiter in börsennotierten Unternehmen mit einem Jahresumsatz von mehr als 50 Millionen Dollar in 14 europäischen Ländern befragt – darunter Großbritannien, Irland, Spanien, Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich, Dänemark, Norwegen, Schweden, Finnland, Belgien, Niederlande und Luxemburg.

Unternehmen arbeiten an Umsetzung der CSRD

77 Prozent der befragten Unternehmen gaben an, dass ESG einen mäßigen oder großen Einfluss auf ihre jährlichen Berichtsstrategien hat. 94 Prozent der befragten europäischen Unternehmen arbeiten daran, die Corporate Sustainability Reporting Directive bis 2024 zu erfüllen. 59 Prozent der Befragten, die nicht verpflichtet sind, die CSRD einzuhalten, planen, dies auf freiwilliger Basis zu tun. 46 Prozent der befragten Unternehmen integrieren aktiv Technologien in ihre Berichtsprozesse oder haben dies bereits getan.

Während 43 Prozent der Befragten planen, in den nächsten 12 Monaten etwa gleich viel Zeit wie im letzten Jahr für die finanzielle Transformation aufzuwenden, sehen sich die Finanzteams mit einer ständig steigenden Arbeitsbelastung konfrontiert, was auf einen langsamen Fortschritt hindeutet. 37 Prozent der Befragten gaben an, dass sie sich im letzten Berichtszeitraum überfordert fühlten und ihre Kapazitäten überschritten. 41 Prozent der Befragten benötigen für den Berichtszeitraum des nächsten Jahres mehr Zeit.

Nachhaltigkeit erfordert bessere Zusammenarbeit

Obwohl das CSRD-Mandat von Unternehmen verlangt, sowohl Finanz- als auch Nachhaltigkeitsinformationen in ihre Jahresberichte zu integrieren, arbeiten derzeit nur 10 Prozent der Befragten daran, die Zusammenarbeit zwischen der Finanzabteilung und Nachhaltigkeitsverantwortlichen zu verbessern. Ebenso arbeiten nur 10 Prozent aktiv an der Verbesserung der Kollaboration zwischen den verantwortlichen Abteilungen für Finanzen und Risiko, während sich nur sechs Prozent auf die Integration von Finanzen, Nachhaltigkeit und Risiko konzentrieren.

Dies deutet darauf hin, dass zwar Verbesserungen vorgenommen werden, jedoch Unklarheiten darüber bestehen, ob aktuelle Pläne zur Optimierung der Zusammenarbeit zwischen Finanzen, Nachhaltigkeit und Risiko zur Erfüllung der CSRD-Anforderungen weit genug gehen.

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zu Studien und Whitepapern.

Sie sind bereits Abonnent? Hier geht es zum Login
 

Noch kein Premium-Leser?
Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Bank Blogs (Studienquellen, E-Books etc.) und viele weitere Vorteile.

>>> Hier anmelden <<<

Neu: Tagespass Studien
Sie wollen direkten Zugriff auf einzelne Studien, aber nicht gleich ein Premium-Abonnement abschließen? Dann ist der neue Tagespass Studien genau das richtige für Sie. Mit ihm erhalten Sie für 24 Stunden direkten Zugriff auf sämtliche Studienquellen.

>>> Tagespass Studien kaufen <<<


Ein Service des Bank Blogs
Der Bank Blog prüft für Sie regelmäßig eine Vielzahl von Studien/Whitepapern und stellt die relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Als Premium Abonnent unterstützen Sie diesen Service und die Berichterstattung im Bank Blog.

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Get Abstract: Zusammenfassungen interessanter Businessbücher

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren