SAP-Forum für Banken und Versicherer

Mobile-Banking weiter auf dem Vormarsch

Weniger Sicherheitsbedenken - mehr Benutzerfreundlichkeit

Die Anzahl der Kunden, die ihre Bankgeschäfte online tätigen, wächst langsam aber stetig. Auch die Nutzung von Mobile Banking verbreitet sich, vor allem bei jüngeren Bankkunden.

Aktuelle Trends, Studien und Research zu Online Banking

Immer mehr Bankkunden nutzen Banking via Internet. Es ist praktisch, zeitsparend und gilt als sicher. Im Bank Blog finden Sie aktuelle Studien zu den wichtigsten Trends und Entwicklungen in diesem spannenden Bereich.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Die Anzahl der Bankkunden, die ihre Finanzgeschäfte im Internet erledigen, wächst – langsamer zwar, aber kontinuierlich – weiter an. Nach einer Befragung der norisbank erledigen fast 85 Prozent der Internetnutzer zwischen 18 und 69 Jahren ihre Bankgeschäfte online. Der Anteil bei den Frauen liegt mit 82,2 Prozent etwas unter dem bei den Männern (86,9 Prozent).

Partner des Bank Blogs

Hootsuiteist Partner des Bank Blogs

Geografische Verteilung der Online-Banking-Nutzung

Spitzenreiter in Sachen Online-Banking ist der Südwesten Deutschlands: Knapp 92 Prozent der Befragten in Baden-Württemberg nutzen die Möglichkeiten der Digitalisierung. Dicht dahinter liegen mit knapp 88 Prozent Thüringen und Sachsen und jeweils mit über 84 Prozent die Gebiete Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein und Niedersachsen.

Die folgende Grafik gibt einen Überblick zur geografischen Verteilung der Online-Banking-Nutzung:

Online Banking in Deutschland.

Geografische Verbreitung von Online und Mobile Banking in Deutschland.

Sicherheitsbedenken scheinen ausgeräumt

Lange Zeit standen Sicherheitsbedenken vieler Kunden einer Etablierung des Online-Bankings im Weg. Im Rahmen der Befragung gaben aber lediglich sieben Prozent der Befragten an, wegen Sicherheitsbedenken kein Online-Banking zu nutzen. Und nur zwei Prozent der befragten Kunden gaben an, auf Online-Banking zu verzichten, weil es ihnen zu kompliziert ist.

Auch Altersunterschiede spielen beim Online-Banking kaum eine Rolle. Vorne liegt dabei die Altersgruppe der 35- bis 49-Jährigen mit 87,5 Prozent, dicht gefolgt von den 18- bis 34-Jährigen mit 85 Prozent und den 50 bis 69-jährigen, mit 81,3 Prozent.

Mobiles Banking wird vor allem von jüngeren Kunden genutzt

Der PC ist nach wie vor der wichtigste Zugangsweg zum Online-Banking. Die bevorzugten Zugangswege zum Internet Banking unterscheiden sich deutlich, je nach Alter der Kunden. 63 Prozent der 50- bis 69-Jährigen beziehungsweise 54 Prozent der 35- bis 49-Jährigen gaben an, ausschließlich über den PC ihre Bankgeschäfte im Internet zu erledigen. Demgegenüber erklärten 35,6 Prozent der 18- bis 34-Jährigen, Online-Banking sowohl über PC abzuwickeln als auch über Mobile Devices wie Smartphone und Tablet. Zum Vergleich: Bei den 50- bis 69-Jährigen sind es lediglich 14,5 Prozent. Ausschließlich Mobile Banking nutzen 12,1 Prozent der jüngsten Gruppe. In den anderen Altersgruppen fiel die Anzahl noch deutlich geringer aus.

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Dann bitte ...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 6 Bewertung(en)

Bank Blog Newsletter abonnieren und keinen Trend mehr verpassen!

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Digitalisierung, Innovation und Vertrieb hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland und bietet Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management sowie Beratung/Consulting an.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren