Beim Thema Daten herrscht Misstrauen – Infografik

Unterschiedliche Beurteilung von Unternehmen und Konsumenten

Wie sehr vertrauen Konsumenten Unternehmen, personenbezogene digitale Daten ausreichend zu schützen? Unternehmen und Konsumenten beurteilen das Thema unterschiedlich, wie eine aktuelle Studie zeigt.

Aktuelle Studien und Research zu Trends und Entwicklungen beim Kundenverhalten

Das Verhalten von Kunden und Konsumenten ändert sich. Der Kunde von heute ist u.a. selbstbewusst, preissensibel, serviceorientiert und vernetzt. Studien zu aktuellen Trends und Entwicklungen beim Kundenverhalten finden Sie im Bank Blog.
© Shutterstock

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Datenmissbrauch und Datenschutzverletzungen bestimmen spätestens seit dem Facebook-Skandal zunehmend die öffentliche Berichterstattung. Für Unternehmen und Führungskräfte ist es daher unverzichtbar, die öffentliche Meinung zum Schutz und zur Nutzung von personenbezogenen digitalen Daten zu kennen, da sie greifbare Auswirkungen auf das Unternehmensergebnis haben kann.

Partner des Bank Blogs

Horváth & Partners ist Partner des Bank Blogs

Frost & Sullivan hat zu dem Thema eine Umfrage im Auftrag von CA Technologies durchgeführt. Dazu wurden 990 Verbraucher, 336 Sicherheitsexperten und 324 Geschäftsführer in 10 Ländern befragt, darunter 598 Personen aus Deutschland. Die Studie macht deutlich, wie sehr die Realität der Verbraucher und die Wahrnehmung der Unternehmen voneinander abweichen und was Unternehmen tun können, um digitale Kundendaten besser zu schützen.

Unterschiedliche Sichtweisen zum Thema Datenschutz

Während Unternehmen davon überzeugt sind, die Daten ihrer Kunden sehr gut oder sogar exzellent zu schützen, sehen Konsumenten das anders. Sie haben entsprechend viel weniger Vertrauen in die Unternehmen, als diese selbst glauben.

Allerdings geben 52 Pro­zent der Unternehmen an, dass ih­re Or­ga­ni­sa­ti­on be­reits Op­fer ei­nes Ha­cker­an­griffs war und 92 Pro­zent sagen, dass der Daten-Diebstahl in­ner­halb des letz­ten Jah­res statt­ge­fun­den habe.

Digital Trust Index zur Messung des digitalen Vertrauens

Auf Basis von Schlüsselfaktoren rund um das digitale Vertrauen hat Frost & Sullivan einen Digital Trust Index entwickelt. Dazu gehört beispielsweise die Bereitschaft der Verbraucher, persönliche Daten an Organisationen weiterzugeben, das Vertrauen, dass Organisationen diese Daten schützen oder die Vermutung, dass ihre persönlichen Daten an andere Unternehmen verkauft werden. Das Ergebnis ist eine Skala, wobei eine 1 für „kein Vertrauen“ und 100 für „totales Vertrauen“ steht.

Bezogen auf Deutschland ergab sich ein Digital Trust-Wert für 2018 von 54. Dies ist im internationalen Vergleich der niedrigste Wert der Studie.

Digital Trust Index für Verbraucher im Ländervergleich

Der Digital Trust Index im Ländervergleich zeigt das Vertrauen von Konsumenten in Unternehmen bezüglich des Umgangs mit digitalen Daten.

Deutsche Verbraucher haben demnach nur geringes Vertrauen in die Fähigkeit oder den Wunsch der Unternehmen, die Nutzerdaten vollständig zu schützen. Dabei ist die Hälfte der Verbraucher bereit, Unternehmen persönliche Daten zur Verfügung zu stellen, wenn sie im Gegenzug etwas kostenlos oder billiger bekommt. Und rund 46 Prozent nutzen aktuell Dienste von Unternehmen, die öffentlich als Opfer eines Hackerangriffs bekannt wurden.

Im Gegensatz dazu ergeben sich aus Sicht der aus deutschen Unternehmen Befragten im Durchschnitt 72 Punkte im Digital Trust Index.

Die Wahrnehmungslücke zwischen Unternehmen und Konsumenten beträgt demnach 18 Punkte. Das Vertrauensvotum der Kunden fällt also deutlich niedriger aus als die Unternehmensvertreter glauben.

Infografik: Die Wahrheit über das Vertrauen in digitale Daten

Die Kernergebnisse der Studie sind in der folgenden Infografik anschaulich dargestellt:

Infografik: Die Wahrheit über das Vertrauen in digitale Daten

Unternehmen und Konsumenten beurteilen das Thema Vertrauen in digitale Daten unterschiedlich.

Zur Bezugsmöglichkeit der Studie gelangen Sie über Laterpay.

Anzeige

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Viel günstiger als der Einzelkauf:

Alternativ zum Einzelkauf besteht die Möglichkeit, einen Zeitpass zu erwerben. Dieser ist wesentlich günstiger als ein Einzelkauf. Mit dem „Zeitpass Studien“ bekommen Sie vollen Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten der Studienrubrik.

Für weitere Informationen und Hintergründe lesen Sie bitte den ausführlichen Beitrag zu Laterpay.

Bei Fragen und Problemen zu/mit LaterPay hilft der Laterpay-Kundendienst, viele Fragen werden auch im Help Center beantwortet.

Jetzt kaufen für 1,49EUR

Jahrespass

1 Jahr Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück

Gültigkeit 1 Jahr
Zugriff auf Alle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängert sich Keine automatische Verlängerung
Preis 98,75 EUR

Monatspass

1 Monat Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück

Gültigkeit 1 Monat
Zugriff auf Alle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängert sich Nach 1 Monat
Preis 9,75 EUR
Kündigung Jederzeit kündbar

Code

Einlösen

Gutschein einlösen >

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Dann bitte ...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 3 Bewertung(en)

Bank Blog Newsletter abonnieren und keinen Trend mehr verpassen!

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Digitalisierung, Innovation und Vertrieb hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland und bietet Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management sowie Beratung/Consulting an.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren