Mehrheit der Deutschen shoppt und zahlt mobil – Infografik

Mobile Commerce in Deutschland

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Einkaufen und Bezahlen per Smartphone oder Tablet gehört für die meisten Deutschen mittlerweile zur Normalität. Eine Studie zeigt zudem zwei wichtige Trends im Mobile Commerce.

E Commerce Studien und Research

Online Shopping ist einer der wichtigsten Trends für Unternehmen. Im Bank Blog finden Sie Studien über die aktuellen Entwicklungen in den Bereichen Internet Shopping und E Commerce.

Partner des Bank Blogs

Comeco ist Partner des Bank Blogs

Für eine PayPal-Studie wurden Verbraucher und Händler in Deutschland und weltweit über ihre Präferenzen beim mobilen Einkaufen befragt. Sowohl für Händler als auch für Verbraucher sind klassische Onlineshops immer noch beliebte Wege beim Ein- und Verkaufen. Im internationalen Vergleich hinkt Deutschland zwar bei vielen Aspekten des Mobile Commerce, beispielsweise Akzeptanz und Verbreitung, nach wie vor hinterher, in den kommenden Jahren dürften das mobile Shoppen und Bezahlen jedoch weiter an Bedeutung gewinnen.

Zudem zeigt die Umfrage zwei große Trends im mobilen Shopping auf:

  • Social Media Kanäle sind vor allem bei jüngeren Nutzern als Einkaufsplattform beliebt.
  • Zugleich stehen Sicherheit und Vertrauen hoch im Kurs.

Mobile Commerce nimmt Fahrt auf

Den Ergebnissen zufolge nutzen haben bereits 69 Prozent der befragten Verbraucher online per Smartphone eingekauft und bezahlt. Über alle Altersgruppen hinweg nutzen derzeit 57 Prozent der befragten Verbraucher mobile Geräte, um online zu bezahlen. 40 Prozent bezahlen mindestens einmal pro Woche mit Smartphone oder Tablet und 63 Prozent verwenden mindestens einmal im Monat diese mobile Bezahloption.

Dies spiegelt sich auch in den Ergebnissen auf Händlerseite wider. Die befragten Unternehmen gaben an, dass 36 Prozent ihrer Onlineverkäufe mobil getätigt werden. 53 Prozent der Mobile Shopper haben dabei in den sechs Monaten vor der Befragung Kleidung oder Accessoires mobil eingekauft.

Den Unternehmen ist das Potenzial mobil erzielter Umsätze durchaus bewusst: 65 Prozent der befragten Händler haben ihr Geschäft bereits für mobiles Shopping optimiert. Ihnen stehen 21 Prozent gegenüber, die bislang keine mobile Optimierung ihres Geschäfts vorgenommen haben. 44 Prozent dieser Unternehmen geben an, dass die mobile Optimierung keine Priorität für sie hat. 18 Prozent sind sogar der Meinung, dass ihre Kunden gar nicht per Smartphone oder Tablet einkaufen wollen.

Infografik: Mobile Commerce in Deutschland im Überblick

Präferenzen von Konsumenten und Händlern beim mCommerce.

Bezahlen und Shoppen im Internet ist altersabhängig

Über alle Altersgruppen hinweg shoppen im Schnitt 57 Prozent der befragten Konsumenten mit mobilen Geräten. Damit liegt Deutschland klar unter dem internationalen Durchschnitt von 71 Prozent.

Auffällig sind die Unterschiede zwischen den Altersgruppen beim Bezahlen und Shoppen im Internet. Die Generation Z, also die 18- bis 24-Jährigen, nutzt zu 74 Prozent Smartphone oder Tablet zum Onlineshoppen, die Generation Y der 25- bis 36-Jährigen zu 68 Prozent. Die 37- bis 51-Jährigen liegen mit 55 Prozent dahinter, gefolgt von den 52- bis 66-Jährigen mit 48 Prozent und der Altersgruppe ab 67 Jahren mit 31 Prozent.

Generell wird aber auch hierzulande gerne am Smartphone gestöbert, wenn auch seltener als im internationalen Vergleich: In Deutschland suchen 41 Prozent der Befragten mindestens einmal täglich nach Produkten im Internet, international liegt dieser Anteil mit 56 Prozent deutlich höher. Betrachtet man jedoch die Altersgruppe der Generation Y der Mobile Shopper, die bereits zu 50 Prozent täglich nach Produkten sucht, könnte mittel- bis langfristig auch hier eine Verschiebung hin zu Smartphone, Tablet und Co. stattfinden.

Jüngere nutzen vermehrt Social Commerce

Auch beim Einkauf über Social Media Kanäle zeigen sich Unterschiede zwischen den Altersgruppen. Im Schnitt haben 19 Prozent der befragten Konsumenten in den sechs Monaten vor der Befragung über Social Media Kanäle eingekauft. Etwas höher fällt die Nutzung bei der Generation Z (26 Prozent) und der Generation Y (27 Prozent) aus. 34 Prozent derjenigen, die bereits über Social Media gekauft haben, macht dies sogar mindestens einmal wöchentlich.

Dennoch gibt es auch Bedenken rund um den sogenannten Social Commerce. 27 Prozent der befragten Verbraucher wollen ihre Finanzdaten nicht mit ihren Social Media Konten verknüpfen. 25 Prozent sorgen sich um die Sicherheit ihrer persönlichen Daten in den sozialen Medien.

Sicherheit und Vertrauen wichtig beim mobilen Bezahlen

Sicherheit ist jedoch nicht nur im Social Commerce ein wichtiger Faktor: 48 Prozent der Befragten geben an, dass mangelnde Sicherheit oder fehlendes Vertrauen einen mobilen Einkauf bei einem Unternehmen unwahrscheinlicher machen. 38 Prozent reagieren empfindlich auf Probleme beim Bezahlvorgang. Auch umfangreiche Formulare (36 Prozent) oder langsam ladende Seiten (34 Prozent) halten mögliche Käufer ab.

47 Prozent der befragten Verbraucher haben bereits einen Kauf per Smartphone oder Tablet abgebrochen. Damit liegt Deutschland gleichauf mit dem internationalen Durchschnitt. Am häufigsten sorgen Gründe wie das Fehlen der bevorzugten Bezahlmethode (29 Prozent), Sicherheitsbedenken (18 Prozent) oder eine mobil nicht funktionierende Seite (17 Prozent) für einen Kaufabbruch. 16 Prozent haben einen Kauf schon einmal abgebrochen, weil der Vorgang zu lange dauerte.

Zum Downloadlink zur Studie gelangen Sie über Laterpay.

Sind Sie schon Premium-Leser?

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zur Studie. Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Jetzt kaufen für 1,95EUR

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,50 Stern(e) - 2 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren