Künstliche Intelligenz an der Schnittstelle Kunde-Bank

Digitalisierung von Prozessen schreitet voran

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Mit zunehmender Digitalisierung dringen KI-unterstützte Automationsverfahren auch in Bankprozesse vor. Das zeigt sich nicht nur im Back Office, sondern auch an der Schnittstelle zum Kunden.

Studien und Research zu Trends und Entwicklungen zum Einsatz von Technologie in der Finanzdienstleistung

Technologie ist nicht erst seit der Digitalisierung ein wichtiger Faktor für Finanzdienstleister. Im Bank Blog finden Sie Studien zu den wichtigsten Trends und Entwicklungen.

Partner des Bank Blogs

Die Targobank ist Partner des Bank Blogs

Robotic Process Automation (RPA) – die digital automatisierte Ausführung von Geschäftsprozessen - ist ein Trend der auch Finanzinstitute erfasst hat. Der Einsatz von RPA ist dabei nicht ausschließlich auf abwicklungsorientierte Backend-Prozesse begrenzt, sondern zeigt sich zunehmend auch direkt an der Schnittstelle Kunde-Bank bzw. in der Kunde-Bank-Interaktion.

Dabei spielt Künstliche Intelligenz eine immer wichtigere Rolle. Wie eine Studie von ibi-Research zeigt, finden sich entsprechende Anwendungen in Form vielfältiger Produkte mit unterschiedlichen Lösungsverfahren in diversen Geschäftssegmenten wieder. Dabei ist sowohl die Übernahme einzelner Prozessschritte als auch die vollständige Abbildung eines Prozesses denkbar.

Stand und Entwicklung intelligenter Prozessautomation

Die Bandbreite der KI-unterstützten Anwendungen ist groß: Der Bogen spannt sich über einfache Visualisierungen und Sprach-Assistenz bis hin zu Chat-Anwendungen, Stimmungserkennung und vollständigem Robo-Advisory sowie dem Einsatz menschenähnlicher Roboter in Filialen. Um die dynamische Entwicklung zu analysieren, hat ibi-Research den zukünftigen Einsatz KI-unterstützter Automationsverfahren an der Kunde-Bank-Schnittstelle am Beispiel der Anlageberatung untersucht.

Die Studie erhebt dazu einen Status quo und zeigt die zukünftige Entwicklung in den folgenden Themengebieten:

  • Digital unterstützte Kundenschnittstelle,
  • vollautomatisierte Kundenschnittstelle und
  • Automation in Unterstützungsprozessen.

Digital unterstützte Kundenschnittstelle

An der digital unterstützten Kundenschnittstelle werden den Anwendungen für Chatbots, Sprachassistenz, Stimmungserkennung und Gesichtserkennung gleichermaßen große Einsatzpotenziale im Anlageprozess zugesprochen. Eine hohe Relevanz wird dabei insbesondere der personalisierten Datenvisualisierung beigemessen, mit deren Hilfe ein besseres Verständnis der Anlagegegebenheiten durch den Kunden erreicht werden kann.

Automation in Unterstützungsprozessen

Die Automation von Teilschritten im Anlageprozess und die automatisierte Datenanalyse werden über den heute bereits bestehenden Einsatz hinaus noch stärker an Bedeutung gewinnen. Insbesondere die Ableitung von Wissen über den Kunden wird intensiviert werden, so z. B. durch die zusätzliche Datengewinnung aus sozialen Netzwerken. Dem Einsatz von KI wird übergreifend ein positiver Effekt für das Kundenverständnis zugesprochen.

Vollautomatisierte Kundenschnittstelle

Die Vorteile des Einsatzes von Robo Advisory im Anlageprozess könnten aus Sicht der Experten durch eine verstärkte Regulierung gefährdet sein. Wie nachfolgende Abbildung zeigt, wird zum einen der Lösung an sich ein hohes Wachstumspotenzial beigemessen, zum anderen wird allerdings befürchtet, dass regulatorische Einschränkungen zunehmen könnten und in Folge dessen der Prozess an Einfachheit verlieren wird.

Ethik gewinnt an Bedeutung beim Einsatz von KI

Die Notwendigkeit, dass Kunden selbst über Kenntnisse der zugrundeliegenden Methoden und Verfahren der KI verfügen müssen, wird von den Experten uneinheitlich beurteilt. Abgeleitet werden kann hier durchaus eine gewisse Aufklärungsleistung, die von Finanzdienstleistern an ihre Kunden gerichtet ist.

Insgesamt wird dem Thema Ethik beim Einsatz von KI zukünftig eine bedeutende Rolle unterstellt. Da KI in der Finanzdienstleistungsbranche in den nächsten Jahren ein entscheidender Faktor für die Wettbewerbsfähigkeit sein wird, sollten diese Anforderungen keinesfalls unbeachtet bleiben.

Zur Bezugsmöglichkeit der Studie gelangen Sie über Laterpay.

Sind Sie schon Premium-Leser?

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zur Studie. Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Jetzt kaufen für 1,95EUR

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 6 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren