Kontaktloses Bezahlen boomt in der Corona-Krise

Vorreiter Schweiz in Sachen mobile Bezahlsysteme

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Wie lange wird Barzahlung noch relevant bleiben? Zumindest hat die Corona-Krise das Zahlungsverhalten von Konsumenten aufgrund der erhöhten hygienischen Sensibilität enorm zugunsten kontaktlosen Zahlungsweisen verändert, wie eine aktuelle Studie zeigt.

Aktuelle Trends, Studien und Research zu Mobile Payment

Mobile Payment, das Bezahlen via Smartphone steckt hierzulande noch in den Kinderschuhen. Die Anforderungen sind vielfältig. Im Bank Blog finden Sie aktuelle Studien zu dieser neuen Entwicklung, die insbesondere für Banken und Sparkassen eine Bedrohung darstellt.

Partner des Bank Blogs

Emporias ist Partner des Bank Blogs

Laut einer aktuellen Umfrage der Management- und Technologieberatung BearingPoint ist die Barzahlung zwar nach wie vor die häufigste Zahlungsweise – allerdings liegen seit der Einführung von Hygienemaßnahmen in Zeiten der Corona-Pandemie kontaktlose Zahlungen mit Giro- oder Kreditkarte, aber auch digitalen Verfahren immer mehr im Trend.

Die Menschen im deutschsprachigen Raum schätzen zwar die Sicherheit und Vertrautheit von Bargeld, nutzen aber Online-Systeme wie PayPal & Co. ebenso gerne. Im Laden oder im Supermarkt nutzen derzeit 75 Prozent der Deutschen Bargeld, ein Rückgang um fünf Prozentpunkte verglichen mit 2019.

Hygienefaktor kontaktloser Zahlungsweisen von Bedeutung

Heute vermeidet weitestgehend jede vierte Person Bargeld beim Bezahlvorgang, während dies 2019 noch nur jede fünfte Person tat. Der Einsatz kontaktloser Debitkarten wie Girocard ist im Vergleich zum Vorjahr um deutliche 57 Prozent gestiegen: 2019 setzte ein Fünftel der Befragten die kontaktlose Girocard ein. In diesem Jahr nutzte sie bereits jeder Dritte.

Der Zusammenhang zur COVID-19-Krise scheint auf der Hand zu liegen, die Hygiene-Eigenschaft spielt anscheinend eine wichtige Rolle bei der Wahl des Zahlungsmittels. Fast die Hälfte der Befragten (49 Prozent) halten das kontaktlose Kartenzahlen für hygienisch sicher. Bei Barzahlungen gehen nur sechs Prozent der Befragten davon aus.

Deutsche schätzen die Schnelligkeit kontaktloser Zahlungen

Ein weiteres wichtiges Entscheidungskriterium zur Wahl des Zahlungsmediums scheint die Schnelligkeit beim Bezahlvorgang zu sein. Mit 55 Prozent bewerten die Deutschen das kontaktlose Bezahlen als schnellste Zahlungsmethode, noch vor Bargeld mit 51 Prozent.

Im Dreiländer-Vergleich stufen in Österreich 65 Prozent und in der Schweiz sogar 71 Prozent die Schnelligkeit als wichtigste Eigenschaft der kontaktlosen Kartenzahlung ein, die sie positiv von der Barzahlung abhebe.

Deutschland, Österreich und Schweiz im Vergleich

Erstmals liefert die Umfrage auch Angaben für Österreich und die Schweiz. Die Österreicher sind im Dreiländer-Vergleich Spitzenreiter in der Bargeldnutzung (83 Prozent) vor Deutschland (75 Prozent) und der Schweiz (71 Prozent). Beim digitalen Bezahlen dominiert in Österreich die Bankomatkarte als primär genutztes Zahlungsmittel mit 71 Prozent, während in Deutschland (40 Prozent) und der Schweiz (46 Prozent) diese Werte nicht annähernd erreicht werden.

Bei den Österreichern (47 Prozent) und Schweizern (44 Prozent) ist der Zahlungsdienstleister PayPal insgesamt weniger beliebt als bei den Deutschen (58 Prozent).

Im Dreiländer-Vergleich ist die Schweiz in der Nutzung einer mobilen Bezahllösung mit Abstand am fortschrittlichsten (TWINT: 27 Prozent). In Deutschland und Österreich liegt die Nutzungsrate von mobilen Bezahldiensten dagegen deutlich niedriger.

Sicherheit und Vertrautheit sind der Schlüssel

Es sei deutlich erkennbar, dass die Entscheidung für ein bestimmtes Bezahlsystem aktuell auf Basis von Vertrautheit und dem Bedürfnis nach Sicherheit getroffen werde. Dieses Sicherheitsgefühl, das bei der Hygiene beginne, sei der Einstieg in bargeld- und kontaktloses Bezahlen.

Zudem sei es interessant zu sehen, dass, obwohl das Bargeld in der Nutzung weiterhin Spitzenreiter sei, sich ca. ein Drittel der Bevölkerung in Deutschland, Österreich und der Schweiz eine Abkehr vom Bargeld in den nächsten zehn Jahren vorstellen könnten.

Das Erfolgsmodell Schweiz zeige in Bezug auf mobile Bezahllösungen das noch ungenutzte Potential in Deutschland und Österreich. Nach Ansicht der Studienautoren scheine die Zeit reif für eine zukunftsweisende Standardisierungs-Initiative im digitalen Zahlungsverkehr in Europa.

Infografik: Zahlungsverhalten in Deutschland, Österreich und Schweiz 2020

Die folgende Infografik fasst wichtige Ergebnisse der Studie zum Zahlungsverhalten in Deutschland, Österreich und Schweiz 2020 zusammen:

Infografik: Zahlungsverhalten in Deutschland, Österreich und Schweiz 2020

Zahlungsverhalten in Deutschland, Österreich und Schweiz 2020.

Über den Autor

Pascal Brückner

Pascal Brückner ist freier Mitarbeiter des Bank Blogs für die Rubrik Studien und Research. Er studiert Psychologie an der Universität in Bamberg und ist in einer studentischen Unternehmensberatung aktiv.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 5 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Zur kostenlosen Testwoche Der Bank Blog Premium

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren