Die Hürden für die Digitalisierung in Deutschland – Infografik

Rückstände in IT-Sicherheit und im Bildungssystem

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Eine Studie zeigt: Fast jedes zweite deutsche Unternehmen konnte durch die Integration der Digitalisierung in die Strategie seine Marktposition verbessern. Dennoch birgt die digitale Transformation - neben neuen Potenzialen - nach wie vor große Herausforderungen.

Aktuelle Trends, Studien und Research zur Digitalisierung

Die Digitalisierung erfasst unseren Alltag und die gesamte Wirtschaft ist davon betroffen. Die Geschäftsmodelle ganzer Branchen werden dadurch – teilweise dramatisch – verändert. Auch Banken und Sparkassen können sich diesem Trend nicht entziehen. Studien zu den aktuellen Trends und Entwicklungen in diesem Bereich finden Sie im Bank Blog.

Partner des Bank Blogs

YouGov ist Partner des Bank Blogs

Eine Studie der Universität Duisburg-Essen und der Management- und Technologieberatung Campana & Schott hat strategische, organisatorische, prozessuale und kulturelle Veränderungen von Unternehmen durch die digitale Transformation analysiert. Damit solle ein aussagekräftiger Gesamtüberblick über die aktuellen Auswirkungen der Digitalisierung gegeben werden.

Die Studienautoren definieren den Begriff „digitale Transformation“ als den Einsatz technologischer Innovationen mit disruptiven Folgen für das Business. Im Kontext dieses Themas wolle man nicht nur den Status quo untersuchen, sondern auch empirisch abgesicherte Handlungsempfehlungen für die Operationalisierung mitgeben. Diese bezögen sich unter anderem auf die zukünftige Veränderung von Geschäftsmodellen oder den Umgang mit Fachkräftemangel und steigenden Kundenerwartungen.

Herausforderungen der Digitalisierung für CEOs

Zwei Drittel der befragten Unternehmen gaben an, dass sie durch die Umsetzung der digitalen Transformation eine verbesserte Marktposition erwarteten. Dagegen sah jedes fünfte Unternehmen sein derzeitiges Geschäftsmodell durch das Fortschreiten der Digitalisierung gefährdet. Die Verantwortung, die richtigen Entscheidungen zu treffen und voranzutreiben sahen 80 Prozent der Befragten beim CEO.

Allerdings seien Mitarbeiter in mehr als jedem dritten Unternehmen skeptisch gegenüber Veränderungen, auch in technologischer Hinsicht. Potenziell sei dafür die unausgereifte Fehlerkultur vieler Unternehmen verantwortlich. Nur etwa die Hälfte der Unternehmen pflege einen konstruktiven Umgang mit Fehlern seiner Mitarbeiter, nur ein Drittel die regelmäßige Kommunikation mit ihnen. Dadurch würden Arbeitnehmer seltener eigenverantwortlich, initiativ und kreativ handeln. Laut Studie sei die Zusammenarbeit mit Startups oder anderen Organisationen im Allgemeinen der Entwicklung einer offenen und innovativen Unternehmenskultur zuträglich.

Lücken im Bildungssystem bei der Digitalisierung

Die Liste der größten Hürden auf dem Weg der digitalen Transformation werde angeführt von den Bereichen Datenschutz und IT-Sicherheit sowie der generell wachsenden Komplexität der IT-Infrastruktur. Zu deren Bewältigung sei vor allem ein ausreichendes Angebot an Fachkräften dringend erforderlich, worauf das deutsche Bildungs- und Ausbildungssystem aber bisher noch nicht eingestellt sei. Knapp die Hälfte der Unternehmen gab an, ihren Mitarbeitern mangele es in Summe an digitalem Know-how.

Angesichts der steigenden Investitions- und Betriebskosten im Zuge der digitalen Transformation bevorzuge die Mehrheit der befragten Unternehmen Weiterbildungsmaßnahmen für ihre Mitarbeiter vor Neueinstellungen oder der Anfrage von Dienstleistern. In der Praxis jedoch biete nur die Hälfte der Unternehmen interne Weiterbildungsangebote für ihre Mitarbeiter an.

Langfristig gelte es, durch die digitale Transformation die stetig steigenden Kundenerwartungen an Produkte, Dienstleistungen und Prozesse zu befriedigen. Verfügbarkeit, Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit seien die Stichworte um eines der wichtigsten Ziele der Digitalisierung, der Steigerung der Kundenzufriedenheit, zu erreichen.

Zusätzlich solle die Automatisierung vieler Prozesse die allgemeine Effizienz und Qualität verbessern. Nicht zuletzt gebe die Digitalisierung auch Möglichkeiten für die Entwicklung völlig neuer Produkte und Dienstleistungen. Von der vollständigen Erreichung dieser Ziele seien die Unternehmen trotz guter Ansätze jedoch noch deutlich entfernt.

Infografik: Ziele und Herausforderungen der Digitalisierung

Die folgende Infografik zeigt wichtige Ergebnisse der Studie zu den Ziele und Herausforderungen der digitalen Transformation im Überblick:

 

Infografik: Ziele und Herausforderungen der Digitalisierung

Ziele und Herausforderungen der digitalen Transformation

Zur Bezugsmöglichkeit der Studie gelangen Sie über Laterpay.

Sind Sie schon Premium-Leser?

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zur Studie. Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Jetzt kaufen für 1,95EUR

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,33 Stern(e) - 6 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Über den Autor

Pascal Brückner

Pascal Brückner studiert Psychologie an der Universität in Bamberg und ist in einer studentischen Unternehmensberatung aktiv.

Anzeige

Zur kostenlosen Testwoche Der Bank Blog Premium

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren