Anzeige

Test der Beratungsqualität in den Filialen von Banken und Sparkassen

Handbuch Bankvertrieb – Theorie und Praxis im Zukunftsdialog

18

Banken und Sparkassen vor neuen Herausforderungen

Buchtipps und Leseempfehlungen für Führungskräfte und Manager

Die Bereitschaft zu lebenslangem Lernen ist als Bestandteil einer Karriere in Zeiten der Veränderung allgemein akzeptiert. Dass „Lesen bildet“ weiß schon der Volksmund. Obwohl wir alle tagtäglich viel zu viel lesen „müssen“, lesen wir wohl alle gleichzeitig auch viel zu wenig. Im Bank Blog finden Sie daher Hinweise und Empfehlungen auf interessante Bücher, die Ihnen neue Erkenntnisse und Ideen vermitteln sollen.
© Shutterstock

Der Vertrieb in Banken und Sparkassen wird durch rechtliche, technische und wirtschaftliche Rahmenfaktoren nachhaltig beeinflusst. In dem neuen Handbuch Bankvertrieb beleuchten Experten aus Theorie und Praxis ausgewählte Themenfelder. Drei Exemplare gibt es zu gewinnen.

Wie reagieren Bankmanager auf die wachsenden Herausforderungen durch die Online-Konkurrenz? Welche Rolle spielen Filialen im Vertriebskonzept der Zukunft? Was bedeutet die anhaltende Niedrigzinsphase für das Vertriebsmanagement von Kreditinstituten? Wie werden Bankkunden in zehn Jahren ihre Einkäufe bezahlen? Wie sieht die Bankberatung der Zukunft aus? Welche Vertriebswege werden Banken künftig beschreiten, um weiter erfolgreich zu sein? Antworten auf diese und weitere Fragen finden Sie im neuen Handbuch Bankvertrieb.

Buchtipp: Handbuch Bankvertrieb

Handbuch Bankvertrieb

Banken und das Vertrauen der Kunden

Vor allem seit dem Ausbruch der letzten globalen Finanz- und Wirtschaftskrise finden sich Banken und deren Vertriebsverhalten inmitten einer intensiven öffentlichen Diskussion und fokussierten Wahrnehmung wieder. So hat das Kundenvertrauen in die Beratungsqualität der Finanzindustrie im Allgemeinen erheblich gelitten. Andererseits hat eine umfassende gesetzliche Regulierung, beispielsweise zu Verhaltensregeln und Organisationspflichten, bereits zu Verhaltensänderungen und Neuausrichtungen im Bankvertrieb geführt.

Digitale Neuausrichtung des Bankvertriebs

Diese Veränderungen stehen aber erst am Anfang einer historischen Neuausrichtung des Bankvertriebs in den nächsten Jahren. Sie wird über (finanzmarkt-)regulatorische Maßnahmen hinausgehen und insbesondere durch eine weiterhin rasant fortschreitende Entwicklung der Digitalisierung geprägt sein, aber auch durch den demografischen Wandel und eine zunehmende Wettbewerbsintensität, beispielsweise durch Non- und Near-Banks sowie FinTech-Unternehmen. Hiervon berührt sind inzwischen eine Vielzahl von Kreditinstituten, die entweder Adjustierungen im bestehenden Geschäftsmodell vornehmen oder gar eine umfassende Neuausrichtung ihrer Geschäftsmodelle initiieren.

Experten beleuchten aktuelle Themen des Bankvertriebs

Wie in anderen Branchen, wird auch die Ausgestaltung des Vertriebs in Banken und Sparkassen in der Praxis durch zahlreiche rechtliche, technische und wirtschaftliche Rahmenfaktoren beeinflusst. Die Geschwindigkeit, in der die Rahmenbedingungen für die Finanzbranche seit geraumer Zeit einem Wandel unterliegen, stellt die verantwortlichen Bankmanager vor besondere Herausforderungen. Zudem obliegt die Finanzbranche aufgrund ihrer überragenden volkswirtschaftlichen Bedeutung, im Hinblick auf deren dauerhafte Funktionsfähigkeit, einer besonderen gesetzgeberischen Aufsicht.

Hochrangige Experten aus Theorie und Praxis beleuchten vor diesem Hintergrund ausgewählte Themenfelder des Bankvertriebs. Zahlreiche Facetten werden aus verschiedenen Perspektiven diskutiert und bewertet. Auf diese Weise bietet das Buch den Lesern an, wichtige Einzelaspekte selektiv zu erkunden, etwa mit Beiträgen wie „Das Geschäftsmodell der Volksbanken und Raiffeisenbanken im digitalen Zeitalter“ oder „Digitalisierung und Regulierung: Katalysatoren eines sich wandelnden Bankgeschäfts“.

Ganzheitliche Betrachtung des Bankvertriebs

Gleichzeitig hat der Leser aber auch die Möglichkeit, das Thema Bankvertrieb ganzheitlich zu erfassen. Das von Professor Dr. Detlef Hellenkamp (Duale Hochschule Baden-Württemberg) und Kai Fürderer (Vorstand des Instituts für Vermögensaufbau) herausgegebene Buch deckt dazu alle wichtigen Aspekte des Bankvertriebs ab. Dazu gehören die Themenfelder

  • Marktteilnehmer als Anbieter und Nachfrager,
  • Vertriebsmanagement,
  • Vertriebswege,
  • Produktportfolio,
  • Beratung und Beratungsmodelle,
  • Rechtliche Rahmenbedingungen,
  • Finanzmanagement,
  • Personal ,
  • Technologie und Prozesse,
  • Kommunikation,
  • Ethik und Nachhaltigkeit im Bankvertrieb.

Buchverlosung

Gewinnen Sie eines von drei Exemplaren des vorgestellten Buches „Handbuch Bankvertrieb – Theorie und Praxis im Zukunftsdialog“.

Hinterlassen Sie dazu einfach bis zum 11.12.2015, 24:00 Uhr einen Kommentar in dem Sie schreiben, warum Sie an dem Buch interessiert sind.

Die drei Bücher werden unter allen Lesern, die einen Kommentar abgegeben haben verlost. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt und müssen dann innerhalb einer Woche ihre vollständige Adresse mitteilen.

Mit der Teilnahme stimmen Sie den vorgenannten Hinweisen/Teilnahmebedingungen zu.

Anzeige

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (71 Stern(e), Durchschnitt: 4,68 von 5)

Danke fürs Teilen

Über den Autor

Kai Fürderer

Kai Fürderer war bis Juni 2016 als Vorstand in der Institut für Vermögensaufbau (IVA) AG tätig. Er hat im Zuge dessen sowohl den „City Contest“ als auch für das Verbraucherportal „MBVO.de“ aufgebaut. Nebenbei ist er bereits seit Jahren sowohl als Dozent bei der Dualen Hochschule Baden-Württemberg als auch als ehrenamtlich für den Verein Geldlehrer Deutschland e.V. tätig. Seit August 2016 leitet er gemeinsam mit Markus Gauder die Geschäfte der auf Verbraucherschutz und Kundenorientierung fokussierten Unternehmensberatung Gesellschaft für Qualitätsentwicklung in der Finanzberatung mbH (kurz: QIDF). Zu der Unternehmensgruppe gehört auch die Gesellschaft für Qualitätsprüfung mbH (kurz: GfQ). Herr Fürderer veröffentlichte im November 2015 als Herausgeber gemeinsam mit Prof. Dr. Detlef Hellenkamp das „Handbuch Bankvertrieb – Theorie und Praxis im Zukunftsdialog“, welches im Springer Gabler-Verlag erschienen ist.

18 Kommentare

  1. Das Buch passt perfekt zum Thema meine MBA Arbeit. in dieser beschäftige ich mich mit der Frage wie Innovationen Banken bei der Transformation helfen können.

  2. Danke für die Buchvorstellung. Die genannten Themen beschäftigen mich in meiner Praxis als Projektleiter Business Development einer größeren Regionalbank. Die ganzheitliche Betrachtung hört sich für mich spannend an. Die steigende und immer komplexer werdenden Regulierungsanforderungen sowie technische Veränderungen und neue Marktteilnehmer sehe ich persönlich als große Herausforderung/Chance für unsere Branche an. Vor diesem Hintergrund würde es mich freuen, wenn ich zu den drei Gewinnern zählen würde.

  3. Patrick O. Darby am

    Ich möchte das Handbuch gerne gewinnen, um es in meine Bachelorarbeit einfließen zu lassen, die sich mit der Herausforderung der Digitalisierung für Sparkassen beschäftigen soll.

  4. Moin, ich bin im Kundenservice tätig und wir sind permanent auf der Suche nach neuen Ideen und Anregungen, um den Service zu verfeinern und dem Kunden ein umfassendes Erlebnis zu bieten. Das Buch könnte diese Dinge beinhalten, bin gespannt.

    VG Kai Becker

  5. F. Hößelbarth am

    Vielen Dank für den interessanten Artikel! Gerne möchte ich das Buch gewinnen, da ich im Rahmen meines Bankbetriebswirt-Stuidums im Frühjahr meine Abschlussarbeit zum Thema Veränderung Bankvertriebswege/Omnikanalbanking beginne und das Buch dafür perfekt ist! :)

  6. Oliver Ludwig am

    Mit Begeisterung bin ich auf diesen Artikel aufmerksam geworden. In meiner täglichen Arbeit bin ich stets gewillt das angestrebte Handeln durch ein struktiertes und fundiertes Vorgehen zu untermauern. Ich gehe davon aus, dass mir das Handbuch Bankvertrieb dabei die gewünschten Impulse liefern wird. Ich würde mich sehr über das Buch freuen.

  7. Marco Vollmer am

    Als Angehöriger eines Vertrieblers und Mitgliedervertreters eines genossenschaflichen Instituts sehe und höre ich täglich viel über Internas einer Bank. Als stark Interessierter an der Tech Branche kommt man zwangsläufig irgendwann in Kontakt mit der Bankenbranche, da ja gerade FinTechs und etablierte TechUnternehmen immer weiter in die etablierten Bereiche vor-/ eindringen. Da ist es umso befremdlicher, dass viele Mitarbeiter und Teile des Managements mit diesen Themen wenig bis nichts anfangen können. Gespräche über Themen, wie sie im Blog angeführt werden, enden da tendenziell desaströs. Meine Partnerin kann sich da den Mund fusselig reden. Schulungen oder Workshops werden allzu oft nur aus interner Sicht geführt. Neue Impulse von außerhalb sind kaum vorhanden, zumindest nicht in dem Ausmaß in dem sie von Nöten wären. Strategiefindung gestaltet sich da mMng nach schwierig. Ich würde dieses Buch im Falle eines Gewinnes mal auf eine kleine Rundreise zu einigen Damen und Herren schicken. Vielleicht helfen ja ein paar gebundene Seiten, um einige aus dem Dörnröschenschlaf erwachen zu lassen.

  8. Albert Pastötter am

    Als Verantwortlicher Vertrieb in einer bayerischen Genossenschaftsbank bin ich ständig auf der Suche nach Verbesserungen unseres genossenschaftlichen Geschäftsmodells. Der Inhalt dieses Buches hört sich dahingehend sehr interessant an. Lesenswert ?!?

  9. Ich bin auf die Antworten der Autoren gespannt, welche Rolle die Filiale und der direkte menschliche Kontakt aus ihrer Sicht im Vertrieb von Finanzdienstleistungen in der Zukunft spielt.

  10. Mirko Laumann am

    Digitale Disruption und 62% der Banken verfügen über keine Strategie!

    Über Zukunftsmodelle und deren Umsetzung möchte ich mehr erfahren.

    Beste Grüße

  11. Markus Gatzke am

    Als Vertriebler lernt man nie aus und ich würde sehr gerne noch tiefer verstehen und lernen, wie man erfolgreich sein kann und was dabei zu beachten ist. Das Buch ist denke ich hier ein must have und ich würde mich sehr über ein Exemplar freuen.

  12. Danke, für den interessanten Artikel! Dieses Buch würde ich gern als Quelle für meine Bachelorarbeit nutzen. Thema ist die Untersuchung der Auswirkungen, die die Digitalisierung auf Banken hat sowie des Wandels der Vertriebswege einer Bank zum Omnikanalvertrieb.

  13. Erste interessante Themenansätze, die den täglichen Vertrieb stärken und zukunftsfähig machen können.
    Bin gespannt und möchte gerne mehr erfahren.

  14. Florian Kreutzkam am

    Bis 2010 war ich Filialleiter einer Sparkassenfiliale und seitdem nicht mehr im Vertrieb tätig. Jetzt möchte ich mich den Veränderungen und Konstanten widmen und das Thema wieder in den Vordergrund holen.

  15. Dr. Hansjörg Leichsenring

    Vielen Dank für Ihre Teilnahme. Das Los hat entschieden und die Gewinner sind per E-Mail benachrichtigt. Sollten Sie diesmal nicht dabei gewesen sein, kommt bestimmt bald eine neue Gelegenheit. Bis dahin bleiben Sie dem Bank Blog bitte treu.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Kostenloser Newsletter für aktuelle Banking Trends

Für mehr Informationen hier klicken

Anzeige

Weihnachtswünsche für Banker