Anzeige

Elaxy-Crealogix ist Partner für digitalen Finanzvertrieb

Geschichte und Zukunft der Künstlichen Intelligenz – Infografik

0

Kognitive Systeme erobern die Finanzdienstleistung

Künstliche Intelligenz im Bereich Banking

Im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung bietet Künstliche Intelligenz eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten für Banken und Sparkassen
© Shutterstock

Im Finanzsektor bestehen vielfältige und zunehmende Möglichkeiten des Einsatzes Künstlicher Intelligenz. Zwei Infografiken geben Einblick in die Geschichte und zeigen Perspektiven für zukünftige Nutzung dieser interessanten Technologie.

Künstliche Intelligenz (Artificial Intelligence) gibt es schon lange und war auf der bisherigen Wegstrecke mit vielen Hoffnungen und mindestens ebenso vielen Enttäuschungen verbunden. Durch die jüngsten technologischen Entwicklungen haben die dahinter stehenden intelligenten oder kognitiven Systeme jedoch ein neues Niveau erlangt. Computer können heute sehen, hören, lesen und schreiben, aber auch verstehen und Bedeutung vermitteln. Sie können damit in vielfältiger Art und Weise untereinander und mit Menschen interagieren. Funktionen und Wechselwirkungen intelligenter Agenten werden einfach, natürlich und allgegenwärtig. Aber KI kann mehr als „nur“ mit Menschen zu interagieren. Smarte oder kognitive Systeme sind dabei, ganze Branchen zu verändern.

Vielfältige Ansatzpunkte für Künstliche Intelligenz in der Finanzdienstleistung

Auch die Finanzindustrie kann die neuen Technologien nutzen. Die Finanzdienstleistungsbranche bietet sich dabei ganz natürlich für die Verwendung von kognitiven Technologien an. Die Komplexität der Finanzmärkte, die großen Menge an Daten und die Notwendigkeit für Automatisierung und eine bessere Kundenerfahrung eröffnen vielfältige Möglichkeiten eines Einsatzes, um Leistungen, Abläufe und Prozesse zu verbessern.

In Bereichen wie Risikomanagement und Compliance können Smart Agents Geschäftsvorfälle auf ihre Verträglichkeit mit den Regeln der Geschäftspolitik auswerten und dabei die vielfältige Komplexität von Risikopositionen einbeziehen.

Finanz- und Marktanalysen können durch einen erweiterten Einbezug verfügbarer Daten und Informationen weiterentwickelt werden und so Trends und offene Fragen beantworten, die jenseits festprogrammierter Regeln liegen.

Im Private Banking und Vermögensmanagement können Betreuer ihre Kunden besser und gezielter beraten, dank der neuen Möglichkeiten, Marktresearch, Produktinformationen und Kundenprofile zu analysieren. Intelligente Systeme (Stichwort Robo Advice) ermöglichen zudem neue Optionen für eine kostengünstige, personalisierte Anlageberatung.

Im Kundenservice können sogenannte Service-Bits in weiten Bereichen selbständig Kundenanfragen beantworten und bearbeiten, ohne dass der Kunde merkt, dass sein Kommunikationspartner kein Mensch sondern eine Maschine ist.

Infografik Geschichte der Künstlichen Intelligenz

Die folgende Infografik zeigt die Evolution der künstlichen Intelligenz, beginnend bei Isaac Asimov und Alan Turing im Jahre 1950 über den Schachcomputer Deep Blue, hin zu Watson und Siri bis zu den heutigen neuronalen Netzwerken.

Infografik zur Geschichte der künstlichen Intelligenz

Geschichte der künstlichen Intelligenz von 1950 bis heute

Infografik Zukunft der Künstlichen Intelligenz

Die zweite Infografik zeigt die ständig wachsenden Möglichkeiten der  Künstlichen Intelligenz, gibt Beispiele und zeigt mögliche Perspektiven auf.

Infografik Zukunft der Künstlichen Intelligenz

Beispiele und Perspektiven für den zukünftigen Einsatz smarter oder kognitiver Systeme


Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stern(e), Durchschnitt: 4,75 von 5)

Danke fürs Teilen

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers.Aktuell bietet er Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management und Beratung/Consulting an und vertritt die Firma Meniga, einen innovativen Anbieter von White-Label-Lösungen für Persönliches Finanz Management (PFM) im deutschsprachigen Teil Europas.Darüber hinaus hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

" type="text/javascript">