Fünf Erfolgsfaktoren für eine erfolgreiche Transformation

Die Chance als Risiko

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Die Veränderungsgeschwindigkeit nimmt deutlich zu. Allerdings scheitern mehr als 50 Prozent aller Transformationsprojekte in Deutschland. Das muss nicht sein. Fünf Faktoren verdeutlichen, wie ein Change Projekt zum Erfolg geführt werden kann.

Erfolgsfaktoren für eine erfolgreiche Transformation

Erfolgsfaktoren für eine erfolgreiche Transformation.

Partner des Bank Blogs

Eines der großen Modewörter unserer Zeit heißt Transformation. Eine erfolgreiche Veränderung (siehe z.B. Apple zum Ende der 90iger Jahre) ist eine Reise, bei der die Beteiligten und ihr Umfeld mitgenommen werden müssen. Gibt es so etwas wie einen Masterplan für Transformationen, respektive organisatorische Veränderungen? Wahrscheinlich eher nein. Jede Veränderung muss individuell durchdacht, geplant und umgesetzt werden.

Die folgenden fünf Erfolgsfaktoren für gelungene Transformationen entstammen einem langjährigen Erfahrungsschatz

1. Das richtige Team für die Aufgabe zusammenstellen

In einem Transformationsprojekt werden immer auch wichtige Personalentscheidungen getroffen. Hier stellt sich die Frage nach dem richtigen Mix an Menschen in dieser Phase. Kommt ein Unternehmen in eine Restrukturierungsphase, muss vielleicht auch mal der CEO ausgetauscht werden, weil der alte CEO weder für Schweiß und Tränen steht, noch in der Lage ist, schwierige Personalentscheidungen zu treffen.

Bei der Zusammenstellung des/der Teams empfehle ich die Nutzung von Rollenmodellen, um sicherzustellen, dass sich unterschiedliche Persönlichkeiten im Team befinden (nicht nur Alphatiere, sondern auch Ideengeber, Zuhörer etc.). Wichtig ist auch, dass das Veränderungsprogramm zur Priorität (Commitment) für die Top-Entscheider wird und sie gleich zu Beginn die erforderlichen Ressourcen und Budgets zur Verfügung stellen.

2. Moderne Projektarbeit

Im Rahmen des Kommunikationsprozesses werden die Projektarbeit gestartet, Arbeitspakete verteilt und Timelines festgelegt. In dieser Phase kann viel richtig gemacht werden. Schlanke Projektorganisation versus viel Administration und Papier. Es kommt darauf an, alle Stakeholder zu involvieren und den richtigen Projektleiter/CTO – als wichtigen Brückenbauer zwischen den verschiedenen Stakeholdern- zu bestimmen.

Handelsblatt Tagung 2022 Zukunft Retail Banking

Ferner sollten Teilprojekt-übergreifend die Quick Wins eingesammelt werden, um der Belegschaft und anderen Stakeholdern schnell greifbare Erfolge präsentieren zu können.

3. Sonderpunkt: Die deutsche Mitbestimmung

Die Beachtung der Mitbestimmung ist ein ganz wichtiger Punkt für den Erfolg der Restrukturierung/Veränderung. Ganz sicher sind bereits die vertraulichen 4-Augen-Gespräche erfolgt. Jetzt muss die gesamte Belegschaft hinter die Veränderung gebracht werden. Meine Empfehlung ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Arbeitnehmergremien/Betriebsräten/Personalräten. So will es der Gesetzgeber und so passt es zur deutschen Kultur. In dieser Phase wird ein fairer Interessenausgleich (nicht nur im rechtlichen Sinne des Betriebsverfassungsgesetztes) sichergestellt.

4. Change und Kommunikation

Es muss ausreichend über „DAS NEUE“ kommuniziert werden (Newsletter, Veranstaltungen, in der Tagesarbeit durch die direkten Vorgesetzten). Ferner werden regelmäßige Pulschecks durchgeführt, um transparent zu machen, wo die Organisation gerade steht. Der Klassiker sind die Phasen der Veränderungen, die immer durchlaufen werden.  Und selbstverständlich gehört zu den Adressaten der Kommunikation auch der Kapitalmarkt mittels Investorenmeetings oder Gespräche mit Ratingagenturen.

Phasen der Veränderung in Change Prozessen

Change Management muss auf die unterschiedlichen Phasen in Veränderungsprozessen eingehen.

5. Implementation is key

Wenn die Ergebnisse der Projektarbeit in die Umsetzung kommen, sind wir im erfolgskritischen Moment. Hier trifft Wunsch auf Wirklichkeit. Stimmt die Qualität der Ergebnisse, sind die Menschen vorbereitet auf die Veränderungen. Hier wird auch oft die Arbeit aus dem Projekt in die Linie übergeben, ein ganz entscheidender Punkt. Insbesondere wenn auch Veränderungen beim Verhalten der Belegschaft erreicht werden sollen, ist das Aufsetzen eines Trainings- und Coachingprogramms erfolgskritisch (Top-down, angefangen mit den Vorständen).


Whitepaper Change Management

Dokument als PDF herunterladenIn den vergangen 20 Jahren hatte ich die Freude, bei vielen Veränderungsprojekten in der Finanzindustrie einen Beitrag zu bringen. Als ‚Brückenbauer‘ und Transformationsexperte habe ich aus meinem Erfahrungsschatz die wichtigsten Erfolgsfaktoren in meinem aktuellen Whitepaper „Gelungene  Organisationsentwicklung“ zusammengefasst, dass kostenlos heruntergeladen werden kann.

Über den Autor

Edgar Salzmann

Edgar Salzmann ist Banker und Senior Advisor im Bereich Financial Services. Zuvor war er als COO und Leiter diverser Transformationsprogramme bei großen internationalen Banken tätig. Er engagiert sich bei der Weiterentwicklung von betriebswirtschaftlichen Fragestellungen z.B. als Mitglied der Schmalenbach Gesellschaft.

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren