ESG-Risiken beeinflussen die Finanzierung des Mittelstands

Nachhaltigkeit im Fokus von Banken

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Eine neue Studie hat die Rolle von ESG-Daten bei Kreditvergabeprozessen im Bankensektor untersucht. Nachhaltigkeit wird demnach zum Muss für Kredite an den Mittelstand.

Trends, Studien und Research zum Firmenkundengeschäft, Corporate und Investment Banking

Studien und Research zu Trends und Entwicklungen im Firmenkundenbereich der Banken, inklusive Corporate und Investment Banking.

Partner des Bank Blogs

Horváth ist Partner des Bank Blogs

Eine gemeinsame Studie der Frankfurt School of Finance & Management, der openESG und der PPA Gruppe hat untersucht, wie Banken Nachhaltigkeitsdaten bei der Kreditvergabe an kleine und mittlere Unternehmen (KMU) nutzen. ESG-Daten, sind demnach kein Nice-to-have mehr, sondern ein einflussreicher Faktor für Banken und Unternehmen.

Hohe Bedeutung von ESG-Daten für Banken

Die Untersuchung belegt, dass ESG-Daten sowohl für die Nachhaltigkeitsstrategie als auch für das Risikomanagement von Banken eine wachsende Bedeutung erlangen. Environmental, Social und Governance (ESG) Daten dienen dazu, ESG-Risiken im Zusammenhang mit der Finanzierungstätigkeit der Bank und den ESG-Auswirkungen der Bank auf Gesellschaft und Umwelt zu quantifizieren. Über 80 Prozent der befragten Banken geben an, dass ESG-Faktoren bereits heute ihre Kreditvergaberichtlinien beeinflussen, unabhängig von der Unternehmensgröße.

Zunehmende Bedeutung von ESG-Daten für Unternehmen

Die Ergebnisse verdeutlichen auch, dass nicht nur Großunternehmen, sondern auch KMUs verstärkt mit den Anforderungen an ESG-Daten konfrontiert sind. Bemerkenswert ist, dass dies sogar KMUs betrifft, die gemäß geltenden Bestimmungen nicht zur Pflicht der Nachhaltigkeitsberichterstattung (gemäß der sogenannten CSRD-Richtlinie) verpflichtet sind.

Fast ein Viertel der befragten Institute gibt an, dass ESG-Risiken bereits Auswirkungen auf ihre Kreditvergaberichtlinien gegenüber KMUs haben, wobei mehr als die Hälfte (54 Prozent) potenzielle Geschäftsbeziehungen ablehnt. Diese Ergebnisse unterstreichen, dass individuelle ESG-Daten von Unternehmen jeder Größe zunehmend als Voraussetzung für zukünftige Kreditvergaben betrachtet werden.

Herausforderungen bei der Beschaffung von ESG-Daten

Die Studie analysiert ebenfalls die Herausforderungen, mit denen Banken konfrontiert sind, wenn sie ESG-Faktoren berücksichtigen. Insbesondere die Verfügbarkeit, Qualität und Vergleichbarkeit der erforderlichen ESG-Daten stellen für die Institute Probleme dar.

Infolgedessen geben die befragten Banken an, dass sie die Verantwortung für die Daten bei ihren Kunden sehen: Über 94 Prozent erwarten, dass ihre Kunden die erforderlichen ESG-Daten bereitstellen. Dies macht ein entsprechendes Engagement seitens der kreditsuchenden Unternehmen unerlässlich. Allerdings stellt dies eine Herausforderung für den Mittelstand dar, der oft nicht über ausreichende Ressourcen und regulatorische Fachkenntnisse zur Bewältigung der komplexen Anforderungen verfügt.

Banken als Enabler der grünen Transformation

In der Auswirkungsabschätzung zur CSRD-Richtlinie quantifiziert die Europäische Union den durchschnittlichen zusätzlichen Aufwand für die vollständige Erfüllung der Berichtspflichten auf 106.000 Euro pro Jahr und Unternehmen. Trotz der erheblichen Zusatzkosten, die durch die neuen regulatorischen Anforderungen entstehen, eröffnen sich durch die Integration von ESG-Daten auch Chancen.

Die Banken übernehmen aufgrund der regulatorischen Vorgaben zwangsläufig eine entscheidende Rolle als Treiber der wirtschaftlichen Transformation. Die Finanzbranche und Unternehmen müssen sich auf diese Veränderungen einstellen, um die langfristige Nachhaltigkeit und Widerstandsfähigkeit der Wirtschaft sicherzustellen.

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zu Studien und Whitepapern.

Sie sind bereits Abonnent? Hier geht es zum Login
 

Noch kein Premium-Leser?
Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Bank Blogs (Studienquellen, E-Books etc.) und viele weitere Vorteile.

>>> Hier anmelden <<<

Neu: Tagespass Studien
Sie wollen direkten Zugriff auf einzelne Studien, aber nicht gleich ein Premium-Abonnement abschließen? Dann ist der neue Tagespass Studien genau das richtige für Sie. Mit ihm erhalten Sie für 24 Stunden direkten Zugriff auf sämtliche Studienquellen.

>>> Tagespass Studien kaufen <<<


Ein Service des Bank Blogs
Der Bank Blog prüft für Sie regelmäßig eine Vielzahl von Studien/Whitepapern und stellt die relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Als Premium Abonnent unterstützen Sie diesen Service und die Berichterstattung im Bank Blog.

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Get Abstract: Zusammenfassungen interessanter Businessbücher

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren