Anzeige

Strategische Finanzplanung im Private Banking der Sparkassen

Direct-Brokerage weiter auf Wachstumskurs

0

Zahlreiche Faktoren unterstützen den Trend

Markttendenzen Direct Brokerage

pixelio.de / Michael Grabscheit

Das Geschäft mit der Vermögensanlage für Privatkunden ist unverändert ein hochattraktiver Markt für die Banken. Entsprechend groß ist der Wettbewerb um die entsprechenden Kunden.

Einst eine Nische, haben sich die Direktbanken inzwischen zu etablierten Marktteilnehmern entwickelt. Eine besondere Rolle spielen die Direct-Broker, also Banken (und andere Anbieter) die sich auf das Wertpapiergeschäft konzentrieren.

Marktendenzen im Bankgeschäft

Ihnen kommen mehrere Entwicklungen zugute: Zum einen führt der Vertrauensverlust der Kunden in die traditionellen Banken zu einem Umdenken hinsichtlich der Nachfrage nach Beratungsleistungen. Zum anderen ist ein deutlicher Trend zur Mehrfachbankverbindung erkennbar.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Zunehmender Wettbewerbsdruck im Bankgeschäft

Aber auch allgemeine gesellschaftliche Trends, wie z.B. die zunehmende Individualisierung der Gesellschaft führen zu einem veränderten Nachfrageverhalten und begünstigt damit, das Online-Banking ganz allgemein und damit auch das Online-Brokerage im besonderen.

Wachstumsmarkt Direct-Brokerage

Einer der wichtigsten Trends ist jedoch zweifellos die zunehmende Digitalisierung und Wandlung zu einer Informationsgesellschaft:

  • Die Erstellung und Verarbeitung von Informationen werden schneller und einfacher.
  • Die zunehmend stärkere und frühere Nutzung neuer Medien (Handy, Online Shopping) erhöht Akzeptanz.
  • Das Web 2.0 ist zur Realität geworden.
  • Datenschutz und Datensicherheit haben an Bedeutung gewonnen und sind vor allem in den Augen der Verbraucher keine bremsenden Faktoren mehr.
  • Die „Silver Surfer“ (eine hochattraktive Kundengruppe gerade für Geldanlage) entdecken das Netz.

So ist es nicht weiter verwunderlich, dass sich Direct Brokerage einer zunehmenden und stabil wachsenden Nachfrage erfreut.

Kundenzahl im Direct-Brokerage steigt kontnuierlich an

Bei einem durchschnittlichen Wachstum von sechs Prozent p.a. dürfte bald die 8 Millionen Grenze bei der Kundenzahl geknackt werden. Der Wettbewerbsdruck auf die Filialbanken mit traditionellem Beratungskonzept steigt damit weiter an.

Informiert bleiben mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter:


Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,67 Stern(e) - 3 Bewertung(en)

Danke fürs Teilen

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers.Als Experte für Digitalisierung, Innovation und Vertrieb hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland und bietet Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management sowie Beratung/Consulting an.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anzeige

Mit Amazon Echo die intelligente Sprachsteuerung von Alexa nutzen

" type="text/javascript">