Digitalisierung und Bankfilialen

Lesenswertes über Banking KW 5-2018

In der Rückschau auf die Top Themen in der internationalen Finanzszene stehen diesmal Bedeutung und Zusammenspiel von Digitalisierung und stationärem Vertrieb im Blickpunkt. Daten und Blockchain sind weitere Themen.

Internationale Banking Top News und Trends

Internationale Top News und Trends rund ums Banking und Finanzdienstleistungen.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Digitalisierung und der Einsatz moderner Technologie werden oft als Begründung für die Schließung von Bankfilialen angeführt. Dabei sind sie letztlich nur zwei Seiten derselben Medaille. Entscheidend ist das Kundenverhalten. Und das bietet nicht nur Spielraum für beide Seiten sondern erwartet sie sogar in einem umfassenden Service- und Dienstleistungsangebot.

Die Partner des Bank Blogs

Schließen Sie eine Content Marketing Partnerschaft mit dem Bank Blog

Neue Technologien verändern den Kontakt zum Kunden

Jim Marous, Mitherausgeber von Financial Brand ist der Überzeugung, dass Banken das disruptive Potential der digitalen Transformation unterschätzen. Insbesondere das Smartphone habe, keine andere Technologie, das Verhalten der Konsumenten verändert. Er ermöglicht über 24 Stunden an sieben Tagen in der Woche zu shoppen, Informationen zu suchen oder zu teilen und mit nahezu jeder Person oder Unternehmung in Verbindung zu treten. Geldinstitute müssten diese Herausforderung annehmen. Ihre Zukunft liege in Themen, die weit über bisherige Finanzdienstleistungen hinausgehen.

Mehr dazu hier: The Banking Industry Sorely Underestimates The Impact of Digital Disruption

John Bertrand von SAP beschreibt in Finextra die Notwendigkeit einer stärkeren Personalisierung der Kundenansprache. Kunden würden dies – auch im Banking – zunehmend erwarten. Neue Technologien und Verfahren wie z.B. Maschinelles Lernen oder Predictive Analytics böten dazu entsprechende Möglichkeiten. Auch die Nutzung von Biometrie bei der Identifizierung und Authentifizierung gelten zukünftig als Servicestandard.

Mehr dazu hier: Novelty to Necessity: The Power of Personalisation Technology in Banking

Sam Kilmer ergänzt dazu auf GonzoBanker, dass es im Bankmarketing auf Inhalte und schnelle Lieferung (Content & Delivery) ankäme. Über 60 Prozent der Führungskräfte mittlerer Banken glauben, dass ihr Marketing nicht reif für diese zukünftigen Herausforderungen sei.

Mehr dazu hier: Are Banks Missing the Mark on Message?

Die Rolle der Bankfiliale in der digitalen Welt

Nicht nur die Anzahl von Bankfilialen geht weltweit zurück. Auch der Einzelhandel ist dabei, seine traditionellen Vertriebskanäle auf den Prüfstand zu stellen. Gegen den Trend hat JP Morgan Chase angekündigt, 400 neue Bankfilialen zu eröffnen. Karen Epper Hoffman von BAI Banking Strategies sieht darin den Schüssel für die Akquisition von Einlagen und einen Garant für Kundenservice. So sei die Zufriedenheit von Bankkunden, die regelmäßig eine Filiale aufsuchen im Durchschnitt deutlich höher. Es gelte, High-Tech und High-Touch geschickt zu kombinieren.

Mehr dazu hier: Branches hold key to deposit growth, customer service

Ein Beispiel für eine solche Kombination beschreibt Jack Dougal in Banking.com. Video Banking sei z.B. in China schon fester Bestandteil von Bankfilialen. Es biete Kunden die Möglichkeit, mit Beratern in Kontakt zu treten, die sonst nur schwer erreichbar wären. Daraus ergebe sich eine Win-Win-Situation für Kunden und Bankfilialen.

Mehr dazu hier: The role of video banking in tomorrow’s branches

Weitere interessante Themen der Finanzwoche

Es gab aber noch weitere interessante Beiträge:

Wie Banken den Überfluss von Daten beherrschen können

Baken und Sparkassen werden mit Daten überflutet. Robotic Process Automation und Künstliche Intelligenz ermöglichen es, den Überblick zu behalten und aus den Daten wertvolle Informationen zu gewinnen.

Mehr dazu hier: Robotics and Cognitive Automation Will Keep Banks From Drowning in Data

Das weltweit erste regulierte Blockchain-Ökosystem

In Spanien wurde vor kurzem das weltweit erste regulierte nationale Blockchain-Ökosystem vorgestellt. Mehr als 70 spanische Unternehmen, darunter mit BBVA und Santander auch große Banken, haben gemeinsam Red Alastria aufgebaut und mit ID Alastria einen digitalen Identitätsstandard geschaffen. Das Netzwerk bietet damit einen Standard für den Informationsaustausch aller daran beteiligten Mitglieder. Apps sollen die Funktionalitäten nach und nach erweitern.

Mehr dazu hier: Alastria – The World’s first regulated Blockchain Ecosystem

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Dann bitte ...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 1 Bewertung(en)

Informiert bleiben mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter:

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Digitalisierung, Innovation und Vertrieb hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland und bietet Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management sowie Beratung/Consulting an.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren