Anzeige

PSD2 und Open Banking: Chancen für Banken im digitalen Finanzökosystem

Digitale Innovationen in der Baufinanzierung

0

Rollen im Ökosystem Immobilienfinanzierung

In Zeiten der Digitalisierung verändert sich auch ein eher von langfristigen Geschäften geprägter Bereich wie die Baufinanzierung. Eine Expertenumfrage hat die zukünftige Rolle der Banken und Sparkassen in einem digitalen Ökosystem Immobilienfinanzierung untersucht.

Aktuelle Trends, Studien und Research zur Digitalsierung im Bereich Finanzdienstleistung

Der Trend zur Digitalisierung hat unseren Alltag und die Unternehmenswelt nachhaltig verändert. Banken und Sparkassen werden später als andere Branchen erfasst, aber nicht weniger heftig. Im Bank Blog finden Sie aktuelle Studien zu diesem wichtigen Thema.
© Shutterstock

Banken in anderen Ländern haben schon frühzeitig erkannt, dass es im Bereich der Immobilienfinanzierung und –vermittlung vielfältige Möglichkeiten gibt, digitale Innovationen zu nutzen. Beispiele sind der schweizerische Hypomat oder mobile Lösungen für australische und kanadische Bankkunden.

Hierzulande ist Baufinanzierung eine Produktkategorie bei Banken und Sparkassen, in der digitale Innovationen noch selten zu sein scheinen. Dass sich z. B. noch kein FinTech explizit an das Thema herangewagt hat, deutet auf die besonderen Herausforderungen hin, die dieses Produktfeld mit sich bringt. Die Digitalisierung bietet jedoch eine Vielzahl von Möglichkeiten, auch für neue Wettbewerber.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Expertenumfrage zur Digitalisierung der Baufinanzierung

IBI-Research hat in einer Expertenumfrage Meinungen und Stimmen zur Digitalisierung im Themenfeld Immobilienfinanzierung gesammelt und zu einer Kurzstudie verdichtet. Untersucht wurde, wie Kunden beim Erwerb eines Eigenheims digital unterstützt werden können, von welchen Dienstleistern diese Unterstützung in einem digitalen Ökosystem stamm und wo Differenzierungspotenzial für Banken und Sparkassen besteht.

Ökosystem Immobilienfinanzierung

Demnach sind 68 Prozent der befragten Experten der Meinung, dass ein Kreditinstitut die Führung in einem digitalen Ökosystem Immobilienfinanzierung übernehmen wird, so dass sich hier Ideen für neue Geschäftsfelder erahnen lassen.

Dass Kreditinstitute Teil eines digitalen Ökosystems zur Erfüllung des Kundenwunsches „Immobilienerwerb“ sein werden, ist in den Augen der Experten (fast) sicher. Über zwei Drittel der Befragten sind zudem der Meinung, dass eine Bank oder eine Sparkasse auch die Führung darin übernehmen wird.

Anderen Unternehmensgruppen wird diese Rolle weit weniger häufig zugetraut: 27 Prozent sehen Immobilienmakler als potenzielle Leiter eines solchen Ökosystems 25 Prozent sehen FinTechs oder Internet-Oligarchen und 22 Prozent Bauträger/Generalunternehmer. Weiteren Berufsgruppen wie z. B. Bausachverständigen, Notaren oder Steuerberatern wird diese Rolle nicht zugerechnet; auch mit ihrer Beteiligung rechnet nur rund die Hälfte der Experten. Die Beteiligung weiterer Unternehmen aus den Branchen Hausverwaltung, Handwerk und Umzugsdienstleistung wird noch weitaus geringer eingeschätzt.

Vielfältige digitale Angebote im Bereich Baufinanzierung

Bezüglich des bankseitigen Angebots halten es 90 Prozent der Befragten für wahrscheinlich, dass Kreditinstitute ihren Kunden zukünftig eine Möglichkeit zur digitalen Hinterlegung wichtiger Dokumente anbieten werden. Darin sind beispielsweise Notarverträge und Finanzierungsdokumente gespeichert und von Kunden jederzeit abrufbar. 81 Prozent der befragten Experten stimmen (eher) zu, dass Kunden diese Möglichkeit auch nutzen werden.

Digitale Angebote Baufinanzierung

Vielfältige digitale Möglichkeiten, Kunden beim Thema Baufinanzierung zu unterstützen

Mehr Wettbewerb durch Digitalisierung

Aus der Realisierung eines digitalen Ökosystems Baufinanzierung resultieren neue Konzepte für die zukünftige Ausgestaltung der Ansprache- und Produktangebote. 82 Prozent der Teilnehmer glauben, dass zukünftig auch FinTechs in der Immobilienfinanzierung innovative Lösungen präsentieren werden, somit also auch in diesem Bereich ein verstärkter Wettbewerb zu erwarten ist. Vorteil der Kreditinstitute ist, dass sie auf einem Vertrauensverhältnis mit ihren Kunden insbesondere in diesem Themenfeld aufbauen können und mit entsprechenden Aktivitäten Ihre Marktposition erfolgreich verteidigen können.

Zur Bezugsmöglichkeit der Studie gelangen Sie über Laterpay.

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Viel günstiger als der Einzelkauf:

Alternativ zum Einzelkauf besteht die Möglichkeit, einen Zeitpass zu erwerben. Dieser ist wesentlich günstiger als ein Einzelkauf. Mit dem „Zeitpass Studien“ bekommen Sie vollen Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten der Studienrubrik.

Für weitere Informationen und Hintergründe lesen Sie bitte den ausführlichen Beitrag zu Laterpay.

Bei Fragen und Problemen zu/mit LaterPay hilft der Laterpay-Kundendienst, viele Fragen werden auch im Help Center beantwortet.

Jetzt kaufen für 1,49EUR

Jahrespass

1 Jahr Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück

Gültigkeit1 Jahr
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängert sich Keine automatische Verlängerung
Preis98,75 EUR

Monatspass

1 Monat Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück

Gültigkeit1 Monat
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängert sichNach 1 Monat
Preis9,75 EUR
Kündigung Jederzeit kündbar

Code

Einlösen

Gutschein einlösen >

Informiert bleiben mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter:


Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 5 Bewertung(en)

Danke fürs Teilen

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers.Als Experte für Digitalisierung, Innovation und Vertrieb hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland und bietet Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management sowie Beratung/Consulting an.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anzeige

Mit Amazon Echo die intelligente Sprachsteuerung von Alexa nutzen