Anzeige

Digital Banking Software für die Bank von Morgen

Digital Natives und die Bank der Zukunft

0

Hohe Qualitätsanforderungen der Generation Y

Aktuelle Trends, Studien und Research über Retail Banking

Das klassische Retail Banking, also das Geschäft mit der Mehrzahl der privaten Kunden, befindet sich in einem tiefgreifenden Prozess der Veränderung. Verändertes Kundenverhalten, intensiver Wettbewerb, die Digitalisierung und andere Faktoren führen zu einer stetigen Verengung der Margen und stellen Banken und Sparkassen zunehmend vor neue Herausforderungen. Studien zu den neuesten Trends und Entwicklungen und wie darauf reagiert werden kann finden Sie im Bank Blog.
© Shutterstock

Digital Natives gelten als besonders interessante Kundengruppe der Zukunft. Eine aktuelle Studie zeigt, dass auch diese technik-affine Generation bei Finanzdienstleistungen in erster Linie auf klassische Banken und Sparkassen vertraut.

Die Angehörigen der Digital Natives (auch Millenials oder Generation Y genannt) sind zwischen 1980 bis 1999 geboren und gelten als besonders technik-affin, da mit dem Internet gemeinsam groß geworden. Immer wieder wird darauf hingewiesen, dass diese Kundengruppe für Banken und Sparkassen zwar sehr interessant sei, man ihnen aber besondere technische Möglichkeiten bieten müsse.

Vor kurzem nun hat die Unternehmensberatung LiNKiT in Zusammenarbeit mit Studierenden der Technischen Hochschule Köln über 300 „Digital Natives“ über ihre Erwartungen an die „Bank der Zukunft“ via Internet befragt. Befragt wurden ausschließlich Studierende (60 Prozent) und junge Berufstätige in den ersten Berufsjahren (36 Prozent).

Digital Natives vertrauen den klassischen Banken

Für den einen oder anderen erstaunlich, vertrauen auch junge Erwachsene trotz digitaler Affinität bei Finanzgeschäften vor allem den klassischen Banken.

Gefragt danach, welche Möglichkeiten der Geldaufnahme in Zukunft attraktiv seien, rangiert der Kredit bei der klassischen Bank an erster Stelle: 85 Prozent der Befragten können sich gut oder sehr gut vorstellen, dort Geld aufzunehmen, deutlich vor Leihen bei Freunden und Familie (53 Prozent), Online-Finanzdienstleistern (41 Prozent) und Crowd-Lending (22 Prozent).

Ähnlich sieht es bei der Geldanlage aus. Auch hier landet die klassische Bank auf dem ersten Rang: 79 Prozent der Digital Natives können sich gut oder sehr gut vorstellen, die klassische Bank für die Geldanlage in Anspruch zu nehmen, gefolgt von Online-Finanzdienstleistern (62 Prozent). 40 Prozent würden grundsätzlich in Start-up-Unternehmen investieren. Gerade 23 Prozent der Befragten können sich gut oder sehr gut vorstellen, ihr Geld in Crowdfunding-Investments anzulegen.

Qualität und Transparenz sind wichtige Kriterien

Die persönliche Beratung in einer Bank oder Sparkasse hat demnach auch bei der Generation Y nicht ausgedient. Allerdings müssen sich die Institute auf veränderte Bedürfnisse der Kunden einstellen.

Der persönliche Kontakt zum Bankberater spielt nämlich eine untergeordnete Rolle. Die Studie zeigt, dass die Recherche bis hin zur Auswahl des endgültigen Anbieters und seines Produkts eigenständig erfolgen. Digital Natives unterscheiden deutlich zwischen qualitativ hochwertiger, persönlicher Beratung und grundlegenden Informationen, die sich zunehmend leicht online beschaffen lassen.

Digital Natives informieren sich online umfassend durch Eigenrecherche. Wenn die Entscheidung über das eigene Vorgehen wie Geldaufnahme oder Geldanlage bereits feststeht, sind Kriterien wie „Qualität der Konditionen“, „Sicherheit des Dienstleisters“ und „Transparenz des Angebots“ ausschlaggebend.

Sofern Beratung gefragt ist, bestehen gleichzeitig ein hoher Anspruch und eine genaue Vorstellung davon, wie diese aussehen soll. Banken müssen sich damit deutlich stärker von einer Produktorientierung auf eine Kundenorientierung umstellen.

Für die Bank der Zukunft ist es wichtig, eine Kombination von online- und offline-Komponenten für Beratung, Vergleichsmöglichkeiten und Informationsbeschaffung anzubieten. Ein Modell, das Kunden eine größtmögliche Flexibilität bietet, indem sie einfach und unkompliziert selbst recherchieren und bei Bedarf auf eine qualitativ hochwertige, persönliche Kundenberatung zurückgreifen können.

Zur Bezugsmöglichkeit der Studie gelangen Sie über Laterpay.

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Viel günstiger als der Einzelkauf:

Alternativ zum Einzelkauf besteht die Möglichkeit, einen Zeitpass zu erwerben. Dieser ist wesentlich günstiger als ein Einzelkauf. Mit dem „Zeitpass Studien“ bekommen Sie vollen Zugang zu allen kostenpflichtigen Inhalten der Studienrubrik.

Für weitere Informationen und Hintergründe lesen Sie bitte den ausführlichen Beitrag zu Laterpay.

Bei Fragen und Problemen zu/mit LaterPay hilft der Laterpay-Kundendienst, viele Fragen werden auch im Help Center beantwortet.

Jetzt kaufen für 1,49EUR

1-Monats-Zeitpass Studien & Research

1 Monat Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück
Gültigkeit1 Monat
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis14,75 EUR

3-Monats-Zeitpass Studien & Research

3 Monate Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück
Gültigkeit3 Monate
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis34,75 EUR

6-Monats-Zeitpass Studien & Research

6 Monate Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück
Gültigkeit6 Monate
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis56,75 EUR

1-Jahres-Zeitpass Studien & Research

1 Jahr Zugriff auf alle bezahlpflichtigen Inhalte im Studienbereich des Bank Blogs.

Zurück
Gültigkeit1 Jahr
Zugriff aufAlle Inhalte in Kategorie Studien
Verlängerung Keine automatische Verlängerung
Preis82,75 EUR

Code

Einlösen

Gutschein einlösen >

Anzeige

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Stern(e), Durchschnitt: 4,40 von 5)

Danke fürs Teilen

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers.Aktuell bietet er Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management und Beratung/Consulting an und vertritt die Firma Meniga, einen innovativen Anbieter von White-Label-Lösungen für Persönliches Finanz Management (PFM) im deutschsprachigen Teil Europas.Darüber hinaus hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Kostenloser Newsletter für aktuelle Banking Trends

Für mehr Informationen hier klicken

Anzeige

Weihnachtswünsche für Banker