Die Kunst des guten Arguments

Wie Sie andere wirkungsvoll überzeugen können

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Wer andere überzeugen will, braucht gute Argumente. Das gilt gerade in einer Zeit, in der Debatten zunehmend irrationaler und aggressiver geführt werden. In seinem Buch „Die Kunst des guten Arguments“ zeigt Anthony Weston, wie das wirkungsvoll gelingen kann.

Buchtipps und Leseempfehlungen für Bankmanager und -mitarbeiter

Die Bereitschaft zu lebenslangem Lernen ist als Bestandteil einer Karriere in Zeiten der Veränderung allgemein akzeptiert. Dass „Lesen bildet“ weiß schon der Volksmund. Obwohl wir alle tagtäglich viel zu viel lesen „müssen“, lesen wir wohl alle gleichzeitig auch viel zu wenig. Im Bank Blog finden Sie daher Hinweise und Empfehlungen auf interessante Bücher, die Ihnen neue Erkenntnisse und Ideen vermitteln sollen.

Partner des Bank Blogs

Onivatio nist Partner des Bank Blogs

Ständig versuchen andere uns – und wir, andere – durch Argumente zu überzeugen. Das gilt gleichermaßen im Privatleben, im Beruf oder Studium, in Politik oder Gesellschaft. Aber wie kann das am besten gelingen? Anthony Weston, zeigt mit anschaulichen Regeln und vielen praktischen Beispielen, was gute und was schlechte Argumente sind und wie man erfolgreich argumentiert. Er stellt vor, wie Argumente aufgebaut sein sollten und welche Art Argument in welchem Kontext am besten funktioniert.

Argumente untermauern Behauptungen

Argumente sollen Behauptungen und Meinungen fundieren. Sie werden daher vom Ende her konstruiert, sprich von der Schlussfolgerung her. Die Schlussfolgerung ist, worauf der Argumentierende hinauswill. Sie gilt es durch Prämissen zu begründen. Damit ein Argument überzeugt, sollte es am besten gleich auf mehrere solcher Voraussetzungen aufbauen.

Verallgemeinerung als beliebtes Argument

Eine beliebte Argumentationsform stellt die Verallgemeinerung dar. Hierfür benötigt man unbedingt (mehrere) gute Beispiele, um die Schlussfolgerung zu untermauern. Wie viele genau und welche Art von Beispielen hängt davon ab, auf wie viele Dinge sich die Verallgemeinerung bezieht. Je repräsentativer die Beispiele, desto weniger werden benötigt. Man sollte auch stets die Belastbarkeit einer Argumentation testen, indem man nach Gegenbeispielen sucht, die die Schlussfolgerung widerlegen könnten.

Buchtipp: Die Kunst des guten Arguments von Anthony Weston

Die Kunst des guten Arguments von Anthony Weston.

Quellen sollten auf Zuverlässigkeit überprüft werden

Oft werden Argumente mit Menschen, Organisationen oder Umfragen begründet. Dabei kommt es darauf an, dass die externen Quellen möglichst zuverlässig, glaubwürdig oder sachkundig sind. Ein Vergleich mehrerer Quellen kann hier weiterhelfen. Das Internet als solches ist übrigens keine Quelle, es gibt nur andere Quellen wieder.

Kausalität statt Korrelation

Die Behauptung, dass ein bestimmtes Ereignis ein anderes kausal herbeiführt, nennt man Ursachenargument. Hierzu wird eine Korrelation als Beleg für eine Behauptung angeführt, d.h. man verweist  auf einen regelmäßigen Zusammenhang zwischen zwei Ereignissen oder Zuständen. Einen solchen Zusammenhang zu finden, ist oft schwer. Manche Korrelationen sind nur zufällig. Und selbst wenn tatsächlich ein kausaler Zusammenhang besteht, ist nicht immer klar, welches Ereignis das andere verursacht – oder ob womöglich beide durch ein drittes Ereignis verursacht werden.

Über den Autor Anthony Weston

Anthony Weston ist Schriftsteller, Philosoph und Professor für Philosophie an der Elon University in North Carolina.

Buch oder Zusammenfassung

Das Buch hat 159 Seiten. Sie erhalten es u.a. bei Amazon:

Kennen Sie GetAbstract? GetAbstract komprimiert das Wissen, das in diesem und den anderen Businessbüchern steckt, zu leicht verdaulichen, fünfseitigen Zusammenfassungen. Jede davon lässt sich in nur 10 Minuten lesen – schneller als mit getAbstract können Sie sich in Businessthemen nicht weiterbilden. Weniger als 1 € pro Tag kostet Sie die Geistesnahrung, die Sie über aktuelle Businesstrends auf dem Laufenden hält.

Als Leser des Bank Blogs haben Sie die Möglichkeit eines kostenlosen Probeabonnements. Klicken Sie dafür einfach hier.

Get Abstract: Zusammenfassungen interessanter Businessbücher

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 4 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren