Umfrage: Deutsche Finanzbranche hat Libra abgeschrieben

Gefahren für die Finanzstabilität überwiegen Nutzen

Deutschlands Banken rechnen nicht mehr mit einer Einführung der Facebook-Kryptowährung Libra im kommenden Jahr. Die Bedenken wegen möglicher Gefahren für die Finanzstabilität seien zu erheblich.

Studien und Research zu Trends und Entwicklungen zum Einsatz von Technologie in der Finanzdienstleistung

Technologie ist nicht erst seit der Digitalisierung ein wichtiger Faktor für Finanzdienstleister. Im Bank Blog finden Sie Studien zu den wichtigsten Trends und Entwicklungen.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Partner des Bank Blogs

collectAI ist Partner des Bank Blogs

Facebook hat kürzlich gemeinsam mit 21 Partnern den offiziellen Startschuss für die Einführung von Libra, einer weltweit verwendbaren digitalen Währungseinheit bekanntgegeben. Obwohl wichtige Partner, wie Mastercard, Visa oder Paypal abgesprungen sind, hält Facebook am Plan fest, die Kryptowährung 2020 einzuführen.

Allerdings haben seit der Ankündigung des Projekts im Juni 2019 auch zahlreiche Politiker und Vertreter von Aufsichtsbehörden starke Bedenken gegen das Projekt vorgebracht. Notenbankgouverneure und Finanzminister der führenden Wirtschaftsnationen (G20) lehnen Libra wegen möglicher Risiken für die globale Finanzstabilität ab. Bundesbank-Vorstand Wuermeling hält gar eine Finanzkrise aufgrund von Libra für denkbar und warnt vor Facebook als größtem Gläubiger von Staaten.

Banker sehen in Libra erhebliche Risiken

Eine aktuelle Umfrage des Centers for Financial Studies (CFS) der Frankfurter Goethe-Universität zeigt, dass die Bedenken der Regulierer von vielen Banken geteilt werden. 77 Prozent der Befragten erwarten, dass Libra sich zu einer digitalen Parallelwährung entwickeln könnte und so die Wirksamkeit geldpolitischer Maßnahmen vermindern würde. 61 Prozent der Befragten halten Libra sogar für eine Gefahr für die globale Finanzstabilität.

Vor diesem Hintergrund rechnen 57 Prozent der Befragten nicht damit, dass Libra tatsächlich im kommenden Jahr eingeführt wird, nur 38 Prozent gehen von einer Einführung aus.

Obwohl die Bedenken groß sind, lehnen 61 Prozent der Befragten ein pauschales Verbot ab. Stattdessen fordern sie eine konstruktive Begleitung des Vorhabens, um Innovationen im Finanzsektor zu fördern.

„Die Idee einer einheitlichen, weltweit gültigen Digitalwährung sei grundsätzlich reizvoll und biete erhebliche Potenziale. Aber auf große Fragezeichen, gäbe es derzeit noch keine überzeugenden Antworten.

Zum Downloadlink zur Studie gelangen Sie über Laterpay.

Sind Sie schon Premium-Leser?

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zur Studie. Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Jetzt kaufen für 1,95EUR

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 5 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren